Diese Website verwendet leckere Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  

24.4.2018 01:21      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Stream ohne Strom
DDOS-Attacken: Woher kommen die Angriffe?
Tarnkappe gegen Gesichtserkennung
Alexa wird böse
Regierung plant Zensur und Überwachung
Vanadiumdioxid statt Silizium?
EDV wird zu kompliziert
Künstliche Gehirne
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSGVO und Fotografie


 
WebWizard News-Links
Sicherheit  03.12.2009 (Archiv)

Gefährliche Adressen

Die verschiedenen Top-Level-Domains werden unterschiedlich stark von Kriminellen für ihre Arbeit missbraucht. .cm schlägt dabei .com, zeigt eine aktuelle Auswertung des Schadenspotentials.

Die Top-Level-Domain (TLD) des afrikanischen Staats Kamerun, .cm, ist die gefährlichste Adresse im Web mit einem gewichteten Risiko von 36,7 Prozent. Das geht aus der heute, Mittwoch, von McAfee veröffentlichten diesjährigen Auflage der Studie 'Mapping the Mal Web' hervor. Im Risiko-Ranking schlägt .cm somit .com, das den zweiten Platz belegt. Das hängt auch damit zusammen, dass Kamerun im Web nur einen Tippfehler von dieser größten TLD der Welt entfernt ist.

Hongkong, mit .hk noch im letzten Jahr Risiko-Spitzenreiter, ist dank Bemühungen der zuständigen Registry inzwischen ein halbwegs sicheres virtuelles Pflaster geworden. 'Das ist ein sehr gutes Beispiel, dass eine Registry sehr wohl effektive Maßnahmen gegen Domainmissbrauch setzen kann', meint McAfee-Sicherheitsexperte Toralv Dirro im Gespräch mit pressetext. Weitgehend sicher ist das Surfen übrigens unter .de, .at und .ch - das gewichtete Risiko laut McAfee beträgt dort 0,3 Prozent oder weniger.

Insgesamt bergen laut McAfee-Studie sieben von zehn .cm-Domains Gefahren für Websurfer. Dass das Risiko-Rating nur 36,7 Prozent beträgt liegt an einer neuen Gewichtung. 'Kleinere Registrys hatten sich zu Recht beschwert, dass sie all zu schlecht wegkommen', sagt Dirro. Erstmals berücksichtigt McAfee auch, welcher Anteil der schädlichen Domains weltweit unter einer TLD liegt. Größere TLDs finden sich somit tendenziell eher im Vorderfeld.

Dass .cm dennoch vor .com liegt, hängt auch mit dem 'o' zusammen. Denn wer eben dieses bei einer .com-Domain vergisst, landet leicht auch einer .cm-Seite. Das macht .cm-Typosquatting-Seiten für Cyberkriminelle attraktiv, um Malware und andere unerwünschte Software wie Spyware oder Adware zu vertrieben. Dass die vielen schädlichen .cm-Domains allein deshalb bestehen, sei unwahrscheinlich, so Dirro. Klar beurteilen könne man dies mit der Methodologie der Studie aber nicht.

Registry-Verantwortung

Andere Faktoren, warum eine TLD gerne missbraucht wird, können etwa die Möglichkeit zu schnellen, billigen Massenregistrierungen oder eine träge Reaktion der zuständigen Registry bei Domain-Beschwerden sein. Wenn sich ein Registry-Betreiber seiner Sicherheits-Verantwortung stellt, kann er aber viel bewegen, wie am Beispiel .hk ersichtlich ist. Dazu, dass auch Registrys anderer Hochrisiko-TLDs wie eben .cm aktiver werden, 'kann nur öffentlicher Druck oder Druck seitens der ICANN' führen, meint Dirro.

Die risikoloseste Länder-Domain ist laut McAfee trotz geänderter Studien-Methode zum zweiten Mal in Folge Japans .jp. Dennoch kommt gerade der asiatisch-pazifische Raum in der Studie schlecht weg, denn die gefährlichsten länderspezifischen TLDs nach .cm haben China, Samoa und die Philippinen. Vergleichsweise sicher sind europäische TLDs, angeführt vom irischen .ie. Die gefährlichste Endung Europas ist mit .su jene der ehemaligen Sowjetunion, dicht gefolgt von Russlands .ru.

Insgesamt wurden für die Studie mehr als 27 Mio. Webseiten mittels McAfee-Technologien erfasst und analysiert wurden. Dennoch ist mit 104 TLDs nicht einmal die Hälfte der existierenden Endungen erfasst. 'Im Ranking finden sich nur TLDs, bei denen die Stichprobe ausreichend groß war', sagt Dirro. Neben weitgehend unbekannten länderspezifischen Endungen fehlt etwa auch .tv, die häufig zweckentfremdet genutzte Endung des pazifischen Inselstaates Tuvalu.

pte

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Domain #Sicherheit #Viren


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Domains mit Tippfehler
Typosquatting nennt sich das Umleiten von Usern, die sich in der Adresszeile des Browsers Buchstabendrehe...

Top-Level-Domains für Firmen möglich
Nach jahrelangem Ringen hat oberste Domainverwaltung ICANN heute, Montag, endlich die Vergabe neuer gener...

IP: Adressverortung wird genauer
Ein chinesisch-amerikanisches Forscherteam hat einen Ansatz entwickelt, um den physischen Standort von Co...

Immer mehr Spyware
Spyware ist für Nutzer des Internets eine wachsende Gefahr. Nach Analysen von G Data ist der Spyware-Ante...

Guide: Sicherheit im Internet
Computer werden durch Viren, Malware, Spams und Betrüger angegriffen und Sie können der Geschädigte sein....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Sicherheit | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net