WebWizard   28.11.2021 19:18    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Social Web  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Instagram-Stories bis zu einer Minute
Viele Follower sind Fakes
Tiktok und Disney kooperieren konservativWegweiser...
Unis brauchen Social MediaWegweiser...
Hass in Facebook
Tiktok: Trinkgeld für alle User
Google: Kinderbilder löschen
Snapchat und MinderjährigeWegweiser...
Snapchat statt FacebookWegweiser...
Mehr Geld in Social Media
mehr...








BMW iX


Aktuelle Highlights

Mozilla Relay


 
WebWizard Social Web
Zahlen & Daten  19.04.2012 (Archiv)

Studie: SM bei Großbanken

Facebook, Twitter & Co bleiben für viele Banken eine Unbekannte. Nur etwa ein Drittel der Geldinstitute weiß die Chancen des Web 2.0 zu nutzen, die anderen haben großen Aufholbedarf.

Dies zeigt eine Studie des Schweizer Forschungsunternehmens MyPrivateBanking, die die Social-Media-Performance von 50 Großbanken analysiert hat. 'Eine fundiert ausgearbeitete Online-Strategie muss Chef-Sache sein', appelliert Markus Hübner, Social-Media-Experte von Brandflow, im Interview mit pressetext. 'Der Auftritt in den sozialen Netzwerken darf kein Experiment sein. Viele Negativ-Beispiele zeigen, wohin eine nicht durchdachte Strategie führen kann.' Banken können es sich auch nicht leisten, die neue Kommunikationskultur zu ignorieren. 'Über jede Bank wird im Onlinebereich gesprochen. Nun stellt sich die Frage: Möchte man sich in den Dialog einbringen und die Meinung beeinflussen oder lässt man diesen Prozess einfach nur passieren?', so Hübner.

Auch die Untersuchung zeigt, dass für jedes weltweit führende Bankhaus ein Auftritt in boomenden Netzwerken wie Facebook, Google+, YouTube oder Twitter unumgänglich ist. Nur wenige investieren allerdings ausreichend Ressourcen. 'Diese Banken müssen schnell aufholen oder sie werden eine ganze, neue Generation von Kunden verlieren', warnt Steffen Binder, Research-Director von MyPrivateBanking.

Nur 16 von 50 untersuchten Banken verfügen über eine Social-Media-Strategie und bieten kundengerechte Inhalte an. In den meisten Fällen sind nicht einmal die auf den Webseiten integrierten Web-2.0-Inhalte auf dem neuesten Stand. Obwohl Facebook bekanntermaßen das mit Abstand wichtigste Netzwerk ist, stellt es sich auch als größter Schwachpunkt der meisten Banken heraus. Durchschnittlich erzielten die Geldhäuser bei der Studie für ihren Facebook-Auftritt nur 60 Prozent der möglichen Punkte.

'Die Qualität der Auftritte auf den sozialen Netzwerken wird ihrer Bedeutung nicht gerecht', betont Binder. Die große Mehrheit der Banken wisse einfach nicht, wie sie die neuen Plattformen nutzten sollen. 'Die gute Nachricht für Banken ist, dass bei Auftritten in den sozialen Netzwerken mit relativ geringem Aufwand große Verbesserungen erzielt werden können', so der Forscher.

Der Sieger des Rankings, die New Yorker Citibank, aber auch die spanische BBVA, die National Australia Bank und die Deutsche Bank machen vor, wie man die Neuen Medien richtig einsetzt. Sie haben laut Studie Präsenzen auf allen wichtigen Social-Media-Portalen, verfügen über eine länderübergreifende Strategie und erreichen somit eine ausnehmend große Reichweite.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Social Media #Studie #Marken #Banken



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Digital Natives wollen Banken nicht
Bankkunden werden zunehmend anspruchsvoller und erwarten, dass sie auch online umfassende Service-Leistun...

Banken fallen wieder durch
Bankkunden haben die Nase voll von unangemessenen Zinsen und empfinden das Preis-Leistungs-Verhältnis in ...

Produktiver mit Social Media
Je mehr soziale Netzwerke Arbeitnehmer verwenden, umso produktiver sind sie. Zu diesem Schluss kommt eine...

Facebook: So funktioniert es für Marken
Eine Studie von FH Joanneum und Knallgrau will herausfinden, wie im deutschsprachigen Bereich am effizien...

Neue Facebook-Dienstleistungen
Mit einem Paket an Services bietet der Tripple web-applicator künftig umfassende Dienste für Unternehmen ...

Nicht treu zur Bank
Die Zahl der Bankkunden mit einem insgesamt positiven Kundenerlebnis bei ihrem Institut ist weltweit gest...

Kleine Foren statt Social Networks?
Der Erfolg sozialer Netzwerke wird gemeinhin an der Zahl ihrer Nutzer gemessen. Die Größe der Social Netw...

SM ist politisch eher links
Politisch liberale Ansichten sind in sozialen Netzwerken in der Überzahl, konservative Ansichten hingegen...

Der Wert des Facebook-Fans
Was ein User wert ist, versuchte diesmal Hitwise auszurechnen. Statt hier einen Euro-Betrag anzusetzen, h...

Social Media: Mehr Geld im Marketing
Dass Marketing auf 'SM' steht, war 2010 offensichtlich. Doch auch 2011 soll das Geld im Social Media-Mark...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Zahlen & Daten | Archiv

 
 

 


Essen Motor Messe 2021


Audi A8 Facelift


Frisör-Weiterbildung


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021

Aktuell aus den Magazinen:
 Essen Motor Show startet Heiße Messe statt kalte Pandemie
 Grüner Pass: am PC Scanner am Computer möglich
 Vierfach-Jackpot im Lotto 6 aus 45 Zusätzlich Jackpot für 5er mit ZZ
 Dreifachjackpot am Mittwoch Über 2 Mio. Euro wandern in den Topf
 Cover-Musik Erfolg mit Hits: Influencer

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple