WebWizard   7.12.2022 23:34    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Musik-Streams und KlimaschutzWegweiser...
8 Dollar für Musk
Mehr bargeldlosWegweiser...
Zapping zwischen Stream und TV
Microsoft lässt Office auf
Stark im StreamWegweiser...
Keine Daten für Russland
Künstliche Intelligenz gegen PrivatsphäreWegweiser...
20 Mrd. Dollar für Designsoftware FigmaWegweiser...
Neue Drohnen-Regeln in Österreich 2022
mehr...








Advent in Radstadt 2022


Aktuelle Highlights

Medizinische Sprache


 
WebWizard Kurzmeldungen
Social Web  10.01.2012 (Archiv)

Facebook für Jobs

Neben dem Social-Media-Giganten Facebook hat sich international mit LinkedIn und lokal mit Xing je ein spezielles Netzwerk für Jobsuchende und Arbeitgeber entwickelt. Doch auch Facebook wird aufgerüstet.

LinkedIn ist mittlerweile an der Börse notiert und zählt 135 Mio. Mitglieder in 200 Ländern. Mittels eigener Apps wollen mehrere Start-ups nun jedoch auch Facebook zur Jobbörse umfunktionieren, berichtet die New York Times.

Fraglich ist jedoch, ob User das überhaupt wollen: Die Trennung zwischen Privatem und Beruflichem verschwimmt zunehmend. Facebook hat sich als Social Network für das Privatleben etabliert. Dort finden sich inzwischen viele Informationen, die bei der Jobsuche hinderlich sein könnten - diese sollen die betreffenden Apps aber ausblenden.

BranchOut ist eines der Start-ups, die Facebook auch für die Jobsuche interessant machen wollen. Die App holt Infos über Ausbildung, Arbeitgeber oder akademischen Grad aus dem Facebook-Profil und macht nur diese Daten sichtbar. 'Man sagt Facebook ist für die Unterhaltung und LinkedIn für professionelle Zwecke da. Ich sage, das stimmt einfach nicht', so BranchOut-Chef Rick Marini.

Derzeit hat die Applikation jedoch noch Schwachstellen: So ist die persönliche Freundesliste für Arbeitgeber ebenfalls sichtbar. Auch das gibt Unternehmen einen intimen Blick in das Privatleben der Jobsuchenden. Die App BeKnown hingegen arbeitet noch restriktiver und blendet auch diese Informationen aus - Nutzer können selbst auswählen, welche Freunde im Profil angezeigt werden.

Dennoch halten viele die Aufteilung von Privatem und Beruflichem auf Facebook und LinkedIn weiterhin für sinnvoll - unter ihnen naturgemäß auch David Hahn, Viezpräsident für Produktmanagement bei LinkedIn. Die vergleichsweise geringe Verbreitung derartiger Apps sei Beweis genug, dass die User Privat- und Berufsleben weiterhin getrennt halten wollten.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Arbeit #Job #Facebook #LinkedIn #Xing #Apps



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Facebooks professionelle Fähigkeiten
Ein kleiner Schritt für ein Social Network, ein großes Problem für andere. Facebook versucht sich an der ...

Social Networks nicht für die Karriere
Karriere und Jobsuche in sozialen Netzwerken bleiben trotz des anhaltenden Web-2.0-Hypes unterbelichtet. ...

Reinigung für das Facebook-Profil
SimpleWash ist eine neue App, die es Facebook-Usern ermöglicht, einfach und schnell ihren Account zu säub...

Xing kauft kununu
Zweiteres ist eine Arbeitgeber-Bewertungs-Plattform und stammt aus Österreich. Mit Jänner 2013 gehört die...

Zeitarbeit und Personalleasing
Firmen werden nicht automatisch flexibler, wenn sie sich zur Entleihung von Leih- oder Zeitarbeitern ents...

Dürfen Arbeitgeber in Facebook schnüffeln?
In den USA wird gerade darüber debattiert, ob ein potenzieller Arbeitgeber das Recht hat, Einblick in die...

SM gehört zum Job
Wer heutzutage auf der Suche nach einem Job ist, sollte in vielen Branchen zumindest die Grundzüge der Ko...

Was bringt der Börsegang?
Google tat nichts Böses und ging dann an die Börse. Facebook wurde schon böse empfunden, als von der Börs...

Social Event-App
Veranstaltungen, die in der näheren Umgebung passieren - solche Tipps sollen der Inhalt der Echtzeit-Empf...

Gekündigt durch Facebook-Kritik?
Der National Labor Relations Act (NLRA), ein Gesetz aus dem Jahr 1935, schützt amerikanische Arbeitnehmer...

Xing gibt nicht auf
Facebook ist in jeder Hinsicht auf der Überholspur und nennenswerte Mitgliederzahlen weist Xing nur im de...

Nachwuchssuche mit Hilfe von Facebook & Co
Weniger Geburten und wachsende Fachkräftenot: Unternehmen müssen sich bei der Suche nach Lehrlingen in Zu...

Karriere im Web 2.0
Wer am Arbeitsmarkt bestehen und langfristig Karriere machen will, sollte sich selbst vermarkten können. ...

Bewerbungsprozess durch Facebook verändert
Die Jobsuche hat sich durch das Social Web stark verändert. Bevor ein Bewerbungsgespräch zustande kommt,...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Social Web | Archiv

 
 

 


Peugeot 408


Youtube Handles 2022


Jaguar-Jubiläum


ID Treffen 2022


Charger SRT Elektro


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S

Aktuell aus den Magazinen:
 Das Internet schneller durchsuchen Meta-Suchmaschine erspart viel Zeit
 Doppeljackpot am Mittwoch 1,4 Mio. Euro wandern im ersten Rang in den Topf
 Winterzeit ab 26.10. Uhren zurück drehen am Wochenende!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple