WebWizard   15.8.2020 10:44    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Mit Video oder Text kommunizieren?Wegweiser...
Rechercheplattform Addendum wird eingestellt
Frauen in VideokonferenzenWegweiser...
Einsatz von Bitcoin zur Zahlung online und offline
Saturn verschwindet in Österreich
Mehr Youtube am Fernseher
Wirecard insolvent
China-Apps entfernen
Whatsapp und Facebook bekommen Video-Konferenz
Powerpoint für BildschirmaufzeichnungenWegweiser...
mehr...









Aktuelle Highlights

Bitcoin-Zahlung


 
WebWizard Kurzmeldungen
Aktuell  22.03.2013 (Archiv)

Bibel vorlesen lassen

Die digitale Bibel-Plattform ermöglicht Usern den freien Zugang zu digitalen Audio-Aufnahmen von Bibel-Passagen in hunderten von Sprachen. Und sie tut das sehr erfolgreich.

Vor drei Jahren wurde das Portal von Faith Comes by Hearing gestartet und kann durch Streaming, Podcasting oder die Bible.is-App angewandt werden. Eine weitere App für taube oder schwerhörige Menschen wurde entwickelt, um auch diesen Personen den Zugang nicht zu verweigern. Die Bibel-Übersetzung geschieht mithilfe von Zeichensprache. Die Webseite hat innerhalb der vergangenen drei Jahre bereits geschätzte 100 Mio. User erreicht. Auch der Vatikan hat Anfang dieses Monats angekündigt, über 40 Mio. Seiten religiöser Texte zu digitalisieren.

Ob sich Gläubige von Audio-Aufnahmen lieber berieseln lassen oder die Passagen doch selbst lesen möchten, ist laut Wolfgang Baur, stellvertretender Direktor des Bibelwerks in Stuttgart zweckabhängig. 'Personen, die die Texte richtig wahrnehmen möchten, lesen die Bibel vielmehr selbst. Wenn sie sie jedoch meditativ einsetzen, hören sie lieber zu', sagt er im Gespräch mit pressetext. Zusätzlich hänge die Erfolgsquote der digitalen Version ebenfalls von der Verfassung, dem Typus und den Lebensgewohnheiten eines Menschen ab. 'Viele müssen täglich lange Fahrten zurücklegen. Da bieten sich Audio-Formate gut an', so der Experte.

Im Zeitalter des Internets sei auch die Digitalisierung der Bibel unabwendbar. 'Es wird erwartet, Zugang zu allen wichtigen Dokumenten über das Internet zu haben', sagt Baur. Auch das Bibelwerk leistet in diesem Bereich fortschrittliche Arbeit, indem es einen Online-Bibelfernkurs für Interessenten anbietet.

Der Kurs besteht aus drei Levels. 'Der erste Lehrgang macht den Teilnehmern Appetit auf die Bibel generell. Er ist Lexikon-artig aufgebaut. Die nächste Stufe ist ein systemischer Kurs, in dem sie die ganze Bibel kennenlernen und nach einer Prüfung mit einem Zertifikat absolvieren', erklärt der Spezialist. Das letzte Level beinhaltet Module, die an Universitäten Einsatz finden und beispielsweise über das Alte und Neue Testament aufklären.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Religion #Bibel #Digitalisierung #Hörbuch #Audio #Kirche



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Mache alles OK!
Ein einfacher Button und schon ist die Welt in Ordnung. Wann immer Sie Probleme haben, sollten Sie sich d...

Der Jesus Song
Ja es gibt tatsächlich einen Sender mit dem Namen bibel.tv und auch der Jesus Song ist keine Parodie. Man...

Von lauter Trotteln umgeben
Die Mitarbeiter haben wieder mal alles falsch gemacht. Termin nicht eingehalten und die Anweisungen des C...

Erotik-Hörbuch!
Sex spielt sich im Kopf ab, dazu braucht es nicht immer Bilder und Videos. Insbesondere auch Frauen lasse...

Singende Mönche
Das kennen wir schon von 'Gregorian': Mönche und Musik passen zusammen. Universal Music lud zum Mönchscas...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Toyota Prius Solar


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation

Aktuell aus den Magazinen:
 Netflix wieder teurer Bis zu zwei Euro mehr im Monat
 Hunde in Baden Messe Hundetag auf Trabrennbahn
 60000x schneller kommunizieren Video reizt Gehirn besser aus
 Tiktok und Microsoft Kommt die Übernahme des US-Geschäfts?
 Unerträglicher Spam Social Media in Corona-Krise

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple