Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Mobile  

16.12.2017 00:38      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Häufige Malware am Smartphone
Datally sortiert Traffic
Instagram soll das Teilen lernen
Smartphone statt Spiel
Zu wenig Schlaf durch SmartphonesWegweiser...
Google Pixel 2, Buds, ClipsVideo im Artikel!
mehr...








Weihnachts-Magazin 2017


Aktuelle Highlights

Monad Miner


 
WebWizard Mobile
Hardware  01.06.2012 (Archiv)

Easypad 970 - iPad-Clone im Test

Wenn etwas nach iPad aussieht und sich wie ein iPad anfühlt, dann muss unter der Haube noch lange kein iOS laufen. Im Fall des interessanten EasyPad erscheint nach dem Start Android 4.0, also das Tablet-System Ice Cream Sandwich von Google.

Easypix baut spannende Tablet-PCs: Das aktuelle Android 4.0 ist vorinstalliert, die Optik erinnert stark an das iPad, die Ausstattung kann sich zumindest in Preis/Leistung sehen lassen und die Kosten ohnehin. Das EasyPad 970 im iPad-Format kostet unter 250 Euro, leistet aber viel für das Geld.

Easypad 970: 10-Zoll-Tablet mit Android 4.0

Bei solchen Daten, insbesondere auch aufgrund des vorinstallierten ICS aka Android 4 mussten wir natürlich gleich einen Test mit dem Tablet machen. Also holten wir uns ein Gerät von Easypix und los geht es mit dem 'Unpacking'.


Fotos: Easypad 970 im Test

Schon die Schachtel macht nicht den Eindruck eines Billigheimers. Schön verpackt und vom Design sehr ansprechend zeigt sich der iPad-Clone von Easypix. Tauscht man Androiden gegen Äpfel könnte man glatt einige Menschen täuschen, so gelungen ist der erste Eindruck. Die knapp 10 Zoll Bildschirm entsprechen dem Mitbewerb, das Gehäuse ist oben wie unten 'apfelig' wie ein iPad 2. Gewicht und Form sind sehr ähnlich, nur die Anzahl der Anschlüsse und Schalter rundum sind am Easypad viel größer. Der Homebutton unten in der Mitte fehlt aber, Android 4 setzt auf Touchscreen-Buttons unten.

Die Vielfalt an Schaltern und Steckern ist positiv anzumerken, deren Beschriftung dagegen nicht. Das erste Einschalten fordert Gedankenleistung, die wir vom iPad nicht gewohnt sind ;-) aber dann auch schon wieder erledigt ist. Aber auch das Zubehör ist üppiger, sogar ein Zwischenstecker für UK-Stecker ist im Paket - Reisende brauchen also beim Laden keinen Umstecker kaufen. Schön, das im Paket zu haben, aber notwendig sind die Gimmicks nicht - ein Tablet lauft via Wlan im Netz und holt sich dort alles zum Leben, oder? Das kann auch das Easypad, trotzdem ist auch eine Schnittstelle zum PC (sogar ein USB-Adapter auf Micro-Stecker) dabei (Fotos/Videos laden wird damit mit der beigelegten Software und allen Kabeln zum Kinderspiel). Gespart wurde außerhalb des Gehäuses also wahrlich nicht.

Und drinnen? Nach dem Start (schneller Boot-Vorgang, whow!) des Easypad kommt die erfreulich Tablet-taugliche Oberfläche von Android 4 in der Standardausstattung - Easypix verzichtet auf grobe Änderungen, wie sie etwa von Samsung und Co. vorgenommen werden. Das Tablet ist rasch ins Wlan gehängt und damit aktiv. Die Antenne ist nicht die stärkste, unser Wlan-Router ist aber im Zimmer, womit die Geschwindigkeit ausreicht. Mit dem Android-Browser gehen wir ins Web und erfreuen uns an Flash-Inhalten ;-) haben aber auch sonst keine Hindernisse. Die ersten Schritte waren also unproblematisch. Also gehen wir ins Detail.

Dazu brauchen wir den App-Store zum Laden von Programmen. Mit dem geladenen Amazon-Store, den wir zum Vergleich mit dem Amazon Kindle Fire aktiviert haben, haben wir schnell die erste Software am Gerät - interessanterweise zickte aber gerade der Android-eigene Store von Google. Der 'Android Market' wird nämlich mitgeliefert, der neuere 'Google Play'-Store hingegen wird vorausgesetzt. Nach der Anmeldung bei Google startet der Market und läßt aus 'Play' nichts laden. Ein neues Google-Konto samt Update angelegt, ein paar Mal hin und her zwischen den Stores und irgendwann hat Android das 'Google Play' gelernt - wie wir recherchiert haben, waren wir mit dem Verhalten nicht alleine. Google sollte da dringend nachbessern, Easypix zu Android 4.0.3 besser gleich auch Google Play ausliefern! 'Plug and Play' sozusagen, das wäre besser.

Videos haben wir gleich vom PC auf das Tablet geladen - der installierte Player gibt die Dinge gut wieder und sorgt sich um den Rest. Fotos gelten genauso - auch jene, die das Easypad aufnimmt. Mit 2 Megapixel zwar nicht state of the art, aber ausreichend. Für Musik haben wir eine App geladen, Lautsprecher sind nicht überdimensioniert, aber ausreichend. Dazu gibt es noch eine Kopfhörerbuchse, dem MP3-Player im 10-Zoll-Format steht also auch nichts im Wege.



Nach der guten Video-Leistung interessierte uns die Programmleistung der CPU, die als Single-Core 1,2 Rockchip-Lösung natürlich hinter aktuellen iPad und Galaxy-Tabs hinterher hinkt. Im Test mit beliebten Spielen der Geschicklichkeitsklasse gab es keine Probleme. Angry Birds flutscht, Cut the Rope genauso. Wo Rechenleistung und Bildwiderholrate gefordert ist, wird es dann aber kritisch: Rennspiele reagieren mitunter langsam auf Eingaben - aber funktionieren tun sie. Das subjektive Geschwindigkeitsgefühl entspricht aktuellen Smartphones der oberen Mittelklasse.

Der Akku hält dabei ausreichend lange. Mit dem iPad kann er nicht mithalten, mit vielen anderen Tablets aber sehr wohl und selbst einen intensiven Arbeitstag mit dem Gerät hält er mit. Dazu lädt er noch recht schnell, da kann sich das iPad wiederum etwas abschauen. Die restliche Hardware ist mit dem sehr guten 10-Zoll-Kapazitivdisplay (10-Finger-Touch, 1024x768 in 4:3), Sensoren, 2 Kameras (mit eigenartigen Positionen), USB-Anschlüssen (zB. für UMTS/G3-Sticks), MicroSD-Slot (Speichererweiterung), 1 GB RAM, 8 GB Flash-Speicher etc. recht ordentlich, wenngleich natürlich nicht ganz an der Spitze des Feldes. Insbesondere beim Speicher merkt man natürlich den Sparwillen.

Easypad 970: 10-Zoll-Tablet mit Android 4.0

Fazit: Die Knackpunkte sind die Hürde mit dem Store zum Start und die WLAN-Reichweite. Die Positivseite ist lang: Der sehr günstige Preis etwa gehört fix dazu, aber auch das Display, die ganz ordentliche Leistung und vor Allem das Design mit Form und Gewicht ist genial nahe am 'Original'. Mit dem Easypad kann man also durchaus glücklich werden. Sollte Easypix da noch einen Quadcore mit viel Speicher nachschicken, hätte die Android-Welt einen iPad-Killer, der nicht von den klassischen Herstellern kommt, gefunden. Schon jetzt ist das Easypad 970 eine gute Alternative für preissensible Kunden!

Unsere Bewertung: Sterne.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Tablet-PC #Easypad #iPad #Test #Android


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Livescribe 3 via Bluetooth
Der neue 'Livescribe 3 Smartpen' ist wie sein Vorgänger in der Lage, Handgeschriebenes zu speichern sowie...

Billige Smartphones und Tablets
Dass bei Telefonverträgen subventionierte Geräte dabei sind, ist schon bekannt. Doch die Hersteller der '...

'Project SHIELD': Android-Konsole von Nvidia
Mit 'Project SHIELD' hat der Grafikkarten- und Chip-Spezialist Nvidia auf der Consumer Electronics Show (...

iCade: Arcade-Erweiterung für iPad
Wer Spielhallen-Flair am iPad haben will, braucht nicht nur die passende App sondern auch noch den Spiel-...

Amazon als gratis Bücherei
Mit kostenlosen Leih-Büchern für Kindle-Besitzer will Amazon den hauseigenen eBook-Reader unterstützen. 8...

Zittert der Mitbewerb vor Amazon?
Amazon setzt seine Mitbewerber am Tablet-Markt mit der Präsentation seiner neuen Kindle-Fire-Produkte unt...

'Prometheus': 3D Screening & Tablet PC gewinnen!
Ridley Scotts Sci-Fi Thriller 'Prometheus - Dunkle Zeichen' ist soeben in den Kinos gestartet. Amazon.de ...

Neue Kindles bei Amazon
Die Gerüchteküche brodelt bereits: Noch in diesem Jahr soll eine ganze Palette an Kindle Fire-Tablets ers...

Android für den PC
Ein jüngst aufgetauchtes Patent von Google bestärkt die Vermutungen, dass das Betriebssystem Android sic...

iPad 3 gegen Galaxy Tab 2
Apple gegen Samsung geht im Tablet-Markt in die nächste Runde. Nachdem Samsung plötzlich das kommende Gal...

iPad-Tastatur im Test
Wer schon einmal ein eMail auf dem iPad schreiben wollte, vermisst eine echte Tastatur. Und auch bei Set-...

Amazon Kindle Fire im Test
Da war es also, das Packerl aus Amerika. Ein Kindle Fire wartet darauf, von uns erkundet zu werden. Wie e...

Android 4 Smartphones: Samsung und Google
Die neuen Smartphones rund um Google Android 4.0 'Ice Cream Sandwich' wurden nun endlich präsentiert. Zur...

Test: Das Tablet im Alltag
Über das iPad und seine Verwandten wurde schon alles geschrieben. Und die neuen kommenden Vertreter werde...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Hardware | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Monad Miner



Smart Home



Elektro-Zukunft



Weihnachtsmärkte in Wien 2017



Vignette 2018



Wichtel basteln



Vignette: Kosten 2018


Photo Adventure Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 Mining im Browser Monad und Coinhive sammeln beim Surfen
 BMW i3 S Mehr Reichweite, mehr Geschwindigkeit
 Copter-Infos für Österreich Neue App bietet Drohnen-Piloten mehr übersicht
 Magazin für Weihnachten Das neue Sonderheft für den Advent ist da!
 Sonar Whal für Web-Entwickler Testen und optimieren von Websites mit gratis-Werkzeug

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net