WebWizard   8.8.2022 08:58    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Mobile  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Industrie braucht 5G
Snibble statt Tiktok?
Smarte Copter sind sozial
Privatsphäre für Kinder
5G zu teuer
Smartphones bekommen USB-C-Lader
iOS macht schlechteren VerkehrWegweiser...
Smartphones helfen Kindern bei der DiätWegweiser...
Games steigern Umsatz am SmartphoneWegweiser...
Social Media erst ab 13?
mehr...









Aktuelle Highlights

3D: Daz laden


 
WebWizard Mobile
Technologien  04.04.2012 (Archiv)

iPhone in Minuten gehackt

Wer glaubt, die persönlichen Nutzungsdaten seines iPhones oder Android-Handys durch eine vierstellige Code-Sperre schützen zu können, wird sich wundern: In 2 Minuten ist der Code knackbar.

Die schwedische Security-Firma Micro Systemation hat auf YouTube ein Video veröffentlicht, in dem aufgezeigt wird, wie leicht sich die Sicherheitsvorkehrungen der neuesten Hightech-Smartphones umgehen und wichtige User-Daten wie GPS-Lokalisierungsinformationen, Gesprächsprotokolle, Kontakte, Nachrichten und sogar Tastenanschläge 'ausspionieren' lassen. Das Ganze funktioniert mit einer einfachen Applikation namens 'XRY' und dauert weniger als zwei Minuten.

'Von allen Daten, die wir online hinterlassen, sind jene auf Smartphones die interessantesten für Hacker', stellt der Security-Experte Martin Penzes auf Nachfrage von pressetext klar: 'Wer sich hier Zugriff verschaffen kann, weiß, wann und wo sich ein User aufgehalten hat, mit wem er telefoniert hat und was in seinen E-Mails oder Notizen steht.' Unter Umständen würden die Übeltäter so auch an Bankomat-Pincodes und Kreditkartendaten herankommen. 'Ein vierstelliger Zahlencode ist als Schutzmaßnahme zu wenig. Passwörter sollten immer aus einem Mix aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie Zahlen und Buchstaben bestehen und mindestens neun Stellen umfassen', so Penzes.



'XRY funktioniert ein wenig wie die Jailbreak-Hacks, die es Usern erlauben, die Installationsbeschränkungen ihrer Geräte außer Kraft zu setzen', zitiert die Online-Ausgabe des Forbes-Magazins Mike Dickinson, Marketing Director bei Micro Systemation. Dabei würden keine von den Herstellern in ihre Geräte eingebauten 'Backdoors' genutzt, sondern vielmehr Sicherheitslücken, die sich in der Software verstecken. 'Um die Codes knacken zu können, müssen wir ständig dem Markt hinterher rennen und die neuesten Betriebssysteme rückentwickeln', betont Dickinson.

Die Applikation arbeitet folgendermaßen: Nachdem die Sicherheitsbeschränkungen des Handys ausgeschaltet worden sind, errechnet das Tool jede mögliche Zahlenkombination des vierstelligen Codes. Diese werden dann nach und nach geprüft, solange, bis die richtigen Ziffern gefunden sind. Wie in dem YouTube-Video zu sehen ist, dauert dieser Prozess lediglich Sekunden. Anschließend können die User-Daten entschlüsselt und zum Auslesen auf einen PC übertragen werden.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Sicherheit #iPhone #Smartphones #Passwort



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Gehackte Kamera: Livevideo vom Sex
Cyber-Angriffe auf smarte Geräte daheim können für die Bewohner unangenehme Folgen haben. So wurde kürzli...

Gestohlene Kreditkartendaten
Cybercrime regt auf, insbesondere dann, wenn er dort stattfindet, wo es viele Menschen trifft. Wenn etwa ...

US-Banken im Visir des Cyberterrors
Eine für das Frühjahr 2013 geplante großangelegte Cybercrime-Kampagne, bekannt als 'Project Blitzkrieg', ...

Viele Hotelzimmer nicht sicher
Hacker haben eine Methode zum Knacken von Hotelzimmer-Schlössern, die mit Scheckkarten-Schlüsseln funktio...

Apple hilft Hackern?
Wired-Journalist Mat Honan wurde Opfer eines perfiden Hacker-Angriffs. Die Angreifer verschafften sich Zu...

RFID-Karten sind hackbar
Hackerin Kristin Paget hat bei einer aufsehenerregenden Vorführung am vergangenen Wochenende in Washingto...

Anti: Angriff via Android-App
Mit dem Android Network Toolkit, kurz 'Anti', soll es jedem einfach möglich sein, Computer und Mobilgerät...

PDF auf iPhone erlaubt Angriffe
Knapp ein Jahr nach der letzten peinlichen PDF-Panne haben Hacker und Experten erneut eine grobe Sicherhe...

JailbreakMe per Browser installieren
Der Hacker 'comex' hat in der Nacht auf heute, Montag, einen Jailbreak zum Entsperren von iPhone 4, iPad ...

iPad gehackt
Bereits am Tag eins nach der Veröffentlichung wurde das Apple iPad gecrackt. Eine Meldung über das Ausheb...

iPhone 3Gs gehackt
Beliebige Programme auf dem iPhone installieren und starten und beliebige SIM-Karten im iPhone aktivieren...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Technologien | Archiv

 
 

 


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio

Aktuell aus den Magazinen:
 Zwei große Jackpots in Österreich Vierfacher und Doppeljackpot gleichzeitig
 Porto 2022 steigt Österreichs Post inflationär
 Dreifachjackpot in Österreich 2,3 Mio. für den Sechser zusätzlich - und mehr!
 Bringt Tempo 100 etwas? Tempolimit ist nicht die Lösung...
 Prime für 90 Euro im Jahr Amazon erhöht Preise empfindlich

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple