WebWizard   22.4.2024 09:04    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Vorurteile und die KI
Supercomputer in Modulen
Kein Aprilscherz: Mobile- und Internettarife steigen
Smarte GesundheitWegweiser...
Übersehene Gefahr im UnternehmenWegweiser...
Intelligenz für den FlirtWegweiser...
Blinde sehen mit KI
KI noch nicht wirtschaftlich
Werbung 2024 in Prime VideoWegweiser...
Gratis: PDF editieren und ausfüllen
mehr...








UGC-Video-Werbung im Trend


Aktuelle Highlights

Medien mit KI


 
WebWizard News-Links
Sicherheit  05.07.2010 (Archiv)

Kinder im Social Network überwacht

Eltern sind oft misstrauisch, was ihre Kinder im Internet unternehmen. Der Wunsch nach Kontrolle zeigte sich bisher in Filtern, Blockern oder Zugangssperren. Zunehmend gibt es aber auch Dienste, die Tätigkeiten in Social Networks überwachen.

Das berichtet die NYT. Ab zehn Dollar pro Monat sammeln sie für die Eltern alle Spuren, die der Nachwuchs im öffentlich zugänglichen Web hinterlässt, kommentieren sie und bereiten sie gut lesbar vor. Die Effektivität dieser Vorgangsweise ist jedoch umstritten.

Um einen Dienst wie 'Safety Web', 'SocialShield' oder 'MyChild' in Anspruch zu nehmen, geben die Eltern zunächst E-Mail-Adresse des Kindes und die Postanschrift der Familie an. Das Programm sucht in verschiedenen sozialen Netzwerken, wo ihr Kind angemeldet ist und registriert, was es schreibt und welche Kommentare es von anderen erhält. Möglich ist das, indem entweder das Kind selbst um die Verlinkung mit dem Account gebeten wird oder über die Verlinkung der Eltern-Accounts, falls diese als 'Freunde' des Kindes gelistet sind.

Als Ergebnis listen die Dienste ausführliche die Online-Aktivitäten auf und markieren manche als sicher, andere als potenziell gefährlich. Das ist bereits dann der Fall, wenn ein Facebook-Freund deutlich älter als das Kind ist oder wenn Schlüsselbegriffe wie 'töten' oder 'Selbstmord' fallen. Die Nachteile: Viele Fehlalarme sind vorprogrammiert, andere Quellen wie der private E-Mail-Verkehr oder die Kommunikation über Handy bleiben links liegen und es gibt keinen Schutz vor Online-Gefahren wie etwa Cyberbulling.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Jugendschutz #Social Network #Social Media



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Social Media um Mitternacht
Bereits im Alter von elf Jahren sind Kinder derart süchtig nach Social-Media-Angeboten, dass sie sich täg...

Lego Life App: Das Social Network für Kinder
Der dänische Spielwarengigant Lego schafft mit seiner neuen 'Lego Life App' ein soziales Netzwerk für Kin...

AK kritisiert Facebook-Werbung
Zwar dürfen Kinder laut Facebook gar nicht auf deren Plattform, trotzdem hat sich die Arbeiterkammer auf ...

Handy für Kinder
Das 'Pipsqueak' ist ein Mobiltelefon, das speziell für kleine Kinder ab drei Jahren entwickelt wurde. Das...

Eltern schummeln für Kinder
Facebook erlaubt Kindern unter 13 Jahren nicht, einen eigenen Account anzulegen. Dass in der Praxis denno...

Sicherheit im Social Network
Wenn es um die Sicherheit im Internet geht, dann werden auch in diesem Bereich Facebook und Twitter immer...

70% aller Zweijährigen sind in Facebook
Und das in Europa, sagt AVG in einer neuen Studie, in den USA sind es sogar 92%, weltweit sind 81% der Kl...

Facebook sperrt Seiten
Nun dürfte Facebook beginnen, seine teilweise neuen Richtlinien strenger umzusetzen. So wurden einige gro...

Schon Kinder sind im Web
Die deutsche Kids-Verbraucheranalyse hat für unsere Nachbarn die Internetnutzung bei Kindern ermittelt. I...

Erkennen Sie Facebook?
Schon wieder eine Frage, die zu einem Sicherheitshinweis in der Verwendung von Facebook führt. Dieses Mal...

Keine Angstmache!
Besser keine Panik vor dem Internet machen, raten Experten Eltern. Statt Angst und Sperren im Web zu prop...

Social Media für Eltern und Kinder
Ratgeber: Die Eltern erhalten neben praktischen Tipps auch Handlungsempfehlungen und Informationen für ei...

Kinder- und Jugendschutz im Internet
Ein immer wieder interessantes Thema für Eltern: Wie kann man seine Kinder im Internet vor Gefahren und n...

Pflichtfach Internet
Mit eigenen Unterrichtseinheiten zum Umgang mit dem Internet sollen Schüler in Großbritannien ab 2011 dar...

Jugend im Web 2.0
Kinder und Jugendliche nutzen die Social Networks und Communities sehr stark. Die Mediennutzung hat sich ...

Wenig Schutz vor Pädophilen
Eltern sind der 'Schwachpunkt' beim Schutz der Kinder vor Online-Gefahren wie sexuellen Übergriffen. Pädo...

Kinder als Mobbing-Opfer
Eine US-amerikanische Studie zeigt, dass drei von vier Jugendlichen in den USA innerhalb des letzten Jahr...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Sicherheit | Archiv

 
 

 


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric

Aktuell aus den Magazinen:
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa
 2,8 Mio. warten Dreifackjackpot in Österreich
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich
 Aprilscherze im Web 2024 kann lustig werden!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple