Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  

19.4.2018 23:11      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Youtube nicht kinderfreundlich?Wegweiser...
Livestatistik zum Internet
Piraterie und Malware
Größter Akku in Australien
Betrug und Alter
Daten im eCommerceWegweiser...
Bitcoins für Radio
Gesunde Sensoren
KI: Evorus wird selbstständig
Klimaschutz: Mikrowelle statt Auto
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSG-Vertrag


 
WebWizard Kurzmeldungen
Aktuell  06.11.2009 (Archiv)

Facebook gegen Betrüger und Abzocker

Das Social Network Facebook will härter gegen betrügerische Werbenetzwerke vorgehen. Die Plattform sperrt Abzocker-Netzwerke mit irreführenden Anzeigen.

Nachdem in der Branche eine breite Diskussion über irreführende Anzeigen und betrügerische Social Games ausgebrochen ist, hat nun auch Facebook bekannt gegeben, in den vergangenen Monaten Werbenetzwerke gesperrt zu haben. Seit der Überarbeitung der Nutzungsbedingungen auf der Entwicklerplattform musste die Seite zwei betrügerisch agierende Werbefirmen sperren, heißt es in einem offiziellen Blogeintrag von Facebook.

Detaillierte Zahlen dazu, wie oft es vorkommt, dass in dem sozialen Netzwerk betrügerische Werbemaßnahmen Anwendung finden, werden seitens einer Facebook-Sprecherin auf Anfrage von pressetext zwar nicht genannt. Es häufen sich aber immer wieder Fälle, bei denen Unternehmen in großem Stil Nutzer in die Irre geführt hatten, wie aus dem Blogposting hervorgeht. Zumindest 100 Applikationen wurden entweder entfernt oder als verdächtig gemeldet, heißt es in dem Beitrag. Dabei wurden User häufig zu undurchsichtigen Zahlungen für Online-Services verleitet, ohne dass diese darüber aufgeklärt waren.

'Dieser Kampf ist nicht neu und noch lange nicht vorbei, schreibt Entwickler Nick Gianos im Facebook-Blog. Schon zu Beginn des Jahres habe es Vorfälle und rigorose Sperren gegeben. Einige Monate später seien dann wieder zahlreiche irreführende Anzeigen von externen Werbenetzwerken in Applikationen aufgetaucht, die neuerlich entfernt wurden. Aktuell würden die betrügerischen Aktivitäten vor allem in Form von Verkaufsangeboten sichtbar.

Ob die Betrugsversuche für die betreffenden Werbenetzwerke auch Konsequenzen haben, die über die Facebook-Sperre hinausgehen, bleibt unklar. Auch Namen, um welche Firmen es sich konkret handelt, nennt Facebook nicht. Erst vor wenigen Tagen hatte MySpace ebenfalls bekannt gegeben, seine Nutzungsbedingungen dahingehend überarbeitet zu haben, dass betrügerischer Werbung entgegengewirkt werden kann.

pte

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Betrug bei Facebook-Werbung?
Veritasium hat nach eigenartigen statistischen Ergebnissen einen Test gemacht und festgestellt, dass Geld...

Spaßvögel?
Im Internet gehen immer wieder lustige Gestalten um, mitunter auch gefährliche. Und gerade Social Network...

Wer liked, verliert!
Haben Sie heute schon einmal zu häufig 'gefällt mir' gedrückt? Dann wird Facebook Sie mit einem Bann best...

Angriff auf Onlinegamer
Online-Spieler geraten immer stärker ins Visier von Cyberkriminellen - so das Ergebnis der G Data Gaming-...

Abzocke mit dem Firmenbuch
Man kennt die Erlagscheine, sobald man eine Firma gründet: Dubiose Anbieter jubeln Unternehmern Angebote ...

Facebook Marketing problematisch
Facebook beheimatet mittlerweile zahlreiche Werbeanzeigen und Kampagnen großer Unternehmen. Gleichzeitig ...

ClickandBuy mit Facebook-App
Sicheren Geldtransfer möchte der Zahlungsanbieter ClickandBuy in Facebook anbieten und will mit einer ent...

User schummeln nicht
Social Networks bilden nicht die Wunschvorstellung, sondern die tatsächliche Persönlichkeit ihrer Nutzer ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSG-Vertrag



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



PC-USB-Mikrofon



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.
 Budapest Tuning Show Heiße Fotos von der AMTS 2018

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net