Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  

21.4.2018 17:37      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Youtube nicht kinderfreundlich?Wegweiser...
Livestatistik zum Internet
Piraterie und Malware
Größter Akku in Australien
Betrug und Alter
Daten im eCommerceWegweiser...
Bitcoins für Radio
Gesunde Sensoren
KI: Evorus wird selbstständig
Klimaschutz: Mikrowelle statt Auto
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSG-Vertrag


 
WebWizard Kurzmeldungen
Aktuell  30.04.2009 (Archiv)

Kurz gezwitschert

Der Mikroblogging-Dienst Twitter hat innerhalb kürzester Zeit ein rasantes Wachstum erlebt und eine selten gesehene Publikumsstärke an den Tag gelegt. Doch 60 Prozent der Nutzer zwitschern nur kurzfristig.

Twitter kann seine User nicht halten. Für den Großteil der User bleibt die Kurznachrichtenplattform jedoch ein einmaliges bzw. zumindest nur kurzfristiges Vergnügen. Rund 60 Prozent der Nutzer kehren dem Nielsen-Marktforscher David Martin zufolge der Seite bereits im Monat nach ihrer Registrierung wieder den Rücken. Ähnliche Angebote wie Facebook oder MySpace hätten in vergleichbaren Entwicklungsstadien eine bis zu doppelt so hohe Bindungsrate erreicht. Twitter schafft es hingegen nur auf magere 40 Prozent und soll ausgerechnet aufgrund seiner wachsenden Popularität auf Grenzen stoßen.

Angesichts der schwachen Kundenbindung liege der verbleibende Wachstumswert, also die potenzielle Gesamtreichweite des Portals, nur bei einem Maximum von zehn Prozent aller Internet-User. Dabei sei der Anteil an gehaltenen Nutzern erst in den vergangenen Monaten von einer Rate bei rund 30 Prozent gestiegen. Nielsen zufolge gibt eine hohe Verbleibquote zwar keine Garantie für ein großes Publikum, stellt jedoch eine Grundvoraussetzung dar. Um eine derart niedrige Rate bzw. die abtrünnigen Twitter-User kompensieren zu können, seien schlichtweg zu wenige neue Nutzer verfügbar. Einem Mediaweek-Bericht nach hat sich die Zahl der Twitter-Mitglieder im März zwar verdoppelt. Der Großteil der 'Newbies' kehre jedoch nicht mehr auf das Portal zurück.

Neuregistrierte Mitglieder der Plattform sind von der Nachrichtenflut offenbar überfordert. Aufgrund der steigenden Zahl an Kanälen sei die Auswahl tatsächlich relevanter Twitter-Feeds schwierig bzw. die Seite selbst zu unübersichtlich. 'Mit steigender Popularität von Twitter scheint auch das Ausmaß der Belanglosigkeiten zuzunehmen', urteilt der Blog der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Neueinsteiger, die mit dem System noch nicht vertraut sind, bemängeln eine unzureichende Benutzerführung, während konkurrierende Angebote wie MySpace oder Facebook beinahe selbsterklärend funktionierten und intuitiv zu bedienen seien. Nach Medienberichten hat der Kurznachrichtendienst seine beste Zeit bereits erlebt. Angesichts der hohen Einstiegshürden befinde sich Twitter bereits wieder 'auf dem absteigenden Ast'.

pte

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Kundenbindung mit Facebook
Die Rice University hat in einer Studie herausgefunden, wie der Effekt einer genutzten Facebook-Seite auf...

Twitter nicht zu verkaufen
Auch wenn die Gerüchteküche brodelt, der Webby-Award für Twitter neues Öl ins Feuer gegossen hat und Inte...

Wette auf Follower
Wer hat die Million? Dieses Spektakel geht derzeit bei Twitter ab, wo sich CNN und Ashton Kutcher (der Sc...

Twitter: Wurm von Teenie
Ein 17-Jähriger soll den Wurm in Twitter aktiviert haben, der zuletzt für Furore und Angst bei den Usern ...

Twitter: Ernst nach Spaß
Diese Woche wurde Twitter in einem der erfolgreicheren April-Scherze zum Übernahmekandidaten für die Bild...

contator twittert...
Wir zwitschern neuerdings dem Hype entsprechend unsere Feeds zu Twitter. Wer statt den RSS-Nachrichten od...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSG-Vertrag



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



PC-USB-Mikrofon



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.
 Budapest Tuning Show Heiße Fotos von der AMTS 2018

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net