WebWizard   15.8.2020 11:07    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Social Web  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Social Media versus Corona-Wahrheit
Tiktok an Microsoft verkaufen?
Mobbing in Social Media
Social Media-Statistiken deutscher InfluencerVideo im Artikel!
Hacker und Betrüger bei Twitter?
Social Networks: Wenig Vertrauen
Facebook statt Mixer
TikTok im Browser nutzen
Guides: Instagram fasst Posts zu Blogs zusammen
Wann sind die Youtube-User online?Wegweiser...
mehr...









Aktuelle Highlights

Bitcoin-Zahlung


 
WebWizard Social Web
Facebook  25.02.2011 (Archiv)

Facebook soll Libyen helfen

Zu ihrer eigenen Sicherheit fordern Aktivisten und Demonstranten in den arabischen Ländern mehr Schutz von Facebook. Anonymität soll die Organisation im Social Web unterstützen.

Um ihre Bewegung zu organisieren und die Massen im Web zu erreichen, nutzen sie - sofern zugänglich - bevorzugt das weltgrößte Social Network. Seit die von Ägypten ausgehende Protestwelle auch Libyen erfasst hat, sind sie jedoch zunehmend mit Gewalt konfrontiert. Aus Angst vor politischer Verfolgung bitten die User um die Wahrung ihrer Anonymität in dem Netzwerk. So erlauben Facebooks Regeln die Nutzung der Plattform nur unter Angabe ihrer wahren Identität. Daher fordern sie das Portal auf: 'Entfreundet die Diktatoren!'

In der Rolle des Protestnetzwerks hat sich Facebook bisher in Zurückhaltung geübt. Die Betreiber der Community hüten sich gerade in politischen Konfliktsituationen davor, Partei zu ergreifen.

Die Aktivisten um Access Now gehen davon aus, dass Befürworter der Demokratiebewegung in den Krisenregionen aufgrund der bestehenden Facebook-Regeln ins Visier der autokratischen Regierungen geraten können. Der Nonprofit-Organisation zufolge ist die Plattform nicht nur ein revolutionäres Werkzeug, um politischen Wandel zu katalysieren. Darüber hinaus bildet Facebook eine 'Schatzkiste für Diktatoren', die ihnen ermöglicht, ihre Gegner aufzuspüren und zu identifizieren.

Zwar besteht durchaus die Möglichkeit, Facebook schlichtweg nicht zu nutzen und auf andere - anonymere - Kanäle im Social Web auszuweichen. So können sich User bei Twitter mit Pseudonymen anmelden und Foren oder Blogs ohne Identifikationszwang für die Mitglieder verwenden. Facebook hat mittlerweile jedoch eine zu zentrale Rolle in der globalen Kommunikation eingenommen, schreibt Cnet. Nicht grundlos bildet das Portal mitsamt seiner Massen-Community den Kern der Protestbewegung im Web. So dient es den Aktivisten nicht nur als Organisationstool, sondern auch als Medium zur Berichterstattung an den Rest der Welt.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Facebook #Reform #Politik #Arabien #Libyen



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Wirtschaft unter starken Führern
Autokraten sind meist eher schlecht für die Wirtschaft. Das hat eine Studie von forschern der RMIT Univer...

Philippinen und Social Media
Der arabische Frühling sei durch die sozialen Medien unterstützt worden und auch in der Türkei kommt Wind...

Online-Proteste zeigen Erfolge
Das Innenministerium hat bei den zahlreichen Protestbriefen, die rund um die Abschiebepolitik aufgetreten...

Libyen und die Medien
Die Medien haben in den vergangenen Tagen das Ende des Gaddafi-Regimes ausgerufen. Auch die Gefangennahme...

SM als Waffe
Das Pentagon arbeitet zurzeit mit Hochdruck an der Ausarbeitung von Plänen, die klären sollen, wie sich s...

Japan und das Internet
Nach den Ereignissen in Nordafrika zeigt das Internet erneut seine Bedeutung. Diesmal in Japan, wo die Ka...

Mehr Meinung durch das Web
Zur politischen Meinungsbildung ist das Web speziell bei Jugendlichen zweifelsfrei ein mächtiges Instrume...

Araber und Kärnten
Tunesier haben etwas geschafft. Für sich, aber auch für die Staaten rundum, die von der Welle der erstark...

Volksbegehren in Österreich
Der Herbst kann politisch spannend werden in Österreich, da einige erfolgversprechende Volksbefragungen d...

Untote im Web
Inaktive Nutzerprofile auf der Social-Networking-Plattform Facebook sorgen derzeit für Aufsehen. Wie die...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Facebook | Archiv

 
 

 


Toyota Prius Solar


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation

Aktuell aus den Magazinen:
 Netflix wieder teurer Bis zu zwei Euro mehr im Monat
 Hunde in Baden Messe Hundetag auf Trabrennbahn
 60000x schneller kommunizieren Video reizt Gehirn besser aus
 Tiktok und Microsoft Kommt die Übernahme des US-Geschäfts?
 Unerträglicher Spam Social Media in Corona-Krise

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple