WebWizard   25.6.2024 06:23    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Google-Fonts-Abmahnungen: Sammelklage gegen Abmahner
30 Euro für Netflix-Kunden möglichWegweiser...
Smartphones sind Nachtlader
Teure Top-Handies
Vorurteile und die KI
Supercomputer in Modulen
Kein Aprilscherz: Mobile- und Internettarife steigen
Smarte GesundheitWegweiser...
Übersehene Gefahr im UnternehmenWegweiser...
mehr...








Fiat Panda 2024


Aktuelle Highlights

SEO ohne Links


 
WebWizard News-Links
Internet  12.10.2022 (Archiv)

A1 wird nicht mehr reguliert

Am 10. Oktober kam es zu einer Zeitenwende am österreichischen Breitbandmarkt: Erstmals seit der Liberalisierung Ende der 1990er Jahre ist die A1 Telekom Austria nicht mehr verpflichtet, anderen Unternehmen Zugang zu ihrer Netzinfrastruktur zu gewähren.

„Für einige Anbieter wird sich das Geschäft in Zukunft schlicht nicht mehr rechnen“, zeigt sich Harald Kapper, Präsident des Dachverbands der österreichischen Internetwirtschaft ISPA ernüchtert. „Massive Preissteigerungen zu Gunsten der A1 sind mit diesen Regulierungsferien behördlich genehmigt.“ Viele Anbieter stehen nun vor der Frage, wie sie neben der bereits allgemeinen Kostensteigerung nun auch noch für höhere Entgelte zur Nutzung der Netzinfrastruktur der Telekom Austria aufkommen sollen.

Hintergrund der gestiegenen Kosten ist die Aufhebung der seit Jahrzehnten bestehenden Regulierung des ehemaligen Staatsunternehmens Telekom Austria aufgrund dessen marktbeherrschender Stellung. Die Regulierung hat bislang dafür gesorgt, dass die bundesweite Netzinfrastruktur der Telekom Austria bestmöglich genutzt wird, indem alternative Internetanbieter gegen ein durch die Regulierungsbehörde festgelegtes, faires Entgelt, Zugang zur Infrastruktur erhalten. Damit konnten diese Anbieter ihre Dienste auch an Orten anbieten, an denen sie über kein eigenes Netz verfügen und so für Wettbewerb und Produktvielfalt am österreichischen Breitbandmarkt sorgen.

Ex-Monopolist dominiert den Markt

Ob das auch weiterhin möglich sein wird, ist nach Ansicht von Kapper fraglich: „Zwar bietet A1 Telekom Austria weiterhin Zugang zu ihrer Infrastruktur an, nun aber zu Konditionen, die sich gerade für kleinere Anbieter häufig nicht rechnen. Es ist daher leider zu befürchten, dass in den kommenden Jahren zahlreiche kleine und mittelgroße Anbieter, die den österreichischen Breitbandmarkt über Jahrzehnte entscheidend mitgeprägt haben, den Markt nicht mehr bearbeiten können. Die Folgen werden auch die Kundinnen und Kunden zu spüren bekommen, da die Preise nun empfindlich steigen werden und gleichzeitig mit weniger Auswahl zu rechnen ist.“

Überraschend kommt die Aufhebung der Regulierungsauflagen auch insofern, als der Marktanteil der A1 Telekom Austria am Festnetzmarkt weiterhin bei weit über 50 % liegt. Die Regulierungsbehörde begründet die Aufhebung der Regulierungsmaßnahmen jedoch unter anderem damit, dass für den größten österreichischen Netzbetreiber mehr Anreize geschaffen werden müssen, um in Glasfaserinfrastruktur zu investieren.

ISPA/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Provider. Österreich #Monopol #Internet #Preise



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Handy statt Festnetz
Die Zeit des klassischen Telefonanschlusses in Deutschland ist endgültig vorbei. Laut dem 'Festnetz-Monit...

Das Internet wird teuer, wenn das Monopol Preise festsetzt
Alle Jahre wird die Regulierung des Telekom Austria-Monopols (heute A1) in Österreich hinterfragt, die ma...

Re-Monopolisierung bei Providern
Fehlgeleitete Förderungen und Mangel an fairen Wettbewerbsbedingungen gefährden die Zukunft alternativer...

Neelie Kroes fördert Monopolisierung?
Der Markt der Telekom-Anbieter ist ein sensibler. Die kleineren alternativen Provider stehen einem Ex-Mon...

A1 treibt die Preise - alleine
A1 hat mit seinem neuen Tarifangebot 'A1 Go!' die Preise für Neukunden stark erhöht und sorgt bei den Ver...

   






Top Klicks | Thema Internet | Archiv

 
 

 


Gewinnspiel: A Quiet Place


Jeep Wagoneer Elektro-SUV


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0

Aktuell aus den Magazinen:
 AK: Amazon Prime Kosten zurückholen Preiserhöhung war nicht legal
 Lancia Ypsilon startet auch wieder im Oldtimer-Bereich aktiv
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple