WebWizard   7.8.2020 06:39    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Mobile  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Mehr Zoom als Tiktok
Echter Absender mit Logo
Ping-Anrufe werden lästiger
Smartphones machen StressWegweiser...
LinkedIn baut massiv aus
Xiaomi Redmi Note 9 Pro deutschVideo im Artikel!
Whisper plaudert Daten aus
mehr...









Aktuelle Highlights

Bitcoin-Zahlung


 
WebWizard Mobile
Mobile-Web  25.01.2012 (Archiv)

SMS-TAN und Bank-App trennen

Wenn am Smartphone per App überwiesen wird und der notwendige TAN zur Bestätigung per SMS am gleichen Gerät ankommt, besteht ein hohes Sicherheitsrisiko.

Die Verbraucherzentrale Sachsen warnt vor der Nutzung des Smartphones für Online-Überweisungen, wenn auf diesem auch die dafür notwendigen Transaktionsnummern (TANs) per SMS empfangen werden. Bei Missbrauch kann es zu hohen finanziellen Verlusten kommen und geht zu Lasten des Verbrauchers.

'Verwendet der Verbraucher den Computer für die Überweisung und das Handy für den TAN-Empfang, dann besteht geringere Gefahr, dass Betrüger beide Geräte knacken,' erklärt Sebastian Schreiber, Geschäftsführer des IT-Security-Spezialisten SySS gegenüber pressetext. Laufen jedoch beide Vorgänge über das gleiche Endgerät, wird das Risiko eines Missbrauches oder Datenschutzverletzungen durch Betrüger erhöht.

Das Zwei-Wege-System soll Sicherheit bei dem System der mobilen Transaktionsnummern schaffen. Banken und Sparkassen sind sich dieser Sicherheitsproblematik bewusst und schützen sich mit dem Kleingedruckten vor der Verantwortung.

In den Geschäftbedingungen der Institute steht, dass beim SMS-TAN-Verfahren das Gerät, mit dem die TANs empfangen werden, nicht für das Online-Banking genutzt werden darf. Durch grobe Verletzungen seiner Sorgfaltspflicht hat der Verbraucher bei Nichtbeachtung dieser Vorschrift den entstandenen Schaden in vollem Umfang selbst zu tragen.

Wenige Verbraucher sind sich dieser Regelung bewusst, so wie auch der Pflicht, dem Kreditinstitut den Verlust des Mobiltelefons zu melden, wenn es zum Empfang von SMS-TANs genutzt wurde. 'Ein mündiger Konsument sollte sich auch mit dem Kleingedruckten vertraut machen', ist Schreiber überzeugt. Zudem raten Computerexperten, Smartphones mit aktueller Sicherheitssoftware auszustatten, um die Ausspähung sensibler Daten durch Schadprogramme zu vermeiden. Diese Programme können durch das Verbinden des Handys mit dem Computer eingeschleust werden.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Smartphones #Telebanking #Sicherheit



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Websites statt Apps
Apps von Banken sind zwar praktisch, jedoch finden sie nur bei einem Drittel der mobilen Nutzer Anklang....

Bank muss mobil sein
In Zeiten, wo die Filialen geschlossen werden und die Internetnutzung immer mobiler wird, fordern Kunden ...

Unsichere Banken
Banken und Versicherungen sind hinsichtlich ihrer IT-Sicherheit mangelhaft aufgestellt, wie Ricoh Europe ...

Datawipe löscht Daten aus dem Smartphone
Wer sein altes Handy in einem Gebrauchtwarengeschäft abgibt ohne dieses vorher von sensiblen persönlichen...

Doppelüberweisungen am iPad
Viele Kunden der US-amerikanischen Citibank, die ihre Bankgeschäfte per iPad erledigt haben, sind Opfer e...

Geld mit Handy-Kamera prüfen
Einem Programm für Smartphones soll es künftig gelingen, falsche Geldscheine verlässlich zu erkennen. Dar...

Berechtigungen für Apps verwalten
Jedes Social Network hat ein eigenes Ökosystem für Applikationen und verwaltet die Berechtigungen für die...

Siri als Risiko
Der iPhone-Sprachassistent Siri ist nach wie vor in aller Munde, diesmal schreibt das hilfreiche Tool jed...

Facebook: Abos und Privatsphäre
Eine Hoax-Meldung rund um die Abos in Facebook hat für ordentlich Verwirrung gesorgt. Die User sind dadur...

Anti: Angriff via Android-App
Mit dem Android Network Toolkit, kurz 'Anti', soll es jedem einfach möglich sein, Computer und Mobilgerät...

Guide: Sicherheit im Internet
Computer werden durch Viren, Malware, Spams und Betrüger angegriffen und Sie können der Geschädigte sein....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Mobile-Web | Archiv

 
 

 


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation

Aktuell aus den Magazinen:
 Tiktok und Microsoft Kommt die Übernahme des US-Geschäfts?
 Unerträglicher Spam Social Media in Corona-Krise
 Ab 2021: Zoll auf China-Pakete Einfuhr wird immer versteuert und verzollt
 Privacy Shield wurde beendet Datenschutz in den USA ungenügend
 Twitter-Hacker Bitcoin über bekannte Personen gefordert

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple