WebWizard   22.4.2024 09:23    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Viele Retouren im eCommerceWegweiser...
Klassische Medien müssen online gehen
300 Terabit pro Sekunde
KI plaudert mit KI
Smartphone: Kinder mit AngstWegweiser...
Nur 14 Tage RücksendezeitWegweiser...
Emoji-StudieWegweiser...
Potential und Risiko von KI
Fluch und Segen der KI
Die Klemme erinnert an den Held der SteineWegweiser...Video im Artikel!
mehr...








UGC-Video-Werbung im Trend


Aktuelle Highlights

Medien mit KI


 
WebWizard Kurzmeldungen
Aktuell  03.06.2012 (Archiv)

Bürgerjournalisten gegen Militär

Die modernen Kommunikationstechnologien des Internetzeitalters eignen sich weitaus besser als Waffen dazu, um militärische Konflikte schnellstmöglich zu beenden. Das solle man nutzen, ist eine aktuelle Forderung.

In Anbetracht der anhaltenden Menschenrechtsverletzungen, mit denen das Assad-Regime gegen die eigene Bevölkerung in Syrien vorgeht, wäre es daher sinnvoll, wenn die USA eine große Zahl von Internet- und Video-fähigen Handys über dem Land abwerfen würde. Mit diesem Vorschlag sorgt derzeit ein ehemaliger Mitarbeiter des US-Nachrichtensenders CNN für Aufsehen. Demnach sollen sogenannte 'Bürgerjournalisten' direkt von der aktuellen Lage vor Ort berichten und so einen Umschwung der angespannten Situation bewirken.

'Wie die internationale Staatengemeinschaft derzeit mit der Situation in Syrien umgeht, ist eine echte Katastrophe', betont Amnesty-International-Österreich-Generalsekretär Heinz Patzelt gegenüber pressetext. Ob sich die dramatische Lage für die syrische Bevölkerung durch den Abwurf von Kamerahandys entschärfen ließe, kann der Menschenrechtsexperte aber nicht beantworten bzw. einschätzen. 'Fest steht, dass auch der jüngste Besuch von Kofi Annan wohl zum Scheitern verurteilt ist, da er als Sondervermittler der Vereinten Nationen über kein ausreichend starkes Mandat verfügt, um Assad zum Umlenken zu bewegen', so Patzelt, der sich auch für die weitere Entwicklung 'wenig optimistisch' zeigt.

Dass dem Phänomen des Bürgerjournalismus im Kontext von politischen Unruhen und damit zusammenhängenden Gewaltverbrechen gegen die Zivilbevölkerung mittlerweile eine große Bedeutung zukommt, haben Beispiele wie die Terrorangriffe in der indischen Finanzmetropole Mumbai oder die gewaltsamen Ausschreitungen in der iranischen Hauptstadt Teheran bewiesen. Im Fall der Idee des Handyabwurfes in Syrien bleibt aber immer noch die Frage offen, ob es den Bürgern tatsächlich auch möglich wäre, die selbst aufgenommenen Videos ins Internet zu stellen. Dieses wird von den syrischen Behörden nämlich streng kontrolliert. 'Viele Aktivisten laden ihre Beiträge über Proxy-Server ins Netz, die im Ausland stehen. Die Regierung hat hier nur wenig Möglichkeiten, diese zurück zu verfolgen', meint Ex-CNN-Mitarbeiter Clinch.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Medien #Journalismus #Terror #Krieg #Menschenrechte



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Nachrichten, die umwerfen...
Schlagzeilen können bisweilen ganz schön heftig sein. Aber so manche News-Sendung haut ihre Moderatoren a...

Spritpreis steigt mit Syrien-Krise
Nicht nur die Ferienrückreise wird für die Anhebung der Spritpreise genutzt, auch die Krise in Syrien ist...

Empörung und Journalismus
Eine bessere und nach Möglichkeit internationale Aus- und Weiterbildung von Wirtschaftsjournalisten könnt...

Ältere Manager leistungsfähiger?
Manager erreichen das höchste Level ihrer Vitalität am Arbeitsplatz in ihren Fünfzigern. Je älter die Füh...

Google läßt + mit Killerapp frei
Eine Killerapplikation ist eine, die Grund genug für Benutzer ist, einen Umstieg zu einem System zu wagen...

SM als Waffe
Das Pentagon arbeitet zurzeit mit Hochdruck an der Ausarbeitung von Plänen, die klären sollen, wie sich s...

Journalismus mit Youtube
Google positioniert Youtube auch im Bereich des Bürgerjournalismus: Per Handy eingefangene Verbrechen und...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric

Aktuell aus den Magazinen:
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa
 2,8 Mio. warten Dreifackjackpot in Österreich
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich
 Aprilscherze im Web 2024 kann lustig werden!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple