WebWizard   14.7.2020 13:16    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Betrug mit Jobs
Google Meet gratis im Kalender und GMailWegweiser...
Dokumentationen kostenlos bei NetflixWegweiser...
Panoramafoto aus Streetview laden
Suchmaschine für Buch-IllustrationenWegweiser...
Microsoft 365 statt Office
Hacker gegen 3D-Drucker
Mehr Glück ohne Facebook
mehr...









Aktuelle Highlights

Inkee Benbox


 
WebWizard News-Links
Sicherheit  27.02.2010 (Archiv)

Probleme mit Spam

Pfizer hat Probleme mit Viagra durch Spam und Microsoft geht härter gegen Spammer vor. Das leidige Thema der unerwünschten eMails geht in die nächste Runde.

Bei Pfizer sieht man es nicht besonders gerne, wenn Spammer den guten Namen von Viagra mit Fälschungen und lästigen eMails ruinieren. Die Spammer missbrauchen die Marke, heißt es. Und dagegen tun kann Pfizer wenig.

Beschwerden landen hingegenhäufig bei dem Hersteller der Medikamente. Einerseits, weil die gekauften Plagiate bei Spammern nicht den gewünschten Effekt hatten, andererseits, weil eMails von Spammern oft den Absender von Pfizer wählen.

Microsoft wehrt sich

Wenn Computer durch ein Botnetz befallen sind, dann können sie von Spammern zum Versand von Nachrichten und für allerlei anderen Betrug und Schund missbraucht werden. Microsoft, Hersteller des beliebtesten Betriebssystems, war davon natürlich genauso betroffen. Durch rasche Verteilung von Software zur Bekämpfung von Viren und Botnet-Software hatte man versucht, dem Problem einen Riegel vor zu schieben. Doch das half wenig, wenn Anwender Updates verweigerten.



Selbst wenn man einen PC identifiziert hatte, getraute sich bisher kaum jemand, den Rechner zu 'hacken' und unschädlich zu machen. Die Methoden der Spammer selbst zu verwenden, war den Bekämpfern damit verwahrt. Nun hat sich Microsoft Schützenhilfe vom US-Bundesgericht in Virginia geholt. Man dürfe nun härher vorgehen.

Guide: Sicherheit im Internet

Microsoft hat mit der Zustimmung zu direkten Attacken gegen Botnets auch gleich ein bekanntes Netzwerk abgeschaltet, läßt Redmond verlauten. 'Waledac' wurde unschädlich gemacht, was im Internet täglich etwa 1,5 Mrd. Spams erspart, bis neue Netzwerke genutzt werden.

Dazu hat man auch gleich Adressen zur Steuerung ausgeforscht, die man abschalten läßt. Wie schon bei einem Schlag gegen Spammern früher ist die Befürchtung groß, dass man dort schnell Ersatz haben wird. Doch eine Waffe mehr in den Händen der Spam-Bekämpfer kann nicht schaden. Und Microsoft kann sich sicher sein, dabei die Internet-Community auf seiner Seite zu haben. So viel positive Meinung zu dem Softwarekonzern wie nach den Attacken gegen Spammer hat man dort schon lange nicht gesehen.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Spam #Spammer #Microsoft #Pfizer #Viagra #Botnet



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
419er-Betrug
Es gibt viele Arten von Betrügereien, die per Spam funktionieren - bekannt sind beispielsweise die sogena...

Branchenklick darf Bauernfänger genannt werden
Als 'Firmenverzeichnis Wien' hat sich das deutsche Unternehmen durch versandte 'Angebote' für eine Websit...

Branchenklick darf Bauernfänger genannt werden
Als 'Firmenverzeichnis Wien' hat sich das deutsche Unternehmen durch versandte 'Angebote' für eine Websit...

eMail-Filter gegen Missbrauch
Das US-Unternehmen Digital Reasoning hat eine lernfähige Software entwickelt, die in unstrukturierten Tex...

Die 'get rich'-Mafia
'Get rich quick' heißt es in den USA, bei uns sind es 'gut bezahlte Heimarbeiten', Netzwerkmarketing und ...

Spam: Nur kurz Ruhe
Microsoft ist in Zusammenarbeit mit US-Behörden ein gewaltiger Schlag im Kampf gegen Spam gelungen. Denn ...

Plagiat-Erkennung ungenügend
Mit Software versucht man in der Wissenschaft, Plagiaten zu Leibe zu rücken. Mittlerweile gibt es eine Re...

H&M: SMS-Spam und Telefon-Betrug
Betrüger gehen offenbar im Moment massiv gegen die Mode-Kette H&M bzw. deren Kunden vor. Per SMS und Anru...

Innere Warnung gegen Betrügereien
Das Innenministerium bzw. Bundeskriminalamt in Österreich warnt vor neuen Internetbetrügereien. In den So...

Botfrei: Branche gegen Bot-Netze
Der Verband 'eco' will mit der Bedrohung durch Botnetze im Internet aufräumen. Mit der Initiative 'Borfr...

Fälschungen in der Krise
Gefälschte Louis-Vuitton-Handtaschen oder ähnliche Luxusprodukte waren bislang sowohl bei Fälschern als a...

eMails gehen im Spam unter
Die Belastung von Unternehmen mit Spam hat sich im vergangenen Jahr deutlich erhöht und wird zum ernsthaf...

ISPs sollen Spam verhindern
Rund 106 Mio. Malware-verseuchte Geräte und Riesen-Botnets im Umfang von über 100.000 Rechnern treiben la...

Herbalking bestraft
Die Spammer-Gruppe, die für die diversen Fake-Marken von Pharmaprodukten für enorme Spam-Massen verantwor...

Lokalisierter Spam
Während der Anteil unerwünschter Werbemails unverändert weit mehr als 90 Prozent des gesamten E-Mail-Volu...

Viren und Kriminelle im Web 2010
Ein Ausblick auf Betrug, Spam und Malware im nächsten Jahr wurde von den Sicherheitsexperten von G-Data g...

Erfolg gegen Spamford Wallace
Der Spam King muss rund 712 Mio. Dollar Strafe zahlen, weil er bei Facebook seiner Lieblingsbeschäftigung...

Weniger Spams?
Kurzfristig ja, denn die 'Deaktivierung' des Spamhosters McColo in den USA und die Aktivitäten der Spamme...

Guide: Sicherheit im Internet
Computer werden durch Viren, Malware, Spams und Betrüger angegriffen und Sie können der Geschädigte sein....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Sicherheit | Archiv

 
 

 


Fridays for Hubraum


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation


Skoda: 125 Jahre

Aktuell aus den Magazinen:
 Prime Day 2020 verschoben Neuer Termin im Oktober
 Prime Day 2020 verschoben Neuer Termin im Oktober
 Gegen Hasspostings Ein NetzDG ohne Klarnamenpflicht
 Großer Kino-Start im August Kleine Kinos und Autokinos schon jetzt aktiv
 Facebook will alte Artikel los werden Filter gegen 'Old News' im Social Network

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple