WebWizard   22.2.2024 10:07    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Potential und Risiko von KI
Fluch und Segen der KI
Politik belastet PartnerschaftenWegweiser...
orf.at ist neu, die Probleme damit alt
Likes bringen Follower
Die Klemme erinnert an den Held der SteineWegweiser...Video im Artikel!
KI und TiermimikWegweiser...
Gesichter aus KI als real empfunden
(Un)paid content bei OnlinemedienWegweiser...
Gesund durch Tiktok?Wegweiser...
mehr...








50 Jahre Golf


Aktuelle Highlights

Zulassungsschein am Handy


 
WebWizard Kurzmeldungen
Link-Tipp  16.06.2013 (Archiv)

Browsen wie die Weltmeister - von den Fenstern, die die Netzwelt bedeuten

Seit es das moderne Internet gibt, gibt es auch sie - die Webbrowser. Mit ihrer vereinfachten Bedienung machten sie Anfang der 90er das Aufrufen von Webinhalten selbst für Laien möglich und sorgten dafür, dass das Surfen im Internet salonfähig wurde.

Inzwischen sind Browser aber längst kein simples Suchprogramm für Internetseiten mehr. Unzählige Features und Addons, wie etwa browserinterne Sprachwerkzeuge, Nachrichtendienste oder Downloadmanager machen die Webbrowser von heute zu regelrechten, virtuellen Arbeitsplätzen.

Workstation Webbrowser

Insbesondere im Journalismus und im Dienstleistungsbereich haben sich im letzten Jahrzehnt derart viele Berufe ins Internet verlagert, dass ein Browser für in der Branche beschäftigte Personen fast standardmäßig zu den alltäglichen Arbeitswerkzeugen gehört. Recherchen müssen getätigt, Webcontent muss erstellt, versendet und veröffentlich werden. Ohne leistungsfähige Computerprogramme zum Durchforsten und Verwalten von Webinhalten geht hier so gut wie gar nichts mehr.

Ähnlich sieht es in der Handelsbranche aus, in der heutzutage einen Großteil der Einnahmen durch Online Shops und Auktionshäuser erwirtschaftet wird. Gäbe es die Browserdarstellung nicht, könnte kaum ein Anbieter mit einer attraktiven Produktpalette in seinen virtuellen Katalogen werben und sämtliche Käufer blieben aus.

Nicht zuletzt sind Webbrowser inzwischen auch als Kommunikationsplattform unerlässlich. Schließlich wären Online Communities und Chats samt ihrer Netzwerke ohne die Unterstützung von Browserfenstern nicht das, was sie heute sind. Selbst Gesundheitsratgeber und Behörden wären ohne Firefox und co. ganz schön aufgeschmissen, wenn es um den alltäglichen Informationsaustausch geht.

Der richtige Browsertyp für jeden Nutzer

Bei all der Unerlässlichkeit bleibt jedoch die Frage bestehen, welcher Webbrowser für den Nutzer denn nun eigentlich der beste ist. Techfacts, ein Online Ratgeber für technische Produkte und Programme, hat die besten Browser gegenübergestellt, um eine Antwort zu finden. Diese ist jedoch abhängig von individuellen Nutzervorlieben.


Flick.com BY © Sean MacEntee

Für Schreiberlinge: Was die Features für Blogger und Vielschreiber anbelangt, ist Firefox mit Abstand die beste Wahl. So erlauben es Addons wie Notepad oder Netnotes beispielsweise, beliebige Notizen zu Webinhalten über einen Notizblock im Sidebarformat zu speichern. Textrecherchen lassen sich auf diese Weise wesentlich einfacher zusammen tragen, als durch das Kopieren und Ausfiltern der einzelnen Inhalte. Auch für das Verwalten von Webseiten, RSS Feeds, Bildern und Videos gibt es eine Vielzahl hilfreicher Browserergänzungen, sodass sich wichtige Informationen leichter archivieren lassen.

Für Speed Junkies: Diejenigen, die beim Internetsurfen vor allem auf Geschwindigkeit setzen, sind mit Google Chrome und Safari deutlich besser beraten. Was ihnen an Erweiterungen fehlt, machen die beiden Browser nämlich durch Schnelligkeit wieder wett. Gerade wenn es um die Erfassung von HTML 5 Seiten und den Seitenaufbau von Videos (z.B. via Youtube) geht, kann Firefox den Schnelligkeitsprofis (noch) nicht das Wasser reichen.

Für Hobbydesigner: Das Auge surft mit, ist allem Anschein nach die Devise des Webbrowsers Opera. Zwar könnten die Updateintervalle etwas kürzer sein, was die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten in Sachen Browserlayout anbelangt, ist das Programm der Konkurrenz jedoch um einiges voraus. Für kreative Köpfe, die bei ihrem privaten Surferlebnis auf ein individuelles Design der Benutzeroberfläche wert legen, ist Opera deshalb die beste Wahl.

Für Nostalgiker und Unerfahrene: Nicht mehr ganz up to date, dafür aber immer noch am leichtesten zu bedienen, ist der Internet Explorer. Aus diesem Grund greifen Personen, die nicht zum Kreis der Pro-Surfer gehören und sich mit einer Fülle an Programm internen Werkzeugen überfordert fühlen, immer noch zu der altbewährten Standardvariante unter den Browsern. Da der Internet Explorer zudem in sämtlichen Windows Betriebssystemen serienmäßig installiert ist, stellt er nach wie vor die klassische Einstiegsvariante für alle Internetneulinge dar.

Egal für welchen Browsertyp man sich letztendlich entscheidet, ein anständiger Internet- und Virenschutz sollte auf keinen Fall fehlen. Wichtig sind daher seriöse und zuverlässige Programme zur Internet Security. Mehr Informationen sowie einen umfangreichen Testbericht zu den besten Schutzprogrammen finden sie hier.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Browser #Test #Vergleich



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Internet Explorer 9: Chakra, ist der schnell
Eine neue 'Platform Preview' gibt wieder einen Ausblick auf den kommenden Microsoft-Browser. Und Microsof...

Test: Browser im Vergleich
Der Microsoft Internet Explorer ist nach Marktanteilen führend, gibt aber zunehmend an Mozilla Firefox ab...

Großer Browser Vergleich
Da Ihr diesen Artikel lest, besitzt Ihr dementsprechend auch einen Browser. Vielleicht benutzt Ihr den In...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Link-Tipp | Archiv

 
 

 


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric


Vegan oder gesund?


Schräge Lotto-Strategie


Munter am Steuer


Q8 Facelift


Doro: Conqueress

Aktuell aus den Magazinen:
 ID 7 Tourer der e-Kombi von VW
 Mini Elektroauto Cooper E kommt
 6 Mio am Sonntag Fünffachjackpot in Österreich
 Events bleiben digital online und hybrid im Trend
 Golf 2024 Facelifting für 8

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple