WebWizard   3.12.2020 21:39    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Gewinne bei Tencent
Microsoft Teams kostenlos erweitert
Nvidia und Arm: ungewiss
Fake News verbessern MerkleistungWegweiser...
Magenta wird teurer
Zoom mit OBS verbinden und verwendenWegweiser...
Mozilla will Youtube besser machen
Australien in VR
Fake News liveWegweiser...
Reddid mit GalerienWegweiser...
mehr...








USB Mikrofon Set im Test


Aktuelle Highlights

Social Network Webdesign


 
WebWizard News-Links
01.07.2002 (Archiv)

Microsoft will Recht zum Direktzugriff auf private PCs

Mit dem jüngsten Sicherheitsupdate für den Windows Media Player räumt sich Microsoft in den beigefügten Lizenzbedingungen das Recht ein, auf dem PC des Anwenders automatisch Kopierschutzsoftware zu installieren.

Wie zuerst auf der Website BSDVault berichtet, enthält die EULA (End User Licence Agreement) jetzt einen Passus mit folgendem Wortlaut:

'* Digital Rights Management (Security). You agree that in order to protect the integrity of content and software protected by digital rights management ('Secure Content'), Microsoft may provide security related updates to the OS Components that will be automatically downloaded onto your computer. These security related updates may disable your ability to copy and/or play Secure Content and use other software on your computer. If we provide such a security update, we will use reasonable efforts to post notices on a web site explaining the update. '

Demnach kann Microsoft die so genannten Sicherheitsupdates, die das Abspielen oder Kopieren der mit Digital Rights Management geschützten Inhalte verhindern sollen, ohne direkte Benachrichtigung und Zustimmung des PC-Besitzers einspielen. Das Unternehmen verpflichtet sich lediglich dazu, sich zu bemühen, das Update auf einer nicht näher bezeichneten Website in nicht näher spezifizierter Weise zu erläutern.

Die Änderung der Lizenzbedingungen ist offenbar ein Teil von Microsofts Sicherheitskonzept Palladium, das wiederum im Zusammenhang mit der von Intel propagierten Trusted Computing Platform Alliance (TCPA) zu sehen ist. Beide Initiativen stehen in zunehmender Kritik. So wiesen unsere Kollegen von britischen Onlinedienst The Register am Freitag auf eine ausführliche Analyse der Zusammenhänge und Implikationen von Palladium und TCPA hin, die Ross Anderson von der Cambridge University verfasst hat. Anderson warnt, die geplante Technik bringe keinen Mehrwert für den Anwender, sondern zerstöre den Mehrwert des PCs, indem sie die Anwendungsmöglicheiten einschränke.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Archiv

 
 

 


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino


Toyota Prius Solar

Aktuell aus den Magazinen:
 Vignette 2021 gültig Neue Autobahn-Pickerl jetzt kleben?
 Förderung Elektroautos 2021 Österreich subventioniert Stromer weiter
 Gratis MS Teams Videokonferenzen kostenlos
 Gastroregistrierung illegal? Kritische Datenschutz-Beurteilung in Wien
 Youtube beutet Werbung aus Geld auch von Nicht-Partnern

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple