WebWizard   22.4.2024 13:58    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Vorurteile und die KI
Supercomputer in Modulen
Kein Aprilscherz: Mobile- und Internettarife steigen
Smarte GesundheitWegweiser...
Übersehene Gefahr im UnternehmenWegweiser...
Intelligenz für den FlirtWegweiser...
Blinde sehen mit KI
KI noch nicht wirtschaftlich
Werbung 2024 in Prime VideoWegweiser...
Gratis: PDF editieren und ausfüllen
mehr...








UGC-Video-Werbung im Trend


Aktuelle Highlights

Medien mit KI


 
WebWizard News-Links
Sicherheit  30.11.2007 (Archiv)

Online-Petition gegen Hausdurchsuchung

Die Regierung will ja die Überwachung von Computern über das Internet durchsetzen - höchst fragwürdig, wenn man die Methoden bedenkt und die unsichtbare Überwachung berücksichtigt. Selbst das Ziel der Aktion kann kaum erreicht werden.

Online-Hausdurchsuchungen gegen organisierte Kriminelle, Cyberbetrüger und Terroristen klingen harmlos und gut. Ideal für die Politik, um damit Profit zu schlagen. Wie immer bei Themen, die sich gut verkaufen lassen, weit weg von der Begreifbarkeit durch die Öffentlichkeit sind und trotzdem gut klingen.

Solche 'Hausdurchsuchungen' sind allerdings höchst umstritten - schon die Tatsache, dass sich der Staat Mitteln bedient, die sonst nur Hacker, Virenschreiber und Onlinekriminelle einsetzen. Der Staat wird zum Web-Einbrecher aus dem Internet.

Das ganze ist dann auch unsichtbar, der so Observierte merkt davon normalerweise nichts, Durchsuchungen von Computern über das Internet sind außerdem im großen Stil automatisiert denkbar. Der nächste Schritt zur totalen Überwachung nicht weit.

Und alles für ein hoffnungsloses Ziel, denn die wirklich betroffenen Kriminellen und Terroristen können sich leicht vor den Augen der Exekutive schützen. Im eigentlichen Zielrevier ist damit dauerhaft kein Leiberl zu reißen.

Alles in Allem heißt das also, der Steuerzahler soll seine eigene Bespitzelung finanzieren, Grundrechte weiter aufgeben und wird davon keinen Nutzen haben. Eher Schaden, denn sollte die Einbruchssoftware der Regierung mißbraucht werden - und jede Software hat schließlich Schwachstellen - dann wird es wirklich kritisch.

Petition Onlinedurchsuchung

Bei so viel Problematik so wenig Sinnhaftigkeit ist es logisch, dass sich im Web Widerstand formiert. Informierte Aktivisten wollen dem Treiben ein Ende bereiten und geben Know-How weiter. Und wollen per Petition und Unterschriften dafür sorgen, dass die Angelegenheit noch einmal in die Öffentlichkeit kommt.

Wir meinen, das kann nur richtig sein. Schließlich werden Grundrechte der Bürger immer mehr beschnitten und selbst solche Dinge geplant, die von allen Seiten nur Unverständnis ernten. Jede Aktion, die sich um Klarheit und Information bemüht, sollte in dieser Situation einen Vorteil bringen.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Überwachung gefährdet Redefreiheit
In den USA gilt die Freiheit als hohes Gut, das auch Bedeutung in der Verfassung hat. Starke Rechte für d...

Onlinedurchsuchung fraglich
Was in Österreich durchgepeitscht wurde, wird in Deutschland den Bundesrat nicht erfolgreich passieren: D...

Online-Durchsuchung in Deutschland eingeschränkt
Das Verfassungsgericht hat die umstrittene Online-Durchsuchung erheblich eingeschränkt und an konkrete Ge...

Platter-Watch
Peter Pilz und seine 'Grünen' wollen das Sicherheitspolizeigesetz, das die Überwachung im Staat übertreib...

Online-Fahndung ab 2008
Österreich wird weiter überwacht: Die Regierung will an die Festplatten der Überwachten aus dem Internet ...

eBay von Finanzministerium überwacht
Problematisch stufen Juristen das Vorgehen des Steuereintreibers in den letzten Jahren ein, wo das Finanz...

Forum: Ihre Meinung dazu!

Hr. elmar johann peschetz 1.12.2007 11:36
AW: Online-Petition gegen Hausdurchsuchung
Die Totaleueberwachung ist fast nicht mehr aufzuhalten.Man fragt sich nur , ob und wie weit dan auch die PCs von der Regierung und ihren Ministern und Abgeordneten ueberwacht werden ? Adioe , Du freie ... [mehr!]
[AufZack Talk] [Forum] [Thread]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Sicherheit | Archiv

 
 

 


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric

Aktuell aus den Magazinen:
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa
 2,8 Mio. warten Dreifackjackpot in Österreich
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich
 Aprilscherze im Web 2024 kann lustig werden!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple