WebWizard   18.5.2022 17:44    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Kaufentscheidung: Handy-KameraWegweiser...
Corona-Fakes erfolgreicher als Russland-MeldungenWegweiser...
Mediennutzung und WerbungWegweiser...
Geschichten und JournalismusWegweiser...
Wiener Krypto-Startup finanziertWegweiser...
Streaming wegen CoronaWegweiser...
Mehr Cat ContentWegweiser...
Mehr Fernsehen über das InternetWegweiser...
Lernen durch GamingWegweiser...
Amazon LunaWegweiser...
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

Technik für Remote-Gäste


 
WebWizard Kurzmeldungen
Aktuell  10.04.2012 (Archiv)

April: Iran bleibt im Internet

Der Iran rudert bezüglich Meldungen über eine baldige Trennung des nationalen Internets vom globalen Netzwerk zurück.

Äußerungen des Kommunikationsministers Reza Taghipour, wonach ausländische Suchmaschinen im Iran schon ab Mai nicht mehr zu erreichen sein sollen, bezeichnet das Regime in Teheran jetzt als Aprilscherz. Die Registrierungsphase für eine rein iranische Suchmaschine mit angeschlossenem Mail-Dienst soll nach internationalen Medienberichten aber schon begonnen haben. Anmeldungen sind angeblich nur nach Prüfung von Identität und Wohnadresse möglich.

Ab August sollen aus dem Iran nur noch Webseiten zugänglich sein, die der Regierung unbedenklich erscheinen. Alle anderen Inhalte sollen geblockt werden. Das Regime in Teheran bezeichnet alle diesbezüglichen Berichte als 'Propaganda feindlicher Medien'. Ein Interview mit Taghipour, auf das sich die Medien berufen, wird als Aprilscherz abgetan, obwohl Berichte erst am 9. April erschienen sind.

Spekulationen über verschärfte Internetzensur im Iran gibt es immer wieder. Das iranische Wirtschaftsministerium erklärte vor rund einem Jahr, dass die Regierung ein 'Halal-Netz' einzurichten gedenke. Schon damals war geplant, den Zugriff auf einige erlaubte Angebote zu beschränken. Außerdem sollte auch der Zugriff aus dem Ausland reguliert werden, um die Infrastruktur vor Stuxnet-ähnlichen Attacken zu schützen.

Im Februar, zum 33. Jahrestag der iranischen Revolution, waren westliche Suchmaschinen und soziale Netzwerke nicht erreichbar. Oppositionelle Internetangebote werden ebenfalls regelmäßig gesperrt. Die technische Infrastruktur zum Zugang des Netzes liegt in der Hand staatlicher Unternehmen. Die Regierung hat daher Zugriff auf jeglichen unverschlüsselten Datenverkehr im Iran. Seit Anfang 2012 müssen sich auch die Besucher von Internetcafes verpflichtend registrieren, Identitätsprüfung inklusive.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Internet #Iran #Zensur



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Zensur gegen Torrents?
Im Januar 2011 hat Google damit begonnen Begriffe, die mit Piraterie in Zusammenhang stehen, von den Auto...

Zensur im Internet
Die Weltkarte der Zensur im Web wurde in einem Online-Projekt erstellt. Sie zeigt deutlich wie frei bzw. ...

Deutschland im Zensur-Wahn
Unter den demokratischen Staaten habe Deutschland das restriktivste Jugendschutzgesetz, meinen vorsichtig...

Zensur in den USA
Die 'Homeland Security' schlägt nun im Internet zu, hat die NYT berichtet. 70 Domains wurden gesperrt, h...

Petition gegen Zensur
Erst kürzlich haben wir die Zensur von Websites und Suchmaschinen in Deutschland zum Anlass genommen, mit...

Google in China - ein Lokalaugenschein
Unsere Korrespondentin in China berichtet über langsame Leitungen, aber funktionierende Google-Dienste in...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain


Essen Motor Messe 2021

Aktuell aus den Magazinen:
 Moskwitsch statt Lada/Renault Renault zieht sich aus Russland komplett zurück
 CO2 durch Homework Klima wird durch Home-Work nicht verbessert
 Dreifachjackpot und Zweifachjackpot Mehrfacher Topf im ersten und zweiten Rang!
 Edge vor Safari Chrome-Browser weiterhin weit in Führung
 Porto 2022 Briefe werden in Österreich teurer

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple