Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Social Web  

20.4.2018 10:53      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

User als Forschungsobjekte
Mehrheit der Links von Bots
Facebook-Pause gegen Stress
Zahlen für Image
Erpressung mit Social Media
Social SelbstüberschätzungWegweiser...
Kein Leben ohne Facebook und Youtube
Instagram: Uploads aus dem Browser am PC
Ki erkennt die Emotion in Facebook
Aufdringlich gegenüber Wenigusern
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSG-Vertrag


 
WebWizard Social Web
Facebook  20.02.2014 (Archiv)

Facebook kauft WhatsApp

Für einen stattlichen Milliardenbetrag kauft Facebook den Rivalen und deutlich jünger aufgestellten Mitbewerber WhatsApp. Ein kluger Schachzug?

Facebook als 'das' Social Network hat es bei den jungen nicht leicht, der Nachwuchs möchte lieber weniger öffentlich und dafür mobiler kommunizieren. Das Mittel der Wahl ist dabei häufig WhatsApp, das Facebook unter den jungen Zielgruppen starke Konkurrenz war.

Damit ist es nun vorbei, denn Facebook hat sich die Handy-Kommunikationssoftware einverleibt und die User, die auf WhatsApp setzen, wieder in die eigenen Reihen geholt. Doch der Preis der Transaktion war hoch, so wurden alleine vier Milliarden Dollar in bar gezahlt, dazu noch 12 Milliarden in Facebook-Aktien und weitere drei Milliarden werden noch fließen. Das sind Dimensionen, die auch für Facebook normal nicht zu erklären sind.

WhatsApp versus Facebook

FacebookWhatsApp
Umsatz5 Mrd. $100 Mio.
Gründung20042009
Mitarbeiter580055
User1 Mrd.300 Mio.




Marc Zuckerberg dürfte sich also entweder sehr viel von WhatsApp erwarten oder Angst vor dem Erfolg des Mitbewerbers gehabt haben. Zweiteres ist plausibel, wenn man sich die Verschiebungen am Markt beim Nachwuchs ansieht und auf kommende Generationen hochrechnet. Ersteres erklärbar, wenn man WhatsApp in Facebook integrieren kann und die Jugend wieder andocken läßt. Aber auch, wenn man die Stärke auf Smartphones sieht, die WhatsApp (nur) dort hat. WhatsApp läßt die Durchdringung am Mobile-Markt gegenüber den Smartphone-Herstellern leichter durchsetzbar machen, wenn Facebook intelligent vernetzen kann.

Whatsapp in Facebook integrierbar?

Doch da wird es die meisten Schwierigkeiten geben, denn WhatsApp ist eben das Gegenteil von Facebook und gerade deshalb beliebt. Ändert Facebook da zu viel, sind die User wohl schnell bei Alternativen (die zuletzt auch schon stark zugelegt haben). WhatsApp ist im Prinzip ein simples Werkzeug und leicht zu kopieren, das wäre etwa für Google in Android schnell zu bewerkstelligen. Genau genommen ist es das bereits, auch wenn auch Google bis zuletzt mit WhatsApp über eine Übernahme verhandelt hat. Möglicherweise auch nur, weil der Preis für Facebook damit gehoben wurde.



WhatsApp und Zuckerberg ließen verlautbaren, dass der Dienst autonom bestehen bleibe und von alleine wachsen darf. Ein neues Geschäftsmodell soll dann auch dort erwachsen und den Deal für Facebook lukrativ machen, hieß es.

Der Deal im Vergleich

Der Zukauf bei Facebook ist auch im Vergleich mit anderen Übernahmen ein außergewöhnliches Ereignis. So hat Google für Youtube nur 1,6 Mrd. gezahlt, Facebook für Instagram mit 1 Mrd. Dollar. Selbst das größere Skype hat Microsoft für vergleichsweise moderate 8,6 Mrd. erstanden.



Ändert Facebook aber nichts an Whatsapp, sind die Milliarden für das Kerngeschäft wenig nützlich. Bleibt dann nur, dass ein Mitbewerber ins eigene Reich geholt wird und die Investoren mit Wachstumszahlen und Zukunftsvisionen zufrieden gestellt werden können. Für 16 bis 19 Mrd. Dollar wäre das teuer erkauft.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Facebook #Übernahme #WhatsApp #Kauf #Social Networks


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
110 Mio. Euro Strafe für Facebook
Bei der Übernahme von WhatsApp hat Facebook Zugeständnisse bzw. Angaben gemacht, die die EU zufrieden ges...

Jugend verliert das Interesse an Facebook
Nur noch auf dem fünften Platz in der Beliebtheit rangiert Facebook im Ranking der Social Networks in Öst...

WhatsApp auch am Computer
Wer mit Windows oder Mac OS arbeitet, kann nun endlich auch eine echte Applikation für die Nutzung von Wh...

52% mehr Umsatz bei Facebook
Die Werbung in Facebook wird immer mehr, der Umsatz steigt nicht nur wegen der Steigerungen am Smartphone...

WhatsApp im Browser als Krücke
Schon länger wurde spekuliert, ob WhatsApp den Sprung vom Smartphone in die PC-Welt macht. Spätestens der...

Aktien über das Smartphone handeln
Bux eröffnet den Handel mit Aktien für die Nutzer. Dank der Anwendung können die Nutzer den Aktienmarkt s...

Atlas neu gestartet
Facebook hat in diesem Jahr die Werbefirma Atlas von Microsoft gekauft. In Redmond wollte man damit ehema...

Whatsapp per Autokennzeichen
Eine Kommunikationslösung, die eine Art anonymes Whatsapp für Autofahrer bringt, wurde in Wien gestartet....

Alternativen für WhatsApp
Nach der Übernahme durch Facebook ist WhatsApp immer mehr in der Kritik seiner User. Bedenken wegen der S...

Kauft Google jetzt WhatsApp?
Ein Preis von einer Mrd. Dollar soll im Raum stehen, nachdem Google mit WhatsApp bereits mehrere Wochen v...

Whatsapp und Google verhandeln
Entsteht ein Gegenpol zu Facebook?...

WhatsApp statt Facebook
Messaging-Apps wie WhatsApp, WeChat oder KakaoTalk stellen eine starke Konkurrenz zu Social Media und Mob...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Facebook | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSG-Vertrag



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



PC-USB-Mikrofon



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.
 Budapest Tuning Show Heiße Fotos von der AMTS 2018

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net