WebWizard   4.12.2020 00:50    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Zauber in Jülich
Google Fotos: One Cloud wird kostenpflichtigWegweiser...
Schulter verratet getippte Wörter
Ransomware in Spitälern
Amazon kauft Shopping-Daten
Nvidia unterstützt Streamer
Umweltfreundliche Rechenzentren
Filter in Facebook ineffizientWegweiser...
Vielerorts down: Ausfall bei Youtube?
Vorstellung per VideokonferenzWegweiser...
mehr...








USB Mikrofon Set im Test


Aktuelle Highlights

Social Network Webdesign


 
WebWizard Kurzmeldungen
Spiel & Witz  22.01.2010 (Archiv)

Abmahnung zum Lachen?

Eigentlich sind Abmahnungen in Deutschland ein ernst gemeintes aber leicht zu missbrauchendes Mittel vor dem Gerichtsweg. Deshalb ist kaum jemanden zu Lachen zumute bei diesem Thema. Doch es gibt Ausnahmen, die die Regel bestätigen.

'Komsa' ist eine solche Ausnahme. Der Betrieb ist groß, hat viele Mitarbeiter und auch eine Rechtsabteilung. Scheinbar gibt es dort auch Internetzugang und wohl auch einen Schnuppertag für die Mitarbeiter, der sie motiviert, sich dieses WWW-Dings anzusehen.

Nur so ist die Geschichte zu erklären, die bei Blogger Karsten Windfelder (Link unterhalb) erstmals zum Besten gegeben wurde. 'Harmlos' begann diese mit einer Abmahnung samt Unterlassungserklärung, weil er das Logo der besagten Komsa widerrechtlich auf seiner Website einsetzen würde. Er solle es entfernen und Anwalt samt Schadensersatz zahlen - mit beträchtlichen Summen als Streitwert und entsprechenden Kosten.

Komisch nur, dass er Komsa genauso wenig kennt wie Google den Begriff auf seiner Website finden kann. Komsa gibt es dort nicht. Also fragt er beim gegnerischen Anwalt nach. Und tatsächlich: Komsa hat das Logo auf der Website entdeckt, wie auf vielen anderen (abgemahnten) Websites auch.

Und - Pointe! - das Logo war deshalb da, weil der Werbeblocker bei Komsa im Unternehmen alle Banner gegen das eigene Firmenlogo im Web getauscht hat. Egal wo die Mitarbeiter surfen, sie entdeckten daher statt Werbung nur Komsa-Logos. Und die Rechtsabteilung freute sich fortan über Aufträge...

Kann das tatsächlich passiert sein? War kein Mitarbeiter darunter, der die Zahnräder in seinem Kopf in Bewegung setzen konnte, bevor ein Abmahnbrief geschrieben wurde? Gibt es keine externen Experten, die das Phänomen der im ganzen Web verbreiteten Komsa-Logos klären konnte, bevor man sich der Lächerlichkeit preis geben wollte? Fragen über Fragen. Und keine rationale Erklärung für so viel geballtes Unvermögen.

Karsten demonstrierte damit aber auch das Wesen des Web 2.0. 24 Stunden nach der Abmahnung und einem Blogbeitrag schaffte er mit der David/Goliath-Story seinen Angaben nach 800 Tweeds in Twitter, 180 Kommentare, 70 Postings anderer Blogger, Geschichten in den großen deutschen Medien - und das Wichtigste: seinen Kommentar in Google vor (!) der Firma selbst beim Suchbegriff 'Komsa'.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Abmahnung #Witz #Humor



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Kanzlei Schmidt aus Berlin
Die Kanzlei ist unbekannt. Der Vorwurf dagegen um so bekannter: Man habe im Netzwerk urheberrechtlich ges...

Abmahnung aufgrund Teilen eines Bildes
Dass das deutsche System der außergerichtlichen Abmahnung durch eine Abmahnindustrie missbräuchlich verwe...

Deutschland will Abmahn-Abzocke verhindern
Mit einem Gesetz sollen Abmahnungen als Massensendung unrentabel werden. Die Abzocke sogenannter Abmahnan...

Abmahnungen wegen Facebook-Verbreitung
Nun ist es also soweit, erste Abmahnungen in Deutschland aufgrund von Teilens in Facebook trudeln bei ahn...

Die Welt aus Werbung
Können Sie sich eine Welt vorstellen, die ohne Logos und Werbung auskommt? Nach diesem Video nicht mehr, ...

Deutschland im Zensur-Wahn
Unter den demokratischen Staaten habe Deutschland das restriktivste Jugendschutzgesetz, meinen vorsichtig...

Abmahnanwalt begeht Selbstmord
Günter Freiherr von Gravenreuth ist eine der schillernden Figuren der Internet-Geschichte in Deutschland....

eBook: Hilfe für Abgemahnte
Ein deutscher Rechtsanwalt hat das Thema aufgegriffen, das jeden Internet-Anbieter in Deutschland einmal ...

Informationen für Abgemahnte
Deutschland kennt einen eigenwilligen Weg, Rechte durchzusetzen. Statt zum Gericht zu gehen, kann ein Anw...

Petition gegen Abmahner
Das Unwesen der Abmahnungen im Internet ist so vielen Deutschen mittlerweile ein Dorn im Auge, dass eine ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Spiel & Witz | Archiv

 
 

 


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino


Toyota Prius Solar

Aktuell aus den Magazinen:
 Vignette 2021 gültig Neue Autobahn-Pickerl jetzt kleben?
 Förderung Elektroautos 2021 Österreich subventioniert Stromer weiter
 Gratis MS Teams Videokonferenzen kostenlos
 Gastroregistrierung illegal? Kritische Datenschutz-Beurteilung in Wien
 Youtube beutet Werbung aus Geld auch von Nicht-Partnern

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple