Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  

24.7.2017 12:48      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Lastpass statt Post-It-Passwörter
Online Dateien konvertieren!
Maus erkennt Lügner
Musizierende ComputerWegweiser...
Smartphones und Suizide
Facebook und Google wurden betrogen
Mit Sat-Web eng im All
mehr...









Aktuelle Highlights

Zensur und Freiheit


 
WebWizard Kurzmeldungen
Aktuell  29.06.2017

Maus erkennt Lügner

Forscher der University of Padova haben eine Software entwickelt, die auf Basis der Mausbewegungen des Users Lügner enttarnt.

Der Algorithmus funktioniert mittels Künstlicher Intelligenz (KI) und hat eine Trefferquote von 95 Prozent. Forschern zufolge könnte das Programm als zusätzliche Sicherheitsstufe dienen, um Cyber-Kriminalität zu stoppen. Dies wäre vor allem bei sensiblen Informationen, die über das Internet preisgegeben werden, sinnvoll.

'Möglicherweise handelt es sich hier um wichtige neue Erkenntnisse bei der Beurteilung von Falschangaben im Internet. Es wäre aber noch zu überprüfen, ob sich diese Ergebnisse auch bei einer Wiederholung des Experiments durch andere Forscher finden ließen', erklärt Psychologe Dominik Rosenauer gegenüber pressetext.

Zudem müsse man sich genauer ansehen, ob diese Ergebnisse bei anderen Formen von Falschangaben ebenfalls auftreten. Dies vor allem dann, wenn die Versuchspersonen nicht instruiert werden zu lügen, sondern absichtlich und aus freien Stücken Falschangaben machen. 'Es wäre also interessant, ob es ein 'Lügenmuster' gibt, das Menschen der Falschangabe überführt, selbst wenn diese ihnen nicht im Rahmen eines Versuchs aufgetragen wurde', resümiert Rosenauer.

Die Wissenschaftler haben 40 Versuchsteilnehmer während eines Online-Quiz nach persönlichen Infos befragt. Die Hälfte davon ist aufgefordert worden, wahrheitsgetreu zu antworten. Die andere Hälfte sollte sich falsche Identitäten einprägen und diese wiedergeben. Anschließend wurden den Probanden zwölf Fragen gestellt, während der Computer die Mausbewegungen beim Ausfüllen der Fragen überwacht hat.

Das Quiz besteht aus sechs zu erwartenden Fragen, wie sie auch bei Online-Identitätsprüfungen vorkommen, darunter zum Beispiel Name und Geburtsort. Der zweite Teil besteht aus sechs unerwarteten Fragen, die beispielsweise das Sternzeichen betreffen. Laut Forschern haben die Versuchsteilnehmer, die nicht wahrheitsgetreu antworteten, vor allem bei unerwarteten Fragen, eine völlig andere Art der Mausbewegung.

'Während jene Probanden, welche die Wahrheit gesagt haben, leicht Fragen beantworten können, die zum Beispiel das Sternzeichen betreffen, sind derartige Infos bei Lügnern nicht sofort abrufbar. Dieser Mangel an Automatik spiegelt sich direkt in der Mausbewegung wider', erklären die Wissenschaftler. Dem Ergebnis zufolge sind die Bewegungsmuster der Lügner dadurch charakterisiert, dass sie weniger direkt und gleichmäßig sind als jene der Ehrlichen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Forschung #Maus #Psychologie #Lüge


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Mitarbeiterüberwachung und Datensammlung
Das Londoner Start-up StatusToday bitetet auf Basis Künstlicher Intelligenz (KI) ein System an, welches d...

Rassismus, Twitter und Weltkarten
Das israelische Ministry of Diaspora Affairs hat ein neues System entwickelt, das Antisemitismus in sozia...

Phishing wird selten erkannt
Wer seine Fähigkeit, Phishing-Mails zuverlässig zu erkennen, als sehr hoch einschätzt, ist oft besonders ...

Auf dem Weg in die Postdemokratie
Der Westen ist formal demokratisch und real doch durchsetzt von PR und Marketing ohne wirkliche Wahlfreih...

Lügen in Twitter erkennen
Trotz der Kontrolle durch Millionen von Usern verbreiten sich immer wieder Falschmeldungen beim Kurznachr...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Zensur und Freiheit



Webinare gratis



Panamera 2017



Volkshilfe gegen Armut



Sommerliche Mode



yi 4k+ Vergleich



Tuning Days Melk


Jaguar E-Pace

Aktuell aus den Magazinen:
 Streetview wieder in Österreich Google nach Datenschutzproblemen wieder auf der Straße
 Bitcoin gibt es bei der Post Als Wertguthaben für Bitpanda ist der Währungskauf einfacher
 young innovators 4k+ Ablösung an der Actioncam-Spitze: yi 4k+ setzt Maßstäbe.
 Nacht gegen Armut in Österreich Volkshilfe, Politik und Wirtschaft machen gegen Armut mobil
 Diesel-Experten zum Skandal Was ist die Wahrheit zur Grün-Ideologie?

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net