WebWizard   12.4.2024 19:48    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Vorurteile und die KI
Supercomputer in Modulen
Kein Aprilscherz: Mobile- und Internettarife steigen
Smarte GesundheitWegweiser...
Übersehene Gefahr im UnternehmenWegweiser...
Intelligenz für den FlirtWegweiser...
Blinde sehen mit KI
KI noch nicht wirtschaftlich
Werbung 2024 in Prime VideoWegweiser...
Gratis: PDF editieren und ausfüllen
mehr...








50 Jahre Porsche Turbo


Aktuelle Highlights

Tarif-Inflation


 
WebWizard News-Links
News-Aktuell  02.01.2012 (Archiv)

Gesichtserkennung auch offline

Was in Social Networks komfort und mehr Verknüpfungen bringen soll, wird auch offline immer interessanter. Automaten sollen etwa persönlicher empfehlen können.

Eine neue Generation von Ausgabeautomaten mit moderner Gesichtserkennungssoftware eröffnet neue Möglichkeiten zur Kundenbindung. Der US-Lebensmittelriese Kraft Foods testet in New York und Chicago derzeit Modelle, die potenzielle Kunden einem Alterscheck unterziehen, bevor sie nicht-jugendfreie Süßigkeiten erhalten, wie die Los Angeles Times berichtet. Durch die kontrollierte Ausgabe von Gratis-Proben wollen Konzerne die Kundenbindung stärken. Moderne Automaten können auch Kampagnen unterstützen, die sich speziell an Männer oder Frauen richten.

Kraft Foods hat die neuen Automaten innerhalb von zwei Jahren in Zusammenarbeit mit Intel entwickelt. Die Maschine mit dem Namen 'iSample Experience' ist speziell darauf ausgelegt, Gratis-Proben von Produkten unter das Volk zu bringen. Momentan testet Kraft die Maschinen in diversen Lebenscittelgeschäften. Die Automaten verteilen dabei nicht einfach wahllos Testpackungen. Neue Technik ermöglicht ein selektives Ansprechen verschiedener Zielgruppen. Beim aktuellen Versuch wird eine Süßigkeit verteilt, die sich wegen ihrer aufreizenden Vermarktung speziell an Erwachsene richtet. Um eine Gratis-Probe zu erhalten, müssen Neugierige sich erst einer Altersprüfung unterziehen.

Um kostenlos zu naschen, müssen potenzielle Kunden per SMS einen Code verschicken oder einen Barcode mit dem Smartphone auslesen. So will Kraft gewährleisten, dass jede Person nur eine Verkostung pro Tag in Anspruch nehmen kann. Die Altersprüfung erfolgt über eine eingebaute Kamera und eine Software. Befindet der Automat eine Person für zu jung, erscheint eine Botschaft am Display, die den Heranwachsenden diesen Umstand mitteilt. Die Geräte speichern zwar keine Telefonnummern. Es werden aber sehr wohl Daten erhoben, um gezielte Marktforschung zu betreiben. So können Alter und Geschlecht mit den Daten zum Konsum einer Person verknüpft werden.

Bei der Entwicklung der neuen Automaten wurde viel Wert auf einfache Bedienung gelegt. Die neuesten Versionen schaffen Kunden in weniger als zwei Minuten zu bedienen. Auch die Größe der Automaten wurde bereits auf etwa einen Meter Breite reduziert. Am Innenleben wird nach wie vor noch gearbeitet. In Zukunft sollen auch Kampagnen möglich sein, die es erlauben, Männer und Frauen unterschiedlich zu behandeln. Der Automat prüft das Geschlecht der Kunden und reagiert entsprechend. Kraft hofft, dass die neuen Automaten eine preiswerte Möglichkeit sind, das Kundeninteresse wach zu halten.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Forschung #Gesichtserkennung #Marketing



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Schutz gegen Gesichtserkennung
Informatiker der University of Maryland und der US Naval Academy haben mit 'LowKey' eine Web-App entwi...

Brille gegen Straftäter
Atheer Labs hat eine neue 3D-Brille namens 'Atheer One' entwickelt, die mit Gesichtserkennung der Polizei...

Gesichtserkennung funktioniert
Das Start-up FacialNetwork.com hat mit 'NameTag' die erste App für Google Glass vorgestellt, die eine Ec...

Warnung vor der Laterne
Wenn wir vertieft in Facebook oder eine SMS mit dem Smartphone schreiten, wird jede Laterne zur Gefahr. D...

Kundenbeobachtung in Auslagen
EyeSee ist ein neues Kamerasystem, das in die Augen von Schaufensterpuppen integriert wird. Die Puppen be...

Emotion macht loyale Kunden
Die Inszenierung von Erlebnissen etabliert sich immer mehr als neue Form des Kundenmanagements. Neue Stud...

Google erweitert Plus
Auch bei Google gibt es Neuheiten im Social Network, bevor die Menschen in die Weihnachtsferien gehen. Hi...

Gesichtserkennung ist unsicher
Android 4.0 'Ice-Cream Sandwich' ist noch nicht ganz perfekt. So etwa ist die Erkennung des Gesichts stat...

Gesichtserkennung bei Facebook
Kontroversiell diskutiert wurde die automatische Gesichtserkennung bei Facebook, die bereits im Test war,...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema News-Aktuell | Archiv

 
 

 


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric


Vegan oder gesund?

Aktuell aus den Magazinen:
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich
 Aprilscherze im Web 2024 kann lustig werden!
 Auto-Treffen im Schlosspark Youngtimer, Oldtimer, Classic Tuning
 2 bis 3 Stunden Smartphone-Nutzung täglich hoch

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple