Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  

24.5.2018 23:16      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Adobe Magento erweitert Palette
Fakes und Trolle in Social MediaWegweiser...Video im Artikel!
Youtube nicht kinderfreundlich?Wegweiser...
Livestatistik zum Internet
Piraterie und Malware
Größter Akku in Australien
Betrug und Alter
Daten im eCommerceWegweiser...
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSGVO und Fotografie


 
WebWizard Kurzmeldungen
Aktuell  27.05.2015 (Archiv)

Unsichere Smart Cities

Der wachsende Trend zur Nutzung von intelligenten, vernetzten Technologien in modernen 'Smart Citys' verwandelt diese in leichte Angriffsziele für Cyber-Terroristen.

Um ein entsprechendes Gefahrenbewusstsein aufzubauen und ein grundlegendes Regelwerk zu etablieren, das die Metropolen der Welt vor böswilligen Hacker-Attacken schützen soll, haben sich nun gleich mehrere Firmen aus dem Sicherheitssektor zusammengetan und die Initiative 'Securing Smart Cities' ins Leben gerufen. Diese soll unter anderem eine Cyber-Security-Checklist für die Errichtung sicherer Städte erarbeiten.

'Das Konzept von Smart Citys ist im Moment sehr aktuell. Viele Organisationen rund um die Welt arbeiten an intelligenten Lösungen, die urbane Gebiete energieeffizienter, komfortabler, umweltfreundlicher und sicherer gestalten sollen', erklärt Cesar Cerrudo, CTO bei IOActiveLabs, auf der Website seiner neuen Initiative. Doch die Wenigsten davon würden sich dabei über Cyber-Security Gedanken machen und dadurch sowohl Unternehmen als auch ihre Bürger einer hohen Gefahr aussetzen, kritisiert der Experte. 'Je mehr IT-Technologien involviert sind, desto größer wird das potenzielle Risiko', so Cerrudo.

Mit seiner Sorge um die Sicherheit der modernen Hightech-Städte ist der argentinische Forscher aber nicht alleine. Mit Kaspersky Lab, Bastille, CSA (Cloud Security Alliance) und Xipiter haben sich gleich mehrere namhafte Unternehmen aus der Security- und IT-Branche der neuen Initiative angeschlossen. 'Es geht darum, die Sicherheits-Herausforderungen in puncto Smart Citys zu identifizieren und brauchbare Lösungen zu entwickeln', erläutert Cerrudo die Zielsetzung.

Teil seines Plans ist unter anderem die Ausarbeitung einer allgemeinen Cyber-Security-Checklist, die den städtischen Behörden als Anleitung zur Errichtung von sicheren Städten dienen soll. Darin sollen konkrete Sicherheitstipps gesammelt werden - beispielsweise, wie sich Passwort- und Verschlüsselungssysteme verbessern oder einmal entdeckte Lücken schnellstmöglich schließen lassen. Außerdem rät Cerrudo zur Durchführung regelmäßiger Sicherheits-Tests und der Einrichtung eines speziellen 'Emergency Response Teams', das im Ernstfall sofort eingreifen kann.

Dass die Einbindung vernetzter Technologien zwar für die Verwaltung und Kontrolle von städtischer Infrastruktur nicht nur Vorteile, sondern auch eine gravierende Schattenseite mit sich bringt, hat der CTO von IOActiveLabs bereits vor einem Jahr anhand verschiedener US-Städte eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Cerrudo konnte etwa in San Francisco leicht in die städtischen Kontrollsysteme der Verkehrsampeln eindringen und diese von rot auf grün umstellen. Ähnlich problemlos gelang ihm die Manipulation auch bei elektronischen Anzeigetafeln, die etwa über eine bestimmte Geschwindigkeitsbegrenzung oder eine aktuelle Umleitung Auskunft geben. 'Es wäre kein Problem gewesen, alle Autos auf die Autobahn umzuleiten', schilderte Cerrude damals die Möglichkeiten für Hacker.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Sicherheit #Cyberterror #Terror #Hacker


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
AshleyMadison war selbst schuld
Der Hack des Seitensprung-Portals AshleyMadison, bei dem im Juli 2015 die Daten von 36 Mio. Usern gestohl...

VW und LG vernetzen Autos
Der krisengeplagte Volkswagen-Konzern will mit dem südkoreanischen Technologieriesen LG eine Plattform fü...

Vernetztes Spielzeug kann angegriffen werden
Gleich mehrere Schwachstellen in Sachen Internetsicherheit haben Security-Forscher von Rapid7 in vernetzt...

Affen gegen Luftballoons
Während Monkey City für Smartphones und Tablets gemacht wurde sind die einzelnen Spiele darin als 'Monkey...

Cisco holt Start-Ups nach Wien
In einem Programm für 'Entrepreneurs in Residence' holt IT-Firma Cisco fünf Gründungen nach Wien und begl...

Mistkübel mit Werbe-Tracking
Im Internet sorgt das Targeting dafür, dass User nicht mit zu viel Werbung zugemüllt werden. Für mehr int...

Infrastruktur für eMobile
Wir haben uns letzte Woche den Elektro-Porsche angesehen und waren begeistert. Allerdings nicht nur des W...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Porto 2018



Wörtherseetour 2018



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Jugendschutz von Google Family Link für Smartphones
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net