WebWizard   16.5.2022 08:00    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Menschlichere Roboter
Bewegen statt laden
Twitter und Depression
VPN ins Internet verwenden?
Tiktok-Mods klagen an
Selenskyi-Fake gelöscht
Twitter markiert mehr
Meinungsumfragen und Wahlen
Russische Hacker kassieren ab
Uninformiert und desinteressiert
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

Donauinsel Festival


 
WebWizard News-Links
Medien  12.05.2014 (Archiv)

Ein Song hat 5 Sekunden...

Wer auf Spotify ein Musikstück hört, gibt dem mit großer Wahrscheinlichkeit nur 5 Sekunden. Im Schnitt bleiben User dann aber vier Minuten dran.

Das Hörerverhalten wird immer fragmentierter. Einer Erhebung der Musikanalysefirma Echo Nest zufolge wird ein Viertel aller Songs, die auf Spotify laufen, schon nach fünf Sekunden wieder übersprungen. Auch die Aufmerksamkeitsspanne der Musikliebhaber ist heutzutage kurz bemessen. Alle vier Minuten überspringen die User des Musikstreaming-Dienstes die Lieder.

Die Experten analysierten das 'Skip-Verhalten' der Spotify-Nutzer. Das Überspringen eines Songs wurde immer dann registriert, wenn der Hörer einen Songtitel verließ, bevor dieser zu Ende war. Die Auswertung von Milliarden gespielten Songtitel ergab, dass fast ein Viertel aller Songs in den ersten fünf Sekunden weggedrückt wird.

Skip!

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Song nach einer halben Minute geskipt wurde, stieg dabei auf über 35 Prozent. Der Fall, dass ein Song ganz ausgespielt wurde, lag bei knapp über 50 Prozent. Während es bezüglich der Ungeduld zum nächsten Song zu wechseln, kaum Unterschiede zwischen männlichen (44,75 Prozent) und weiblichen (45,23 Prozent) Hörern gibt, ist die mobile Skip-Rate mit 51,1 Prozent größer als jene auf dem Desktop (40,1 Prozent). Offenbar fällt das Interagieren auf dem mobilen Gerät um Einiges leichter als auf dem Laptop.

Während junge Teenager mit weit über 50 Prozent die höchsten 'Wegschaltraten' aufweisen, zeigen die folgenden Altersstufen eine stark abfallende Wechseltendenz - bei Hörern um die 50 steigt diese hingegen wieder stark an. Das kann laut dem Spotify-Analysten Chris Tynan damit zusammenhängen, dass die Jugendlichen einfach den Account ihrer Eltern benutzen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Musik #Studie #Messung #Spotify



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Musik: Von CD zu MP3 und Streaming
Kostenlos die eigene Musiksammlung ins Web bringen und gratis überall streamen? Das klappt mit Google Mus...

His Masters Voice wird digital
Die bereits Mitte Januar dieses Jahres zahlungsunfähig gewordene traditionsreiche britische Entertainment...

Facebooks Manager kündigen
Dem weltweit größten sozialen Medium kommt allmählich die Führungsriege abhanden. In Anbetracht der zahlr...

MySpace ist also wieder da. Und?
MySpace hatte zuletzt den Platz mit Leerzeichen gefüllt und als My___ die Leere schon im Logo gehabt. Nun...

Ich lese gerade...
Die Erweiterungen von Facebook erlauben Zeitungen, aktuell gelesene Inhalte an die Freunde von FB-Usern w...

Spotify geht in die USA
'So schnell wie möglich' will der Online-Musikdienst Spotify in den USA endlich durchstarten. Im letzten ...

Streaming statt MP3
MP3s werden langsam aber sicher irrelevant. Davon ist der Gründer der Musikplattform Spotify, Daniel Ek, ...

61% Piraten?
Obwohl die Musikindustrie die Konsumenten mittlerweile mit einer ganzen Reihe unterschiedlicher Flatrate-...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Medien | Archiv

 
 

 


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain


Essen Motor Messe 2021

Aktuell aus den Magazinen:
 CO2 durch Homework Klima wird durch Home-Work nicht verbessert
 Dreifachjackpot und Zweifachjackpot Mehrfacher Topf im ersten und zweiten Rang!
 Edge vor Safari Chrome-Browser weiterhin weit in Führung
 Porto 2022 Briefe werden in Österreich teurer
 Twitter an Musk verkauft 44 Mrd. Dollar für Übernahme

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple