Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  

25.4.2018 05:09      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Stream ohne Strom
DDOS-Attacken: Woher kommen die Angriffe?
Tarnkappe gegen Gesichtserkennung
Alexa wird böse
Regierung plant Zensur und Überwachung
Vanadiumdioxid statt Silizium?
EDV wird zu kompliziert
Künstliche Gehirne
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSGVO und Fotografie


 
WebWizard News-Links
News-Aktuell  02.11.2009 (Archiv)

Raubkopierer sind die besten Kunden

Filesharer sind nicht das Problem der Musikindustrie. Sie sind jene Kunden, die das meiste Geld für Musik ausgeben. Das sagt eine aktulle Studie.

Filesharer, die illegale Downloads aus dem Netz ziehen, geben gleichzeitig am meisten Geld für Musik aus. Die Musikdiebe investieren 75 Prozent mehr Geld in CDs und kostenpflichtige MP3s als jene Menschen, die keine illegalen Dateien im Web herunterladen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle britische Studie von Ipsos MORI, im Zuge derer laut Bericht des Independent 1.000 Personen mit Internetzugang zwischen 16 und 50 Jahren befragt wurden.

Allein in Großbritannien laden jährlich geschätzte sieben Mio. User illegal Musik aus dem Netz herunter. Laut der Erhebung gibt einer von zehn Internetnutzern zu, urheberrechtlich geschütztes Material illegal aus dem Web zu ziehen.

Ausgehend von diesen Studienergebnissen sieht die Musikindustrie ausgerechnet in ihren besten Kunden den größten Feind. Die in Großbritannien geplanten Netzsperren für Filesharer könnten so der angeschlagenen Branche noch mehr Schaden zufügen, indem jene bestraft würden, die eigentlich das meiste Geld bringen.

Dieser Zugang werde der Regierung nicht dabei nützen, einer kränkelnden Musikindustrie wieder auf die Beine zu helfen, meint Peter Bradwell von dem ThinkTank Demos, der die Studie in Auftrag gegeben hat. 'Politiker und Musikfirmen müssen begreifen, dass sich die Art des Musikkonsums geändert hat und Konsumenten nach niedrigeren Preisen und einfacherem Zugang verlangen', so Bradwell.

Menschen, die Musik im Web tauschen, sind jene, die an Musik interessiert sind, meint Mark Mulligan von Forrester Research. 'Sie nutzen Filesharing, um Musik kennenzulernen.' Die junge Generation sei nicht mehr an ein Konzept gewöhnt, bei dem für Musik bezahlt werden muss. 'Man braucht ein Preislevel, das nicht spürbar ins Gewicht fällt', meint Mulligan.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
CDs verkaufen sich weiter gut
Neben der Schlager-Volksmusik ist es insbesondere der Heavy Metal, der weiterhin für gute Verkäufe von si...

Gerechtigkeit für Piraten
Die bislang so klagefreudige Motion Picture Association of America (MPAA) will im Kampf gegen Filmpirater...

Rechte an digitalen Daten
Am Montag ging die Geschichte durch die globale Digitalpresse, Bruce Willis wolle Apple wegen der Nicht-V...

Zwei Drittel laden illegal
Eine Studie der Columbia University hat erhoben, dass 70 Prozent der US-Amerikaner zwischen 18 und 29 sch...

Musik im Web ist gratis
Egal ob jemand eine CD im Musikladen klaut oder illegalen Download Musikstücke im Internet herunterlädt -...

Hohe Preise, schlechter Verkauf
Der Verkauf von illegalen CD- und DVD-Raubkopien lässt sich nicht durch härtere Gesetze und strengere Pol...

Raubkopien von Mobile-Games
Internet-Piraten satteln auf mobile Medien um und erweitern ihr illegales Angebot zunehmend mit Videospie...

Schneller Verkauf gegen Kopien
Im Kampf gegen Musikpiraterie haben Sony Music und Universal Music beschlossen, in Großbritannien auf ein...

Forrester: Wenige, aber starke Empfehler
Nur wenige Social-Networker entscheiden über Markenerfolge im Social Web. Das ist die Kernaussage der Stu...

Zensur in den USA
Die 'Homeland Security' schlägt nun im Internet zu, hat die NYT berichtet. 70 Domains wurden gesperrt, h...

Abgaben auf Festplatten gefordert
Wieder einmal - nachdem die Verwertungsgesellschaften vor Gericht schon mehrfach gescheitert waren - ford...

Datenbank der Raubkopierer
Die Diskussion in Großbritannien rund um Copyright im Netz dauert seit Jahren an. Nun hat die britische R...

Urheberrechtsabgabe illegal?
Wenn Sie einen Drucker oder Scanner kaufen, zahlen Sie die Abgabe, da man diese Geräte zum Kopieren verwe...

Musik in der Krise
Die Musikindustrie befindet sich weltweit weiter auf Talfahrt. Das geht aus dem Bericht des Weltverband d...

Für Künstler statt gegen Piraten
Im Kampf gegen Musik- und Filmpiraterie zeichnet sich eine Trendwende ab. Nun ist die Unterstützung der ...

BlueRay: Raubkopien
Hauptsächlich in den USA werden von Piraten aus China täuschend echt verpackte 'Blue-Ray'-Disks für wenig...

IFPI gehört Piraten
Die IFPI ist die Organisation, die 'Raubkopierer' dingfest machen soll. Piratebay dürfte einer der großen...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema News-Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net