Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  

27.4.2018 10:44      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Stream ohne Strom
DDOS-Attacken: Woher kommen die Angriffe?
Tarnkappe gegen Gesichtserkennung
Alexa wird böse
Regierung plant Zensur und Überwachung
Vanadiumdioxid statt Silizium?
EDV wird zu kompliziert
Künstliche Gehirne
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSGVO und Fotografie


 
WebWizard News-Links
05.11.2002 (Archiv)

SMS-Fahndung

Flüchtenden Verbrechern geht es in Deutschland nun noch rascher an den Kragen: Die Polizei wird künftig auch per SMS nach Straftätern fahnden. Ein fünfmonatiger Probebetrieb dieser SMS-Offensive ist soeben gestartet.

Mit der Offensive sollen bestimmte Bevölkerungsgruppen gezielt in die Fahndung nach flüchtigen Straftätern einbezogen werden, wie das Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden mitteilte. Dabei setzt die Polizei auf die freiwillige Mitarbeit von Teilen der Bevölkerung, die sich berufsbedingt im öffentlichen Raum bewegen, etwa Mitarbeiter des Personennahverkehrs, Taxi- und Busfahrer sowie städtische Hilfspolizeibeamte. Ziel ist es, die Bevölkerung bei Fahndungen aus aktuellem Anlass möglichst rasch miteinzubeziehen.

Die ausgewählten Personen erhalten eine SMS auf ihr Handy, etwa mit der Beschreibung eines flüchtigen Bankräubers, eines entwichenen Häftlings oder einer vermissten Person. Auch Kfz-Kennzeichen können ohne Zeitverzug übermittelt und immer wieder auf dem Display abgerufen werden. Das neue Fahndungsinstrument wird während der nächsten fünf Monate bundesweit erprobt. 'Die schnelle und direkte Einbeziehung ausgewählter Berufsgruppen eröffnet der Zusammenarbeit von Polizei und Bevölkerung neue Perspektiven und erhöht die Wahrscheinlichkeit, eine Straftat unmittelbar nach ihrer Begehung aufzuklären', erklärte BKA-Präsident Ulrich Kersten die geplante SMS-Offensive.

Für die SMS-Fahndung ist in den einzelnen Polizeidienststellen die Installation einer speziellen Software notwendig. Fünf Monate lang wird die neue Fahndungsmethode zunächst getestet - in 10 ausgewählten Polizeidienststellen sowie im Bundeskriminalamt, wo sie zur Alarmierung der eigenen Mannschaft dienen soll. Können Erfolge verbucht werden und erweist sich die Methode als sinnvoll, ist an einem bundesweiten Einsatz gedacht.

In Japan nützt die Polizei die hohe Verbreitungsdichte von Kamera-Handys: Hier sind die Bürger dazu aufgefordert, Fotos und Videosequenzen von Verbrechen an die Polizei zu senden, um die Identifizierung und Verfolgung von Straftätern zu unterstützen.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net