WebWizard   21.10.2020 01:05    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Magenta wird teurer
Zoom mit OBS verbinden und verwendenWegweiser...
Mozilla will Youtube besser machen
Facebook als Nachrichten-Login
Australien in VR
Strompreis-Manipulation
Fake News liveWegweiser...
Reddid mit GalerienWegweiser...
Betrug mit Jobs
Google Meet gratis im Kalender und GMailWegweiser...
mehr...








Histocup 2020


Aktuelle Highlights

Gästeregistrierung mit Mehrwert


 
WebWizard News-Links
Sicherheit  22.03.2011 (Archiv)

Spam: Nur kurz Ruhe

Microsoft ist in Zusammenarbeit mit US-Behörden ein gewaltiger Schlag im Kampf gegen Spam gelungen. Denn das Botnetz 'Rustock', zuletzt die größte Spam-Schleuder der Welt, scheint lahmgelegt.

Wie der Konzern nun bekannt gegeben hat, wurden am Mittwoch in den USA Kommando- und Kontrollserver (C&C) für die Zombie-PCs im Mega-Botnetz beschlagnahmt. 'Das sind gute Neuigkeiten. Sie haben bei einem sehr wichtigen Botnetz praktisch den Kopf der Schlange abgeschlagen', meint David Sancho, Senior Threat Researcher bei Trend Micro, im Gespräch mit pressetext. Lange bleibt und blieb die Lage aber nicht so ruhig, denn die Spam-Wirtschaft reagiert und kompensiert schnell.

Rustock ist dafür bekannt, täglich um die Mittagszeit für einige Stunden massiv Spam zu verschicken. Experten hatten am Mittwoch zunächst gerätselt, warum das Botnetz Mitten während dieses Maximums in Inaktivität verfallen ist. Die Antwort hat Microsoft gegeben. Laut dem Konzern wurden zu dieser Zeit in Zusammenarbeit mit dem US Marshal Service Botnetz-Kontrollserver bei fünf verschiedenen Providern in den USA abgeschaltet und für Analysezwecke beschlagnahmt. Da sich infizierte PCs Anweisungen bei diesen Servern holen, sind sie somit von ihren kriminellen Befehlsgebern abgeschnitten.

Die Auswirkungen sind enorm. Denn Rustock ist ein Botnetz, das laut Microsoft rund eine Mio. Zombie-PCs umfasst und bis zu 30 Mrd. Spam-E-Mails pro Tag verschickt hat. 'Das Volumen ist gemessen am gesamten Spamaufkommen so gewaltig, dass sein Fehlen ganz offensichtlich ist', so Spamhaus-Mitarbeiter Vincent Hanna gegenüber pressetext. Speziell geht es dabei um die von Rustock verursachten Spam-Spitzen, die über ein relativ gleich bleibendes Grundniveau hinausgehen.

Die arbeitsteilige Spam-Wirtschaft kann technisch aber kaum ausgeschaltet werden. Dazu wären die Kunden gefordert, die ihre Produkte keinesfalls bei Spammern kaufen dürfen. Nur so wäre Spam unwirtschaftlich und damit nicht so attraktiv für Kriminelle.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Spam #Botnet #Zombie #Microsoft



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Studie zu Spam: Schaden und Wirtschaft
Spam-Versender haben sich stark professionalisiert und richten enormen Schaden an. Das ist die Erkenntnis...

Cyberterror bleibt gefährlich
Seit der Entdeckung des Wurms Stuxnet, der iranische Urananlagen angegriffen hat, ist die Sicherheit mit ...

Botnet ausgehoben - na und?
Wie jüngst beim Grum-Botnets dämmt die Abschaltung eines großen Zombierechner-Netzes die Spam-Flut meist ...

Microsoft gegen Zeus, Reborn zu Lulzsec
Die alte und zerschlagene Hackergruppe LulzSec wurde wieder gegründet. Microsoft hingegen verbessert die ...

Noch weniger Spam
Knapp einen Monat, nachdem Microsoft in Zusammenarbeit mit US-Behörden das Botnetz Rustock lahmgelegt hat...

Spam-Alarm in Österreich
Spamhaus.org listet immer wieder die stärksten Spam-Provider weltweit auf. Und an zweiter Stelle ist dies...

Das Geschäftsmodell Social-Spam
Wir haben zuletzt analysiert, wie der Fake-Video-Angriff auf Facebook funktioniert. Und gezeigt, wie man ...

Die Spams sind wieder da
Der Sicherheitsspezialist Sophos hat das 'Dirty Dozen' der größten Spam-Nationen für das vierte Quartal 2...

Microsoft gegen Zombies
Etliche Millionen Computer weltweit sind Zombie-PCs in einem Botnetz oder mit anderen Schädlingen verseuc...

Botfrei: Branche gegen Bot-Netze
Der Verband 'eco' will mit der Bedrohung durch Botnetze im Internet aufräumen. Mit der Initiative 'Borfr...

Probleme mit Spam
Pfizer hat Probleme mit Viagra durch Spam und Microsoft geht härter gegen Spammer vor. Das leidige Thema ...

Spam ist ein gutes Geschäft
Spammer sind leider immer noch zu gut im 'Business', als dass sie ihr Treiben lassen würden. Selbst hohe ...

US-Spamwirtschaft weiter stark
Von Rezession keine Spur: Sophos hat die USA weiterhin als stärkste Spam-Quelle identifiziert. 15% aller ...

Zeus schaltet 100.000 Computer ab
Zeus ist ein Botnet, besser: war eines. Es wurde von den Betreibern abgeschaltet. Was die Folge war, ist ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Sicherheit | Archiv

 
 

 


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino


Toyota Prius Solar


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum

Aktuell aus den Magazinen:
 Google-Zerschlagung? Teilung des Unternehmens steht im Raum
 Welche Inhalte im Business-Video? So kommt man zu guten Contents für Videos.
 Bewerbung mit Video Film-Portrait statt Bewerbungsmappe?
 Autobahnvignette 2021 Grünes Pickerl für die Autobahnmaut
 Corona-Besucherregistrierung Elektronische Erfassung mit Mehrwert!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple