Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  

24.4.2018 23:13      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Youtube nicht kinderfreundlich?Wegweiser...
Livestatistik zum Internet
Piraterie und Malware
Größter Akku in Australien
Betrug und Alter
Daten im eCommerceWegweiser...
Bitcoins für Radio
Gesunde Sensoren
KI: Evorus wird selbstständig
Klimaschutz: Mikrowelle statt Auto
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSGVO und Fotografie


 
WebWizard Kurzmeldungen
Aktuell  16.11.2009 (Archiv)

ORF: Wie gehabt, nur teurer

Wenn sich die Regierung daran macht, den Staatsfunk den Regeln der EU zu unterwerfen, dann kann das als Drohung aufgefasst werden. Schließlich gilt der ORF nicht gerade als frei von politischen Interessen.

Freie Medien und moderne Medienpolitik sind dem Hohen Haus schon bisher nicht im Mittelpunkt des Interessens nachzusagen gewesen. Als die EU auf Anruf durch bedrängte Medien nachforschte, war man insbesondere in der roten Reichshälfte bemüht, den Status Quo zu sichern.

Und man hat sich im Wesentlichen durchgesetzt. Die rote Macht im ORF bleibt gewahrt, melden Kommentatoren, nachdem das neue ORF-Gesetz durchgedrungen ist. Die Behörde zur Überwachung des Auftrages kommt zwar, im ORF halten sich die Änderungen aber in Grenzen. Keine neuen Werbeverbote, das Festschreiben bisheriger Aufgaben samt Ausgaben und dafür aber die 'Refundierung' entgangener Gebühreneinnahmen in Millionenhöhe aus dem Steuertopf sind die Eckpunkte.

Der ORF hat sich also durchgesetzt, schmerzliche Eingriffe sind nicht mehr zu erwarten. Der private Mitbewerb darf weiterhin im Schatten arbeiten und sich gegen einen privilegierten Riesen behaupten versuchen. Schlimmer noch: Im Internet wird zwar die Werbung auf 2% der Gebühren limitiert, was de facto aber die derzeitigen Einnahmen festschreibt statt reduziert. Ein weiteres Feld marktverzerrender Verhältnisse in einem noch zu entwickelnden Medienmarkt bleibt erhalten.

Die EU hält sich vornehm zurück. Doch was werden sich die mit ein paar Millionen Euro abgefundenen Studenten denken, wenn gleichzeitig ein ORF ein Vielfaches des Geldes einfach so auf Zuruf zugeschanzt bekommt? Was nicht der letzte Griff in den Steuertopf in dieser Angelegenheit sein dürfte. Alles Andere würde bei dieser Historie an Medienpolitik im Lande verwundern.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
ORF dreht Facebook ab
Die diversen Angebote des Staatsfernsehens im Social Network gehen heute wieder offline, um dem ORF-Geset...

ORF und Facebook
Nach der 'KommAustria' als zuständige Regulierungsbehörde hat auch der Bundeskommunikationssenat die Face...

ORF, Facebook und das Gesetz
Die aktuelle Debatte rund um das ORF-Gesetz und die Aktivitäten in Facebook ist heftig, aber nicht tiefgr...

ORF-Gebühr als Steuer für alle?
Die Gebühren für den öffentlich-rechtlichen Sender ORF sollen 2012 deutlich angehoben werden. Und auch je...

ORF-Gebühren werden angehoben
7% mehr erhält der ORF aus den Gebühren, die 2012 schon wieder erhöht werden. Der ORF wird teurer, der po...

Google erlaubt Alkohol-Werbung
Die Werberichtlinien für AdWords bei Google und Partnern wurden hinsichtlich der Werbung für Spirituosen ...

ORF bekommt sein neues Gesetz
Das 'Leitmedium' des Landes, wie es von der Regierung heute genannt wurde, bekommt ein neues Gesetz und d...

Mutloses ORF-Gesetz
Wenn die Regierung das Gesetz zu ihrem öffentlich-rechtlichen TV-Sender durch Abgeordnete der Zeitungen u...

Mechanismus zur Umverteilung
Das neue ORF-Gesetz ist ausverhandelt. Und es birgt immer noch Sprengstoff für den Mitbewerb des ORF - in...

ORF kündigt TV-Thek an
Ein neuer Videostreaming-Dienst wird vom staatlichen Rundfunk ORF angekündigt. Die TV-Thek soll sieben Ta...

Qualität der Qualitätszeitungen
Was sich am Boulevard tut, ist schon kaum mehr zu kommentieren. Selbst medienkritische Blogs haben reihen...

Medienrat statt Mediengesetz
Die österreichische Medienbranche erhält ab sofort ein neues Selbstkontrollorgan. Initiiert vom Österreic...

Rechnungshof: Kritik am ORF
Der österreichische Rechnungshof übt in seinem offiziellen Bericht zum ORF harsche Kritik an dem öffentli...

Werber lehnen Öffentliche ab
Die deutsche Werbeindustrie wurde im Werbeindex des Branchenmagazins W&V auch gefragt, was sie von den Am...

Gebühren statt Werbung
Der Vorstand der Axel Springer AG Mathias Döpfner will die im Vergleich zum ORF ohnehin stark werbebeschr...

ARD und ZDF beschränkt!
Die deutschen Ministerpräsidenten verständigten sich auf eine strenge Beschränkung der öffentlichen Medie...

Öffentlich-rechtlich: Keine Presse!
Die Sender ARD und ZDF sollen genauso wie der ORF in Österreich in ihren Aktivitäten beschränkt werden. D...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net