WebWizard   16.4.2024 18:40    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Vorurteile und die KI
Supercomputer in Modulen
Kein Aprilscherz: Mobile- und Internettarife steigen
Smarte GesundheitWegweiser...
Übersehene Gefahr im UnternehmenWegweiser...
Intelligenz für den FlirtWegweiser...
Blinde sehen mit KI
KI noch nicht wirtschaftlich
Werbung 2024 in Prime VideoWegweiser...
Gratis: PDF editieren und ausfüllen
mehr...








50 Jahre Porsche Turbo


Aktuelle Highlights

Tarif-Inflation


 
WebWizard News-Links
Sicherheit  29.06.2012 (Archiv)

Biometrische Erkennung durch Siri?

Nutzer, die ihre Geräte per Stimme steuern, machen sich leicht identifizierbar. Die Stimme des Anwenders wird aufgezeichnet und auf externen Servern gespeichert, um zu analysieren, was vom angesprochenen Gerät verlangt wird.

Sprach-Pionier Apple will nicht sagen, wie lange die Daten gespeichert bleiben, wie Technology Review berichtet. Andere Anbieter sammeln mit vergleichbaren Services ebenfalls Sprachaufzeichnungen. Da es sich um biometrische Daten handelt, kann eine Person mit hoher Genauigkeit identifiziert werden, auch wenn die Genauigkeit eines Fingerabdrucks nicht erreicht wird. Für Wirtschaft und Staat sind solche Daten potenziell interessant.

Es könnten nur die Informationen, die für eine Analyse notwendig sind, an die Server verschickt werden. Eine Identifikation wäre dann zwar noch möglich, aber wesentlich schwieriger. Diese Herangehensweise würde allerdings die Endgeräte selber stärker belasten, da lokal mehrere Berechnungen erfolgen müssten. Microsoft verfolgt diesen Ansatz mit Kinect, wo Daten, die eine Person identifizieren, können nicht verschickt werden. Apple sagt, dass die Aufzeichnungen nur für Siri verwendet werden. Die Informationen sollen angeblich auch nicht mit anderen Nutzerdaten verknüpft werden.

Allerdings kennt Siri die Kontaktlisten, Standorte und gespeicherten Lieder seiner User. US-Kritiker sehen vor allem Probleme, was eine Verwendung vor Gericht oder zur Verfolgung politischer Dissidenten betrifft. Eine Verwendung von Diensten wie Siri führt zur Preisgabe von teilweise sensiblen Informationen. Internet-Suchen zu medizinischen Problemen oder anderen persönlichen Angelegenheiten könnten im Fall eines Datenlecks bei Apple eindeutig einer Person zugeordnet werden. Firmen wie IBM legen ihren Mitarbeitern bereits nahe, Siri nicht zu verwenden.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Datenschutz #Biometrie #Sprachsteuerung #Smartphones



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Apple filzt Mitarbeiter
Computergigant Apple muss sich derzeit mit Klagen von Mitarbeitern herumschlagen, die erniedrigende Kontr...

Siri für Selbstmörder
Siri fungiert nun auch als Tool zur Selbstmord-Prävention. Wenn jemand nach einer Brücke zum Sprung in d...

G-Klasse erneut aufgewertet
Mercedes-Benz hat seinen Offroad-Klassiker, die G-Klasse, jetzt nochmals aufgewertet und dabei äußerlich ...

Siri für alle Geräte
Die US-Software-Schmiede Nuance Communications arbeitet unter Hochdruck an der Implementierung ihres erfo...

iPhone trotz Sperre geöffnet
Der kanadische Blogger Ade Barkah hat ein Sicherheitsproblem entdeckt, das es ermöglicht, auf einem gespe...

Sprachsteuerung auch bei Google
Nachdem Apple vergangene Woche die intelligente Sprachsteuerung Siri für das iPhone vorgestellt hat, arbe...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Sicherheit | Archiv

 
 

 


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric

Aktuell aus den Magazinen:
 2,8 Mio. warten Dreifackjackpot in Österreich
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich
 Aprilscherze im Web 2024 kann lustig werden!
 Auto-Treffen im Schlosspark Youngtimer, Oldtimer, Classic Tuning

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple