WebWizard   1.7.2022 13:03    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Mobile  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Privatsphäre für Kinder
5G zu teuer
Smartphones bekommen USB-C-Lader
iOS macht schlechteren VerkehrWegweiser...
Smartphones helfen Kindern bei der DiätWegweiser...
Games steigern Umsatz am SmartphoneWegweiser...
Social Media erst ab 13?
Entzug mit Tiktok
Offenere Podcast-User
Gesundheitsapps unbeliebt
mehr...









Aktuelle Highlights

Euro-Netz nicht neutral?


 
WebWizard Mobile
Software  20.07.2011 (Archiv)

Apps nicht von Amerika

Vor allem europäische App-Entwickler ziehen ihre Produkte aus den amerikanischen Versionen des Apple-App-Stores und des Google-Android-Market zurück, berichtet der britische Guardian.

Grund dafür ist die steigende Besorgnis, in naher Zukunft in einen Patentstreit verwickelt zu werden, der für unabhängige Entwickler überaus teuer werden könnte. Tatsächlich haben sich in jüngerer Vergangenheit immer mehr Patent-Eigentümer darauf verlegt, unabhängige Entwickler wegen Patentverletzungen zu verklagen und so Einnahmen zu generieren. So machte ein indisches Unternehmen erst kürzlich Ansprüche gegenüber Microsoft, Apple, Google, Yahoo und mehrere andere Firmen geltend. Das Unternehmen aus Mumbai behauptet, ein Patent für Twitter-artige Newsstreams angemeldet zu haben.

Ein solches Gerichtsverfahren um das geistige Eigentum kann für Entwickler sehr teuer werden, sogar wenn sie am Ende Recht bekommen. Immer mehr dieser Anbieter versuchen, diesen Schwierigkeiten nun aus dem Weg zu gehen, indem sie ihre Produkte vom amerikanischen Markt nehmen. Simon Maddox, ein britischer Entwickler, machte seinem Unmut, nachdem er sämtliche Software zurückgezogen hatte, auf Twitter Luft. Grund seines Ärgers sind die Patent-Klagen des Unternehmens Lodsys. Laut Shaun Austin, einem App-Entwickler aus Cheltenham, sei der Verkauf von Apps auf dem US-Markt bereits nicht mehr rentabel.

Immer mehr Entwickler fürchten in Anbetracht der drohenden gerichtlichen Konsequenzen um ihre berufliche Zukunft. Sollte sich die Situation verschärfen könnten die Patent-Streitigkeiten zu einem ernsten Problem für Apple, Google und Microsoft werden. Sie können die Entwickler, die ihre Plattformen bedienen, kaum vor Klagen schützen. Die unabhängigen Entwickler stehen nun vor der Wahl: Sie können zwar das Risiko eingehen verklagt zu werden und ihre Software weiterhin in den USA anbieten. Vielen ist die Gefahr jedoch zu groß und sie ziehen die Apps zurück.

pte

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Apps #Store #Apple #Google



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Banner und Web statt Apps - auch mobile!
Über eine mobile Werbestrategie verfügen nach wie vor die wenigsten Unternehmen. Und die setzen viel zu s...

Apps: Android vor Apple
Der kontinuierlich wachsende Markt für mobile Apps wird für den derzeitigen Marktführer Apple langfristig...

Apps von Marken wirkungslos
1,6 Mrd. Downloads in drei App-Stores wurden untersucht, doch die Mehrzahl der geladenen Apps sind keine ...

Spartan gegen Apple
Wir haben schon einmal die Frage gestellt, welche Plattform die Apps in Zukunft tragen wird. Und die Antw...

App-Store: Marke vor dem Aus?
Apples Anspruch auf die Marken 'App Store' und 'Appstore' ist der Konkurrenz des Technologieriesen ein Do...

Foto-Apps fürs iPhone im Test
Wir haben uns einige Foto-Apps fürs iPhone angesehen und sie genauer unter die Lupe genommen. Und das sin...

Amazon App Store für Android
Ein 'Leak' beschäftigt derzeit die Gerüchteküche. So soll Amazon kurz vor dem Start des eigenen Android-A...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Software | Archiv

 
 

 


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting

Aktuell aus den Magazinen:
 Europa ohne Verbrenner Umweltminister wollen 2035 elektrisch fahren
 Fünffachjackpot in Österreich Über 5 Mio. Euro im Topf für richtigen Sechser
 4fach Jackpot in Österreich 4,2 Mio. für richtigen Sechser am Mittwoch
 Netzneutralität Europa gegen Tech-Konzerne
 Daten sind käuflich Studenten ohne Privatsphäre

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple