Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Webmaster  

5.12.2016 13:45      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Screencasts und Screenshots
Youtube möchte bessere Kommentare
Kriminelle an der Domain erkennen
Marken im Social Web unter Druck
Barrierefreiheit einer Website testen
.at: Neuer Domainbetrug
Snowden und Datenschutz
ISPA und Netzaktivisten gegen EU-Pläne
mehr...








style.at Pictorial Magazin


Aktuelle Highlights

Postfaktum


 
WebWizard Webmaster
Browser  25.05.2016 (Archiv)

Viele Browser-Funktionen selten genutzt

Web-Browser haben zwar viele Features, doch kaum einer benötigt diese. Das zeigt eine Studie der University of Illinois in Chicago (UIC).

So werden mehr als 50 Prozent aller JavaScript-Funktionen von den 10.000 beliebtesten Webseiten gar nicht genutzt. All den ungenutzen und ungeliebten Funktionen ist gemein, dass sie Browser aufblähen - und viele sind zudem irgendwie unnötige Sicherheitslücken.

Aktuelle Browser sind sehr komplex, unter anderem weil sie für Web-Entwickler über 1.000 JavaScript-Funktionen bereitstellen. Doch mehr als die Hälfte davon sind effektiv sinnlos, weil sie in der Praxis niemand nutzt. Das hat eine Analyse der laut Alexa-Ranking 10.000 beliebtesten Webseiten ergeben.

Der 'Encodings'-Standard, mit dem JavaScript Text zwischen verschiedenen Codierungs-Standards konvertieren kann, beispielsweise wird von genau einer Top-10.000-Webseite genutzt. Bei Entwicklern relativ beliebt sind hingegen iFrames. Allerdings kommt dazu schon seit Jahren der fade Beigeschmack des Sicherheitsrisikos. Denn Hacker setzen oft auf eingeschleuste iFrames, um Malware über legitime Webseiten zu verbreiten.

Die Forscher zeigen auf, dass mit Blick auf die Sicherheit manche Features fragwürdig erscheinen. Sie verweisen auf die Web Audio API, die von weniger als zwei Prozent der beliebtesten Seiten genutzt wird. Doch gab es in den vergangenen drei Jahren mindestens zehn gemeldete Sicherheitslücken nach CVE-Standard für den als Referenz herangezogenen Browser Firefox. Auch Skalierbare Vektorgrafiken (SVGs) sind problematisch. Zwar nutzen diese mittlerweile rund 15,5 Prozent der Seiten, doch gab es in drei Jahren sogar mindestens 14 CVEs für Firefox.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Browser #Standards #Fehler #Studie


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
AshleyMadison war selbst schuld
Der Hack des Seitensprung-Portals AshleyMadison, bei dem im Juli 2015 die Daten von 36 Mio. Usern gestohl...

Firefox 40 mit Werbung und Signatur
Für Windows 10 optimiert, aber natürlich nicht so integriert wie Edge: Mozilla bringt den Firefox 40 wied...

Das Ende der Plug-Ins
Flash wurde seit dem Apple-Verbot ohnehin nur noch als Altlast gesehen, doch das Zurückdrängen der Plug-I...

Böse Chrome-Erweiterungen
Zigtausende User, die Webseiten von Google besuchen, haben einen Browser verwendet, der mit Schadsoftware...

Viren: Ein Problem der Wissenden
Technisch versierte User haben ein höheres Risiko, sich online Malware einzufangen. Darauf deutet die ers...

Java bleibt unsicher
Zwar hat Oracle eine neue Version zur Verfügung gestellt, alle Lücken wurden damit scheinbar nicht geschl...

Gratis-Download: Browser für das Internet
Die Basis für alles im Internet sind die Browser. Web-Browser wie Internet Explorer, Firefox und Chrome g...

Guide: Sicherheit im Internet
Computer werden durch Viren, Malware, Spams und Betrüger angegriffen und Sie können der Geschädigte sein....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Browser | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Postfaktum



Medienmanipulation



Kostenlose Vignette



Spielespass



Weihnachtstraum



Spikes


ComicCon Vienna

Aktuell aus den Magazinen:
 GnR: Konzert in Wien 2017 kommen Axl Rose, Slash und Co. nach Österreich
 Gratis Vignette 2017 Auch heuer wieder: Aktionen rund um die Autobahnvignette
 Illegale Spams für Hofer Wahlwerbung mit Daten der Wahlbehörde
 Comics und Spiele ComicCon, Videocon und Spielespass in Wien
 Magazine auf Instagram Auto.At, style.at und grlz.eu sind ab jetzt aktiv!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net