WebWizard   8.12.2022 07:00    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Musik-Streams und KlimaschutzWegweiser...
8 Dollar für Musk
Mehr bargeldlosWegweiser...
Zapping zwischen Stream und TV
Microsoft lässt Office auf
Stark im StreamWegweiser...
Keine Daten für Russland
Künstliche Intelligenz gegen PrivatsphäreWegweiser...
20 Mrd. Dollar für Designsoftware FigmaWegweiser...
Neue Drohnen-Regeln in Österreich 2022
mehr...








Advent in Radstadt 2022


Aktuelle Highlights

Medizinische Sprache


 
WebWizard Kurzmeldungen
Aktuell  02.11.2021 (Archiv)

Glas als Speichermedium

Quarzglas wird zum Superdatenspeicher, zumindest wenn es nach Peter G. Kazansky von der University of Southampton und seinem Doktoranden Yuhao Lei geht.

Sie haben eine Höchstgeschwindigkeits-Laserschreibtechnik entwickelt, mit der sich feinste Strukturen in Glas brennen lassen, und zwar im gesamten Glaskörper, nicht nur an der Oberfläche. Diese winzigen Strukturen lassen sich zur langfristigen optischen Datenspeicherung nutzen. Die Speicherdichte ist mehr als 10.000 Mal höher als bei der Blu-ray-Optical-Disc-Storage-Technologie für Videos.

'Einzelpersonen und Organisationen generieren immer größere Datensätze und hoffen auf neue Speicher mit hoher Kapazität, niedrigem Energieverbrauch und langer Lebensdauer. Während Cloud-basierte Systeme eher für temporäre Daten konzipiert sind, glauben wir, dass die dauerhafte Datenspeicherung in Glas für nationale Archive, Museen, Bibliotheken oder private Organisationen nützlich sein könnte', so Lei. Pro Sekunde lassen sich etwa 230 Kilobyte Daten in Glas im wahrsten Wortsinn verewigen.

Kazansky und Lei setzen einen rasend schnell getakteten Femtosekundenlaser ein - jeder Lichtblitz dauert ein paar Billiardstel Sekunden. Er erzeugt im Glas Krater, die jeweils nur 500 Mal 50 Nanometer groß sind - ein Nanometer ist ein Millionstel Millimeter. Da die Nanostrukturen anisotrop sind, erzeugen sie eine Doppelbrechung. Das lässt sich nutzen, um Daten nicht nur mechanisch, sondern auch optisch zu speichern, und zwar zweifach. Damit wird die Speicherung fünfdimensional - zwei steuert die Optik bei, drei die Mechanik.

'Dieser neue Ansatz verbessert die Datenschreibgeschwindigkeit auf ein praktisches Niveau, so dass wir Dutzende von Gigabyte an Daten in einer angemessenen Zeit schreiben können. Darüber hinaus reduziert die Verwendung von gepulstem Licht den Energiebedarf beim Schreiben', sagt Lei. Mit ihrer neuen Methode haben die Forscher fünf Gigabyte Textdaten auf eine Quarzglasscheibe von der Größe einer herkömmlichen Compact Disc geschrieben. Platz hat sie für das Hunderttausendfache.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Technologie #Glas #Speicher #Forschung



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Energie per Laser
Space Power, ein Unternehmen, das neue Technologien für die Versorgung von Satelliten mit Strom entwickel...

Unzerstörbarer Speicher
Der japanische Hightech-Konzern Hitachi hat in Tokio einen neuartigen Datenspeicher aus Quarzglas präsent...

USB Universalspeicher
Cruzer Mini 2GB 2.0-Wechselspeichermedium...

DVD Wachstumsrate höher als erwartet
Die DVD setzt sich als digitales Speichermedium für Videofilme noch schneller durch als von der Industrie...

Super-Speicher für Daten
Die drei großen Musiklabels, BMG, EMI und Universal, wollen in Zukunft ihre Musik auf optischen Daten-Dis...

Mini-Disk mit Riesen-Speicher!
In Massachusetts haben Wissenschaftler scheinbar einen Meilenstein der Speichertechnologie aus der Taufe ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Peugeot 408


Youtube Handles 2022


Jaguar-Jubiläum


ID Treffen 2022


Charger SRT Elektro


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S

Aktuell aus den Magazinen:
 Das Internet schneller durchsuchen Meta-Suchmaschine erspart viel Zeit
 Doppeljackpot am Mittwoch 1,4 Mio. Euro wandern im ersten Rang in den Topf
 Winterzeit ab 26.10. Uhren zurück drehen am Wochenende!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple