Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Mobile  

21.4.2018 06:02      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Weiterhin Spionage-AppsWegweiser...
eBay verpackt mit VR
Arbeitszeit in der App
Messenger stressen
Onlinenutzung steigt weiterhin
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSG-Vertrag


 
WebWizard Mobile
Hardware  19.04.2013 (Archiv)

Handy gegen Fieber

Das Start-up Kinsa Health hat sein 'Smart Thermometer' vorgestellt - ein Fieberthermometer für das Smartphone. Neben der Messung sorgt es aber auch für ein Sammeln und Auswerten der Daten aus der Umgebung.

Es verspricht genaue Messungen und die Möglichkeit, Gesundheitsinfos mittels App mit anderen zu teilen und auch von anderen zu beziehen. So sollen User beispielsweise darüber im Bilde sein, welche Krankheiten gerade in ihrem Umfeld umgehen. Erklärtes Ziel des Unternehmens ist es, mittels Echtzeit-Gesundheitskarten die Ausbreitung von Infektionskrankheiten einzudämmen. Das Smartphone-Thermometer ist dazu gedacht, Fieber als frühes Signal zu erfassen.

Kinsas Smart Thermometer setzt voll auf die Smartphone-Anbindung, die über die Kopfhörer-Buchse erfolgt, und kommt daher ohne eigene Batterie, eigenes Display oder eigenen Prozessor aus. Daher fällt das Gerät laut Hersteller sehr kompakt und auch für Kinder bequem in der Anwendung aus. Das intelligente Fieberthermometer verspricht so aber nicht nur genaue Messungen, sondern dank begleitender App - die zunächst für iOS und dann für Android geplant ist - auch einfachen Zugang zu Informationen darüber, wie es um Krankheiten im eigenen Umfeld bestellt ist.

Die App verspricht nämlich nicht nur die Möglichkeit, Temperatur und Notizen über weitere Symptome mit dem eigenen Arzt zu teilen. User haben auch die Möglichkeit, private Gruppen beispielsweise für Arbeitskollegen oder Mitschüler einzurichten. Anonymisierte Daten erlauben hier, die Verbreitung von Grippe, Halsentzündungen und anderen Krankheiten im engeren persönlichen Umfeld zu verfolgen. Zudem soll die App einen Überblick darüber geben, welche Symptome und Erkrankungen gerade allgemein in der Gegend umgehen, wo der User wohnt.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Fieber #Gesundheit #Smartphone


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Gesundheit: Apps selten sinnvoll
Unter den rund 40.000 Gesundheits-Apps in den App Stores sind nur etwa 40 Prozent tatsächlich in Zusammen...

Pharmabranche bei Social Media
Einige Unternehmen im Gesundheitswesen lassen sich mit Daten über Einkaufs- und Surfverhalten beliefern, ...

Gesundheits-Apps verboten
Die US-Arzneimittelbehörde FDA will den wuchernden Markt mit Gesundheits-Apps in den Vereinigten Staaten ...

Entspannung per App
Der japanische Digital-Healthcare-Spezialist Winfrontier hat eine App angekündigt, die Usern Entspannung ...

Eltern zahlen für ihre Kinder
Knapp ein Drittel der Kinder geben unerlaubt Geld für Applikationen aus und die Eltern zahlen für deren H...

Puls mit Handy messen
Die Fujitsu Laburatories haben eine Technologie vorgestellt, die eine Echtzeit-Pulsmessung nur mittels Au...

Handy als Chemiker
Smartphones können die Menge an Quecksilber an einer speziellen Oberfläche identifizieren. Smartphones kö...

Handy prüft Gesundheit
Das israelische Unternehmen LifeWatch Technologies hat ein Smartphone mit dem Titel 'LifeWatch V' vorgest...

Handy an Kleinhirn
Die Grenze zwischen Mensch und mobiler Technik verschwindet bald völlig, sagt der Chiphersteller Intel. D...

Jigsaw überwacht User
Mit dem Siegeszug sozialer Netzwerke wie Facebook hat der Online-Exhibitionismus der Nutzer eine völlig n...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Hardware | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSG-Vertrag



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



PC-USB-Mikrofon



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.
 Budapest Tuning Show Heiße Fotos von der AMTS 2018

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net