Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Webmaster  

24.4.2018 01:23      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

DSGVO im Bereich der FotosWegweiser...
Kontaktformulare nach der DSGVO 2018
Google gewinnt User-Zeit von Facebook
DSGVO: Web-Dienste und ADV-Verträge
Keine Muse für das Web
Sandberg Studio Pro USB-Mikrophon im TestFotoserie im Artikel!Video im Artikel!
Mozilla beendet Facebook-Werbung
Player und Plattform für 360-Grad-Inhalte
3D-Projekte im Browser zeichnen
Herausforderung DSGVO
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSGVO und Fotografie


 
WebWizard Webmaster
Werkzeuge  16.07.2013 (Archiv)

Magix Web Designer 9 im Test

Wir haben uns den Magix/Xara Webdesigner in der Premium-Variante und Version 9 angesehen. Was die Software für Ihre nächste Website bietet, zeigt dieser ausführliche Test des Programms aus Deutschland.

Wir erinnern uns: Da gab es einmal ein Programm, das als WebStyle sehr praktisch für Webdesigner war. Damit konnte man Buttons machen, ganze Menüs bauen und allerlei sonstige Dinge, die man auf Homepages braucht. Die Ergebnisse waren flink erstellt, hatten (zumindest einen gemeinsamen) Stil und konnten leicht eingebaut werden.

Und dann war da noch dieses Grafikprogramm, das irgendwie alles besser gemacht hat als die Pakete von Adobe und Corel, wenn man Fotos und Illus verbinden wollte und doch nie deren Bedeutung erhalten hat, weil es sich eher am Bildschirm als am Druck orientiert hat. Xara landete im gleichen Unternehmen wie Webstyle und wurde verschmolzen. Webdesign direkt im Grafikprogramm, eine revolutionäre Idee - so weit die Geschichte.

Die aktuelle Version im Test

Das 'Web Designer' getaufte Programm hat nun einige Versionen am Buckel, hat sich die Besonderheiten aber bis heute bewahrt. HTML wird hinter der Seite versteckt, die wie in einem Grafikprogramm daher kommt. Wer mit Powerpoint umgehen kann, kann auch hier Seiten erstellen (auch Präsentationen für das Web, so ganz nebenbei erwähnt!). Die von Webstyle bekannten Buttons, Menüs und so weiter werden immer noch schnell und zuverlässig erstellt - innerhalb der Software statt als Zulieferer anderer Programme, natürlich.

Was mit den Versionen dazu kam, sind sinnvolle Ergänzungen wie die der automatischen Hilfslinien zur Ausrichtung am Bildschirm, das Widget-Konzept mit kleinen Apps, die man in die Seite ziehen kann, HTML5-Unterstützung, mehr SEO-Funktionen und so weiter. WebDesigner 9 kommt sehr umfangreich daher, sogar Cloudservices für Webspace und Domain sind dabei - die braucht man aber nicht.

Grenzen des Konzepts

Das Konzept, in einer Web-Datei alle Inhalte zu speichern wie es ein Grafikprogramm macht, und den Export daraus dann ins Web zu stellen, hat natürlich auch Schwachstellen. Zwar gilt unser Fazit aus dem ersten Version, Webdesigner sei nur ein Prototyping-Produkt für schnelle Ergebnisse, schon lange nicht mehr, aber große und inhaltlich umfangreiche Websites sind so nicht einfach zu bewerkstelligen. Man denke an Websites mit Fotoserien, in denen alle Bilder in einer Datei sind, und das noch höher aufgelöst als notwendig...

Umgekehrt geht das System dann voll auf, wenn es sich um kleinere Werbeseiten handelt. Kampagnenwebsites und 99% der Websites von KMU lassen sich mit Webdesigner 9 einfacher umsetzen als mit fast allen anderen Programmen - selbst von Laien. Aber auch Profis werden es schnell zu schätzen wissen, rascher ans Ziel zu kommen. Die neuen Funktionen im Hintergrund, SEO-Funktionen (auch wenn diese nicht 'offensichtlich' sind) und Schnittstellen zu Analytics, Facebook, Youtube etc. helfen dabei zusätzlich.

Wer kann Web Designer 9 einsetzen?

Wir machen zwei Zielgruppen aus: Einsteiger, die über Templates einfache Websites selbst bauen und Webdesigner, die sich Seiten eher selbst erstellen und dabei die flinken Grafikfunktionen nutzen. Grenzen haben beide bei der Datenmenge der Gesamtwebsite, bei der Anzahl sinnvoll verwaltbarer Seiten in einem Projekt (über 50 Seiten kann man kaum sinnvoll arbeiten), bei verfügbaren Designs und Widgets (die sich manchmal sperrig und wenig konfigurierbar geben und dann auf kostenpflichtige Erweiterungen verweisen) oder bei dynamischen Inhalten (für php, asp und co. ist WebDesigner nicht gemacht). Die Grenzen sind Einsteigern in der Materie ohnehin egal, Webdesigner können bei vielen ihrer Projekte ohne solche Grenzen zu streifen ans Ziel kommen.

Das Umfeld

Verschiedene Editionen unterscheiden sich durch die mitgelieferten Erweiterungen. Addons gibt es zuhauf auch nachzurüsten, wenn ein Widget als kostenpflichtig nachzuladendes Element angezeigt wird, etwa. Und dann ist da noch die MX-Community, die Angebote in einem Store von Magix bietet. Und auch die Schnittstellen zwischen den Magix-Programmen sind zu nennen - auch das funktioniert simpel. Wer noch ein Logo in Xtreme hat bringt es genauso schnell ins Web wie ein Video aus Deluxe oder Fotos aus der Bildsoftware - aber all das läßt man ohnehin sein, wenn man einmal die in Webdesigner integrierten Module kennen lernt...



Magix hat sich also eine große Nische geschaffen für sein leistungsfähiges und trotzdem günstiges Programm. Es ist in jedem Fall empfehlenswert und sollte jeden Designer-PC zieren. Allerdings darf Magix gerne auch noch das restliche Prozent an Wünschen erfüllen, wenn die nächste Version kommt: Externe Inhalte (Bilder) einbinden ohne sie zu importieren, Widgets konfigurierbar (oder auch nur skalierbar...) zu machen, dynamische Elemente einbinden (ein ASP-Kontaktformular wäre schon toll, die angekündigten eCommerce-Funktionen ein Hit) - all das würde bei guter Integration durchaus Sinn machen. Noch wichtiger: Unterordner für mehr Übersicht, damit man auch größere Projekte abarbeiten kann.

Ginge da noch mehr? Kaum...

Und wer weiss, beim Videoprogramm des Hauses gibt es ja auch eine 'große' Version. Wie wäre es mit einer Pro-Ausgabe, die Inhalt von Design trennt und so Redakteure ins Konzept aufnimmt? Bei der genial einfachen Lösung bisher wäre Webdesigner damit das ultimative Werkzeug, um sich endlich von all den anderen Designer-Programmen verabschieden zu können und das Magix-Programm gar nicht mehr verlassen zu müssen.

Magix WebDesigner 9

Fazit: Magix Web Designer 9 ist ein Higlight am Markt, das in seinem Segment ungeschlagen ist und noch dazu wenig Anforderungen an den PC und noch weniger an das Geldbörserl stellt. Wer kleine und mittlere Websites ohne Anforderung an Programmierung stellt, dabei aber schnell zu guten Ergebnissen ohne HTML-Bedarf kommen will, ist hier definitiv richtig. Wie gesagt: 99% aller Websites sind hier richtig, es gibt nur wenige Wünsche und Funktionen, die hinter den Grenzen des genialen Konzepts liegen.

Unsere Bewertung: Sterne.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Magix #Webdesigner #Software #Test #Programm #HTML5 #HTML #Design #Grafik #Xara


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Keine Muse für das Web
Adobe hat ausreichend vor dem ersten April, um nicht als Scherz abgestempelt zu werden, das Ende von 'Mus...

Website X5 Professional 11 im Test
Von Incomedia haben wir kurz vor Vorstellung der kommenden Ausgabe ein spannendes Werkzeug für das Webdes...

Magix WebDesigner 11 im Test
Schon die letzten Versionen haben wir ausprobiert und für sinnvoll in sehr vielen Fällen empfunden. Das g...

Adobe Brackets
In einer ersten finalen Version ist der kostenlose quelloffene Editor für Webdesigner erschienen. Adobe h...

Magix Web-Designer 10 im Test
Wir haben uns ja schon die letzten Ausgaben des Webdesigners von Magix genauer angesehen. Doch mit der V...

Automatisch spannende Videos
Computerwissenschaftler haben einen Algorithmus entwickelt, der langweilige Teile aus Videos herausschnei...

Das neue OnpageDoc Analyse-Tool
OnpageDoc wartet mit einem neuen Analyse-Tool auf, mit dem Optimierungspotenziale von Webprojekten einfac...

Fotos auf DVD - und im Web
Magix hat die neueste Version von 'Fotos auf DVD' aufgelegt und wir haben die 'Deluxe 2013'-Edition einem...

Facebook: Youtube-Player ladet nicht
Wer seit gestern den Youtube-Player in Facebook vermisst ist nicht alleine. Auch andere Player werden im ...

Video Deluxe 2014 im Test
Magix hat traditionell eine rasche Abfolge neuer Versionen seiner Programme im Angebot. Auch heuer folgt ...

Xara dreht voll auf: Design und Layout
Magix liefert ein Softwarepaket nach dem anderen und übertrifft sich im Moment selbst. Selbst die zugekau...

Video Deluxe mit 3D-Bearbeitung
Wie schon Video und HD soll nun auch 3D in Studioqualität am Heimcomputer machbar sein. Magix hat dazu se...

Magix/Xara Web Designer im Test
Kennen Sie Xara Webstyle? Oder grafische Webdesign-Programme? Zu ersterem ist der 'Xtreme'-Webdesigner de...

Xara Xtreme 5 nun auch als Pro-Version
Das Layout- und Designprogramm Xara Xtreme wurde in Version 5 um viele intelligente Funktionen erweitert....

Xara von Magix gekauft
Der Hersteller diverser Produkte im Grafikbereich aus England, Xara, wurde an den deutschen Video- und So...

Forum: Ihre Meinung dazu!

someone* 26.9.2013 16:33
Schrott
Leider kann ich dem ganzen nicht so ganz zustimmen. Wer einmal von einem kunden gebeten wird etwas zu implementieren, was nicht html ist und so eine scheisse vorgesetzt bekommt, wird nucht nur am Rad, ... [mehr!]
Roland Kreutzer 27.9.2013 16:03
AW: Schrott
Stimmt, wer etwas machen will, das nicht HTML ist, ist mit einem HTML-Programm nicht gut bedient ;-) ... [mehr!]
[AufZack Talk] [Forum] [Thread]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Werkzeuge | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net