WebWizard   24.4.2024 14:15    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Vorurteile und die KI
Supercomputer in Modulen
Kein Aprilscherz: Mobile- und Internettarife steigen
Smarte GesundheitWegweiser...
Übersehene Gefahr im UnternehmenWegweiser...
Intelligenz für den FlirtWegweiser...
Blinde sehen mit KI
Werbung 2024 in Prime VideoWegweiser...
Gratis: PDF editieren und ausfüllen
mehr...








UGC-Video-Werbung im Trend


Aktuelle Highlights

Medien mit KI


 
WebWizard News-Links
Technik  28.12.2022 (Archiv)

Router überwacht Atem

Die von Internet-Routern ausgesendeten Signale lassen sich nicht nur nutzen, um Tablets und Smartphones mit dem Netz zu verbinden.

Mithilfe des Wireless Access Points lässt sich auch die Atemfrequenz einer Person im Raum messen - und zwar wenn sich der in mobilen Endgeräten verbaute Wireless Adapter mit einem Local Area Network (LAN) oder einem anderen kabelgebundenen Datennetz verbindet. Der Router wird laut Experten des National Institute of Standards and Technology (NIST) somit zum Frühwarngerät für gesundheitsgefährdende Atemstörungen.

Die elektromagnetischen Wellen, die Router aussenden, prallen an manchen Hindernissen ab oder durchdringen Materie, auch menschliche Körper. Wenn sie sich bewegen, etwa beim Atmen, werden sie zusätzlich verändert. Diese Interaktionen unterbrechen die Internetverbindung nicht, aber sie können signalisieren, dass jemand in Schwierigkeiten ist, jedenfalls mit dem neuen System der NIST-Forscher. Im Jahr 2020 wollten NIST-Wissenschaftler Ärzten helfen, die COVID-19-Pandemie zu bekämpfen. Patienten wurden isoliert und Beatmungsgeräte waren knapp. Frühere Forschungen hatten die Verwendung von WLAN-Signalen untersucht, um Personen oder Bewegungen zu erfassen - mit nur mäßigem Erfolg.

Die Forscher um Jason Coder haben die Kanalstatusinformation (CSI), also das Signal, das Laptops, Smartphones und andere Endgeräte aussenden, genutzt. Es ist immer dasselbe, und der Access Point, der die CSI-Signale empfängt, weiß, wie es aussehen soll. Aber wenn die CSI-Signale durch die Umgebung wandern, werden sie verzerrt. Der Access Point analysiert das Ausmaß der Verzerrung, um die Verbindung anzupassen und zu optimieren. Das Team hat die Firmware auf dem Router modifiziert, um diese Signale bis zu zehnmal pro Sekunde abzufragen, um ein detailliertes Bild davon zu erhalten, wie sich das Signal ändert.

Um das System zu trainieren, haben die KIST-Wissenschaftler eine Puppe genutzt, die für Ausbildungszwecke entwickelt worden war. Sie simuliert alle denkbaren Arten von normaler Atmung über abnormal langsame und abnormal schnelle Atmung sowie Asthma bis hin zu Lungenerkrankungen. In all diesen Fällen bewegt sich der Körper auf eine ganz spezielle Art. Die Atembewegungen der Puppe verändern den Weg des CSI-Signals. Mit Deep Learning ist es den Ingenieuren schließlich gelungen, eine Trefferquote für Erkrankungen der Atemwege von 99,54 Prozent zu erreichen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Gesundheit #Router #Technik #Forschung



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Einfühlsamere Apps
Ein vermeintlich mitfühlsames App-Design ermutigt Patienten, sich an einen Behandlungsplan zu halten und ...

Schlecht für die Gesundheit: TikTok
Der 1,7 Bio. Dollar (rund 1,6 Bio. Euro) schwere US-Haushaltsentwurf, der derzeit verhandelt wird, um ein...

Fake News in Gesundheit
Teenagern fällt es schwer, zwischen falschen und wahren Gesundheitsinformationen zu unterscheiden, wie ei...

Gesundheitsapps unbeliebt
Gut jeder dritte Deutsche (37 Prozent) nutzt Gesundheits-Apps (DiGA) täglich, doch von ihrer Wirksamkeit ...

Windel hält Baby unter Kontrolle
Das New Yorker Start-up Pixie Scientific hat eine neue Art Hightech-Babywindel entwickelt, die es besorgt...

Hausmittel gegen Husten
Schon Großmutter wusste, dass die Zwiebel ein Heilmittel ist, das bei Erkältungen hervorragend wirkt. Ant...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Technik | Archiv

 
 

 


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric

Aktuell aus den Magazinen:
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa
 2,8 Mio. warten Dreifackjackpot in Österreich
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich
 Aprilscherze im Web 2024 kann lustig werden!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple