WebWizard   7.12.2019 03:47    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Webmaster  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Youtube Rewind 2019Video im Artikel!
50 Jahre Internet
Gegen Malware in Javascript
Browser im ZeitverlaufVideo im Artikel!
Wordpress sicher betreiben
Manipulierende Cookie-Banner?
Podcasts boomen
tumblr erneut verkauft
Facebook gegen Kinderpornografie
.eu-Domains in England könnten bleiben
mehr...









Aktuelle Highlights

YN360 III


 
WebWizard Webmaster
Aktuelles  26.04.2013 (Archiv)

Service gegen Redaktion

Wenn es um reichweitenstarke Onlinemedien geht, werden häufig die Zeitungen und Magazine genannt. Oder klassische Medien wie TV-Sender, die per Quersubventionierung im Internet mitmischen können.

Informationsangebote und Plattformen im Internet werden in öffentlichen Debatten rund um die Zukunft des Journalismus häufig ausgeklammert. Doch obwohl Webseiten wie GMX, die Providerseiten oder Web.de nicht vorrangig als Medien gelten, sind sie beim täglichen Konsum von Nachrichten nicht zu unterschätzen und erfreuen sich hoher Zugriffsraten. Insbesondere auch reine Onlinemedien, die auf eigenem redaktionellem Inhalt basieren, haben gute Zugriffszahlen, auch wenn sie von der klassischen Medienwelt meist ignoriert werden.

'Bei der Auseinadersetzung um die Werbemärkte spielen diese Arten von Plattformen eine bedeutende Rolle, da sie viel Traffic generieren', betont Fritz Hausjell vom Institut für Publizistik der Universität Wien gegenüber pressetext die ökonomische Dimension dieses Konflikts.

Sieht man sich die 'Quotenkaiser' im Internet an, so zeigen sich Branchenbücher, Webmailer und Inseratenplattformen ganz vorne in der Liste. Websites also, die keinen journalistischen Anspruch haben und der Funktion wegen genutzt werden. Dort trotzdem nebenbei konsumierte Inhalte anderer Redaktionen macht sie laut Branchendienst Meedia.de zu 'heimlichen Giganten der News-Branche'.

Sorgen bereitet Hausjell, dass die junge Generation heutzutage immer seltener zwischen qualitativ hochwertigem Journalismus und dessen Gegenteil unterscheiden könne. 'Große Teile der jungen Menschen verfügen de facto über keine gute Medienkompetenz', kritisiert der Medienfachmann. Er sieht in diesem Bereich die Bildungspolitik dringend gefordert.

Gefordert sind aber auch die Verantwortlichen, die Werbeausgaben im Internet verteilen. Das Festhalten an den alten großen Namen, das Bedienen von Service-Portalen, die sich anders finanzieren könnten, und das Verteilen auf US-Plattformen wie Google und Facebook limitiert die Finanzierungsmöglichkeiten reiner Online-Redaktionen. Ohne diesen Kern an Arbeit lokalen Contents würden auch die Portale schlecht aussehen und der Medienstandort insgesamt wackeln.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Medien #Finanzierung #Portale #Serviceportale #Webmailer #Redaktionen #Journalismus #Werbung #Kompetenz



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
PR-Kommunikation, Medien-Arbeit
Pressearbeit mit Medien ist eine der älteren Arten, mit Content “Marketing” zu betreiben....

Politik und Facebook
Social-Web-User behalten ihre Meinung zu politischen Themen eher für sich, als sie auf Facebook zu posten...

Facebook will erneut an die News
Internet-Gigant Facebook arbeitet gegenwärtig an einem neuen Dienst, mit dem User ihre gewünschten Nachri...

Facebook kostenpflichtig gegen Mobbing?
Um anonyme Hasstiraden in sozialen Medien sowie daraus resultierende Suizide zu bändigen, will der irisch...

Internationale Vergleichsstudie Medienkompetenz
Die International Computer & Information Literacy Study ICILS ist die erste international vergleichende S...

Kanadische Journalisten sind sozialer
In Sachen Social Media schneiden deutsche Journalisten im Vergleich zu ihren internationalen Kollegen sch...

Browser-Spiele für Kinder
Für die kleine Unterhaltung zwischendurch sind Computerspiele sicher nicht ungeeignet. Und als Start ins ...

Medienpädagogische Ausbildung für Lehrer
Das Beherrschen der Techniken oder aller Inhalte, das sei zu eng gefasst für den Begriff Medienkompetenz,...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


VieCC 2019


Ideenwelt 2019


Ventilspiel am Spielberg


Coffee Cars Friends 2019


Motornights September


Motorkino August 2019


Maserati Levante 2019


Audi SQ8

Aktuell aus den Magazinen:
 Youtube Rewind 2019 Protest Rückblick auf Videos und Kritik an Youtube
 Tipps zum Adventkranz Kerzen, Basteln, Brauchtum - jetzt im Guide!
 Youtube Regeln Kritik an der Kritik
 Test: AlmAdvent Prater/Messe Wir haben das neue Adventdorf gesehen
 Porto ab 2020 in Österreich Briefe werden im April wieder teurer

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2019    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at