WebWizard   26.2.2024 00:03    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Übersehene Gefahr im UnternehmenWegweiser...
Intelligenz für den FlirtWegweiser...
Blinde sehen mit KI
KI noch nicht wirtschaftlich
Hintergrund wirkt in Zoom
Werbung 2024 in Prime VideoWegweiser...
Fakeshop-Finder gegen Betrug
Gratis: PDF editieren und ausfüllen
Youtube strenger und teurer
USB Sticks und Flash Speicher testenWegweiser...
mehr...








50 Jahre Golf


Aktuelle Highlights

Zulassungsschein am Handy


 
WebWizard News-Links
Internet  20.04.2022 (Archiv)

Twitter und Depression

Ein neu entwickelter Algorithmus von Forschern der Brunel University London und der University of Leicester erkennt eine Depression bei Twitter-Nutzern mit einer Genauigkeit von 88,39 Prozent.

Die Software bestimmt den mentalen Zustand einer Person, indem sie 38 Kriterien aus deren öffentlichem Twitter-Profil extrahiert und analysiert. Dazu gehören die Inhalte der Beiträge, die Zeitpunkte, zu denen gepostet wird und andere Benutzer im Umfeld. Laut dem Team könnten ähnliche Systeme für polizeiliche Ermittlungen oder zum Finden geeigneter Bewerber für Jobs geeignet sein.

'Wir haben den Algorithmus an zwei großen Datenbanken getestet und unsere Ergebnisse mit anderen Depressionserkennungstechniken verglichen. In allen Fällen ist es uns gelungen, bestehende Techniken in Bezug auf ihre Klassifizierungsgenauigkeit zu übertreffen', so Abdul Sadka, Direktor des Brunel Institute of Digital Futures. Der Algorithmus wurde mit zwei Datenbanken trainiert, die den Twitter-Verlauf von Tausenden Benutzern sowie zusätzliche Infos über die psychische Gesundheit dieser Nutzer enthielten. 80 Prozent der Infos in jeder Datenbank wurden verwendet, um den Bot zu unterrichten, während die anderen 20 Prozent eingesetzt wurden, um seine Genauigkeit zu testen.

Der Bot schließt zunächst alle Benutzer mit weniger als fünf Tweets aus und korrigiert dann Rechtschreibfehler und ergänzt Abkürzungen. Dann berücksichtigt er 38 verschiedene Faktoren - wie die Verwendung positiver und negativer Wörter durch einen Benutzer, die Anzahl der Freunde und Follower, die er hat sowie die Verwendung von Emojis - und trifft auf dieser Basis eine Entscheidung über den mentalen und emotionalen Zustand dieses Benutzers.

'Die nächste Stufe dieser Forschung wird darin bestehen, ihre Gültigkeit in verschiedenen Umgebungen oder Hintergründen zu untersuchen', so Huiyu Zhou, Experte für maschinelles Lernen an der University of Leicester. Noch wichtiger sei es, die Technologie, die aus dieser Untersuchung hervorgeht, für andere Anwendungen wie E-Commerce, Einstellungsprüfungen oder Kandidaten-Screenings nutzbar zu machen. Wer sich in sozialen Medien tummelt, werde künftig zum gläsernen Menschen, für viele eine erschreckende Vorstellung.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Twitter #Analyse #Sprache #Depression



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Emojis sind verwirrend
mojis vermitteln oft keine klaren Botschaften und werden je nach kulturellem Hintergrund unterschiedlich ...

Ventilatoren machen krank
Lautstark pustende Ventilatoren von Klima- und Lüftungsanlagen können die Gesundheit gefährden, wie Forsc...

Freie Rede ohne Limits
Tesla-Chef Elon Musk hat Twitter mit dem Versprechen für 44 Mrd. Dollar gekauft, die Zensur auf der Platt...

44 Mrd. Dollar: Musk kauft Twitter
Nun ist es also passiert: Elon Musk kauft Twitter für viele Milliarden. Ein riskantes Geschäft für beide ...

Ermüdung und Tod
Wie sehr bestimmte Aktivitäten einem älteren Menschen das Gefühl der Ermüdung vermitteln, kann vorhersage...

Kognitive Menopause
Die Schwere einiger Symptome der Menopause, vor allem Depressionen und sexuelle Dysfunktion, stehen mit d...

Internet ändert Gehirn?
Das dauernde Multitasking und die nicht-lineare Struktur des Internets hinterlassen mittlerweile deutlich...

Winterdepression muss nicht sein
Lichtmangel ist die häufigste Ursache für eine Winterdepression. Daher sollte man sich gerade in der dunk...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Internet | Archiv

 
 

 


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric


Vegan oder gesund?


Schräge Lotto-Strategie


Munter am Steuer


Q8 Facelift


Doro: Conqueress

Aktuell aus den Magazinen:
 ID 7 Tourer der e-Kombi von VW
 Mini Elektroauto Cooper E kommt
 6 Mio am Sonntag Fünffachjackpot in Österreich
 Events bleiben digital online und hybrid im Trend
 Golf 2024 Facelifting für 8

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple