WebWizard   19.11.2019 01:24    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Social Web  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Twitter mit mehr und weniger Werbung
Kein Botox in Instagram
Instagram gegen Stalker
Erfolgsindex bei LinkedInWegweiser...
Fake News-Strategie für FacebookWegweiser...
Werbebeschränkungen bei Instagram
Viele Instagram-Konten in einem Browser
Facebook für Influencer
Twitter-Karussell
Inhalte müssen relevanter sein
mehr...









Aktuelle Highlights

4K Video Capture


 
WebWizard Social Web
Facebook  28.09.2011 (Archiv)

Facebook: Abos und Privatsphäre

Eine Hoax-Meldung rund um die Abos in Facebook hat für ordentlich Verwirrung gesorgt. Die User sind dadurch aber auch sensibler geworden, deshalb greifen wir das Thema Privatsphäre hier noch einmal auf. Wer kann meine Postings sehen?

Facebook ist als Social Network durchaus ein Ort für Exhibitionismus. Die zahlreichen Erkenntnisse, wer wann und wo die Toilette aufsucht, welches Mittagessen gerade schmeckt oder mit wem man gerade streitet, wären ohne Facebook kaum in dieser Fülle und Vollständigkeit zu machen. Gleichzeitig mit dem Mitteilungsbedürfnis der User steigt aber auch die Angst davor, zu viel von sich zu zeigen. Spätestens wenn ein potentieller Arbeitgeber bei der Recherche mit den Partyfotos einer durchzechten Nacht konfrontiert wird sind die Chancen auf den Job gesunken...

Google hat das erkannt und bei Google+ von Beginn an durch die 'Kreise' auch die Empfänger verschiedener Botschaften eingeschränkt - nicht jeder darf alles sehen. Das war auch bei Facebook möglich, genutzt wurde es aber kaum. Die neuen Listen machen es nun aber auch in Facebook einfacher, seine Offenherzigkeit auf bestimmte Personen zu beschränken.

Listen und Abos

Um die Mißverständnisse durch den Hoax aufzuklären: Das Abonnieren bei Freunden heißt nicht, dass man eigene Postings für Freunde verstecken kann, sondern dass man Postings von Freunden wegfiltern kann. Abos deaktivieren verhindert also die Meldungen von Freunden, nicht die eigenen bei Freunden!

Abonniert und ausspioniert?
Hoax Info - Hilfe für Facebooker!




Die Abos sind also eine Möglichkeit, zB. Statusmeldungen von Freunden zu deaktivieren. Einschränkungen eigener Veröffentlichungen kann man damit nicht machen. Dazu dienen die Einstellungen zur Privatsphäre und die Empfänger von Nachrichten.

Privatsphäre in Facebook einstellen

Gehen wir zunächst zu den Einstellungen der Privatsphäre in Facebook. Klappen Sie ganz rechts oben (Pfeilchen) das Menü auf, so finden Sie den Punkt 'Privatsphäre-Einstellungen'.

Facebook: Einstellungen Privatsphäre

Schon die Standardeinstellungen sind spannend, denn hier bestimmt man, ob ein Profil mit Daten in Google gefunden werden kann. 'Öffentlich' schränkt Postings nicht ein, 'Freunde' oder die detailliertere Filterung hingegen läßt nur ab einem gewissen Bekanntheitsgrad Postings sehen.

Gleich darunter sind die Funktionen, um noch viel spezieller die Einstellungen nach seinen Wünschen vorzunehmen - durchklicken und anpassen macht Sinn. Zwar sollte man in einem Social Network nicht unbedingt alles verbergen (man will ja gefunden werden und kommunizieren!), aber einige Dinge werden wohl besser im kleinen Kreis geteilt.

Sicherheit im Social Network

Insbesondere die neue Funktion, ältere Einträge automatisch zu beschränken, ist praktisch. So kann man ohne große Gedanken über weit zurückliegende Postings diese nur für Freunde öffnen und für die Allgemeinheit automatisch verschwinden lassen. In der Regel sind es ohnehin nur die neuesten Meldungen, die interessieren...

Auch interessant: Bei den 'Benutzerdefinierten Einstellungen' kann man auch bestimmen, wer auf der eigenen Wall (Pinnwand, künftig Timeline/Chronik) posten und kommentieren kann, wer Sie auf Bildern markieren darf etc. - somit verhindern Sie auf Wunsch auch Inhalte von Fremden auf Ihrem Profil, die Sie dort nicht sehen wollen. Die beliebten Geburtstagsgrüße fehlen dann aber auch.

Wer sieht meine Status-Meldung in Facebook?

Die Grundeinstellung ist gemacht, nun folgt die Auswahl bei jedem einzelnen Posting. Bevor Sie eine Status-Meldung posten, können Sie nun ähnlich wie bei Google+ angeben, wer sie sehen soll. 'Was machst Du gerade...' geben Sie wie bisher ein, bevor Sie den 'Posten'-Button klicken, geben Sie dazu aber links daneben die Liste vor, die als Empfängerkreis definiert wird.



'Öffentlich' ist so wie bisher - alle können es sehen. 'Freunde' beschränkt das Posting auf verbundene User, die schon erwähnten Listen (Verwaltbar links unter 'Listen' oder bei jedem User am Profil) können auch als Empfängerkreis definiert werden.

Timeline (Chronik) statt Profil jetzt aktivieren

Über das Ziel eines Postings sollten Sie künftig ohnehin genauer nachdenken, denn die neue Chronik (Timeline), die in Facebook bald für alle das Profil ablöst, werden User in Zukunft mehr über den Lebenslauf der einzelnen User erfahren, als bisher. Und da sollten naturgemäß dann 'öffentlich' jene Postings erscheinen, die Sie auch wirklich öffentlich haben wollen.

Was kann ich nicht einschränken?

Einen Haken hat die neue Vielfalt an Datenschutzeinstellungen bei Facebook allerdings. Die Privatsphäre kann nur innerhalb von Facebook halbwegs gut eingestellt werden. Außerhalb des Social Networks hingegen gibt es die Funktionalität nicht.

f8: Facebook Timeline Profil und Verbindungen

Der Like-Knopf auf einer Website etwa schreibt immer 'öffentlich' in das eigene Profil, auch die Kommentarfunktion auf anderen Websites, die durch Facebook gestellt wird, geht an alle. Und solche Daten werden noch mehr, wie der Link oberhalb von der letzten Pressekonferenz zeigt. Und selbst Bewegungsdaten werden ja aufgezeichnet (innerhalb der Social Apps sowieso, wie man gehört hat aber sogar im ausgeloggten Zustand auf Websites).

Faustregel: Grundsätzlich öffentlich sind also all jene Facebook-Buttons, die kein Auswahlfeld daneben haben, um den Empfängerkreis einzuschränken. Was geklickt wird, wird potentiell auch in der Timeline, im Ticker und im Stream gezeigt.

Datenschutz ist möglich

Wir hoffen, wir haben mit dieser Information ein wenig Klarheit in die Sache bringen können. Geändert hat sich an der Situation recht wenig, auch wenn die diversen angstvollen Schreie der User das vermuten lassen, nur an der Oberfläche wurde die Darstellung und Konfigurierbarkeit (zum Besseren!) geändert. Wer sich früher in Sicherheit gewogen hat, sieht nun wie öffentlich sein Profil wirklich ist - also ein Schritt zu besserer Privatsphäre, den man begrüßen muss.

In Facebook ist also wie in Google+ mit etwas Denkarbeit durchaus ein Weg zwischen öffentlichem Profil und Netzwerken und dem nötigen Maß an Privatsphäre im engsten Freundeskreis möglich und auch sinnvoll. Ohne etwas Gehirnschmalz geht das aber nicht, das unachtsame Klicken auf alle Buttons sollte man dafür tunlichst unterlassen.

Gefällt mir als Stempel ;-)

Gefahrlos sind die 'gefällt mir'-Angaben natürlich offline möglich, wenn Sie den kultigen Stempel auspacken. Da landet garantiert nichts in Ihrer Timeline, außer Sie stempeln den Monitor voll ;-)

Tipp: Wenn Sie diesen Link an Ihre Freunde senden, dann tun Sie das doch 'öffentlich' - als offenes Statement für mehr Datenschutz genauso wie als Hilfe für andere User. Danke schon einmal vorab dafür!

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Facebook #Datenschutz #Privatsphäre #Abos #Filter



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
PrivacyWeek 2016 im Volkskundemuseum
Datenschutz wird um so wichtiger, wenn die Digitalisierung immer mehr Bereiche unseres Lebens erfasst. Di...

Das ist ein Hoax!
Werden wir endlich die vielen Hoax-Meldungen in Facebook los! Das geht nur dadurch, dass man selbst nicht...

Daten der Nutzer, die keine sind...
Sensible Daten wie die sexuelle Orientierung können durch Vorhersage-Algorithmen auch für Menschen hervor...

App gegen Müll
Student Jesse Stauffer von der University of Texas hat die neue App 'Xpire' entwickelt, die automatisch ...

Reinigung für das Facebook-Profil
SimpleWash ist eine neue App, die es Facebook-Usern ermöglicht, einfach und schnell ihren Account zu säub...

Datenhungrige Apps werden gelöscht
54 Prozent der US-amerikanischen App-Nutzer haben Smartphone-Anwendungen schon aus Datenschutzgründen die...

Promi-Kids gefährden Royals
Die Sprösslinge wohlhabender Familien gefährden laut Sicherheitsbeauftragten durch unüberlegtes Teilen vo...

Ein Viertel belügt Facebook
Laut einer jährlichen Erhebung von Consumer Reports steigt das Misstrauen der User gegenüber Facebook. Fa...

Max Schrems fordert Facebook weiter
Der Jura-Student Max Schrems zeigt sich mit der ersten persönlichen Verhandlungsrunde mit Vertretern von ...

SMS-TAN und Bank-App trennen
Wenn am Smartphone per App überwiesen wird und der notwendige TAN zur Bestätigung per SMS am gleichen Ger...

Social Event-App
Veranstaltungen, die in der näheren Umgebung passieren - solche Tipps sollen der Inhalt der Echtzeit-Empf...

Achtung: Facebook trennt Nachrichten
Links im Menü finden Facebook-User ihre Nachrichten, die mit dem Facebook-Nachrichtensystem verschickt wu...

Fotos mit roten Nasen
Wer aktuell gerade eine Flut von Fotonegativen sieht, deren Gesichter rote Punkte auf der Nase haben, sie...

Chrome mit Erweiterungen für Google+
Zwei Erweiterungen hat Google für seinen Browser herausgegeben. Sie bringen die direkte Verknüpfung des B...

Warnung: Das war ich nicht!
Schon wieder geht ein Hoax durch das Social Web. In Angst vor Pornos unter fremden Namen schreiben die Us...

Hoax: Swiffer & Tiere
Kaum sind die Viren und Click/Likejacker aus Facebook weitgehend verschwunden, gibt es eine neue Plage du...

Facebook erkennt User ohne Login?
In den letzten Tagen wurden Cookies bekannt, mit denen Facebook User selbst dann wieder erkennen kann, we...

Was weiss Facebook von mir?
Die Klage gegen Facebook von Max Schrems hat einen Stein ins Rollen gebracht. Und er hat noch mehr erreic...

Abonniert und ausspioniert?
'Bitte klickt mein Profil, geht auf Abonniert und klickt das weg... - und sagt es Euren Freunden!' - so o...

Timeline (Chronik) statt Profil jetzt aktivieren
Gestern wurde das neue Facebook-Profil vorgestellt, heute schon kann man es nutzen. Zumindest dann, wenn ...

f8: Facebook Timeline Profil und Verbindungen
Zuerst 5000 Zeichen pro Posting, dann 500 Mio. User an einem Tag online in Facebook und schließlich ein w...

Sicherheit im Social Network
Wenn es um die Sicherheit im Internet geht, dann werden auch in diesem Bereich Facebook und Twitter immer...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Facebook | Archiv

 
 

 


Ideenwelt 2019


Ventilspiel am Spielberg


Coffee Cars Friends 2019


Motornights September


Motorkino August 2019


Maserati Levante 2019


Audi SQ8


Cadillac CT4 und CT5

Aktuell aus den Magazinen:
 Test: AlmAdvent Prater/Messe Wir haben das neue Adventdorf gesehen
 Porto ab 2020 in Österreich Briefe werden im April wieder teurer
 Autobahnpickerl 2020 Alle Infos, Preise und Aktionen!
 Was steckt hinter einer Videoproduktion? Ein Film ist mehr als nur etwas Videomaterial...
 Winterreifenpflicht in Österreich Ab November braucht es passende Ausrüstung

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2019    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at