Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  

20.8.2017 22:53      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Sichere Passwörter für das Internet
Alternative, bessere Browser?
Gratis-Internet als Datensammler
yi 4k+ im TestFotoserie im Artikel!Video im Artikel!
Strom aus Meerwasser
Radikal durch gebrochene Versprechen
mehr...








AutoSzene 07/17


Aktuelle Highlights

Browser


 
WebWizard News-Links
Medien  21.02.2012 (Archiv)

Presseförderung abschaffen?

Derzeit übertreffen sich die Gratiszeitungen in Österreich dabei, sich auf die Presseförderung einzuschießen. Man solle bei den Kaufzeitungen sparen, beim Mitbewerb also. Aber ist die Presseförderung noch sinnvoll?

Der Hintergrund, warum die Presseförderung von den Gratisblättern angegriffen wird, ist offensichtlich. Sie erhalten nichts, das Argument, dass gerade auflagenschwächere Mitbewerber der Bezahlliga Geld erhalten, ist aber nicht stichhaltig - genau die kleineren sollen ja gestärkt werden. Insgesamt darf die Presseförderung aber sehr wohl hinterfragt werden.

Nicht innerhalb der Zeitungsgattung nämlich, sondern im generellen Medienkontext. Dass etwa der Rundfunk sehr stark gefördert wird - und der ORF zusätzliche Millionen für schlechtes Wirtschaften erhält - und die Presse auch gefördert word, verzerrt den Markt. Onlinemedien erhalten nichts - und die sind es, die heute noch frei und unabhängig agieren. Nachdem aber sowohl TV als auch Zeitungen sich im Web stark engagieren, verzerrt das die Situation zusätzlich. Die Unabhängigen im Web erhalten keine Zuwendungen und geraten verstärkt unter Druck.

Aber vielleicht ist ja genau das gewollt? Die sich selbst kräftig fördernden Parteien machen sich die großen Medien durch Förderungen gefügig und ruinieren unabhängigen Mitbewerb - das steht zu befürchten. Dass die paar Prozent Sparprogramm innerhalb der Zeitungsfraktion für Neid sorgt, ist gegen die globale Betrachtungsweise nur ein Nebenschauplatz.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Förderung #Presse #Zeitungen #Unabhängigkeit #Österreich


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Werbeabgabe auf Internet
Kerns Plan A (von Minister Drozda nun zu konkretisieren) und Schellings Plan Würstelstand führt vor Allem...

AVP startet in Österreich
Videocontent, der zunächst vorwiegend vom ORF stammt, soll über eine Plattform der APA an Zeitungen verbr...

Gekaufte Presse
Presseförderung dient eigentlich dazu, Qualität im Journalismus zu fördern. In Wirklichkeit hängt man alt...

Tatort Seite 19: Nachgerechnet
Stadt-Finanzrätin Brauner fordert nun schon vor der Einführung des Fremdfinanzierungsverbots eine Aufhebu...

Datenbank für Förderungen
Qualifizierung wird umfassend gefördert, um den Arbeitsmarkt zu stimulieren. Eine Datenbank der Kammer ze...

Gestaltung von Nachrichtenportalen
Nachrichten-Portale sollten eine bestimmte Zielgruppe für ihre Websites anvisieren, um ihre Einnahmen zu ...

Financial Times geht ins Internet
Die deutsche Financial Times wurde soeben eingestellt, die Website beinhaltet nur noch alte Inhalte. Die ...

Kärnten streicht Presseförderung
Politik und Medien sind eine seltsame Kombination in Österreich. Wo anderswo gegenseitige Kontrolle und M...

Kleinparteien - wo sind sie?
Dass ein Geldgeber wie Stronach einer neuen Partei zu Bedeutung verhelfen kann, zeigt sich gerade. Doch w...

Qualität der Qualitätszeitungen
Was sich am Boulevard tut, ist schon kaum mehr zu kommentieren. Selbst medienkritische Blogs haben reihen...

Print tötet?
'Print ist tot' hört man schon einmal in der Diskussion um Medien und die Verschiebung der Nutzung. In Ös...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Medien | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Browser



Webinare gratis



Volvo V90 Cross Country



style.at Magazin 07/17



Test Cadillac CT6



grlz 07/17



BMW Alpina


Tuning Days Melk

Aktuell aus den Magazinen:
 Facebook Marktplatz Das Social Network startet mit einer Kleinanzeigenplattform.
 Alternative Browser Bessere Alternativen zu Chrome, Safari, Explorer und Firefox
 Fotomuseum in Wien? Galerien und Archive wären gut bestückt für neue Institution
 Heiße Filme, neue Videos Die Youtube-Channels zeigen Autos, Freizeit-Tipps und sexy Material.
 Streetview wieder in Österreich Google nach Datenschutzproblemen wieder auf der Straße

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net