WebWizard   15.8.2020 11:17    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Webmaster  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Mozilla in Nöten
Selbstzensur und Demokratie
Abo statt Werbung
EU-US-Privacy-Shield ist Geschichte
NetzDG für Österreich
Kein Fake: Old News
Weltweit zur richtigen Zeit posten
3D-Objekte kaufen und verkaufenWegweiser...
Edge: Surfen, wenn das Internet stehtVideo im Artikel!
Corona und Viral Videos
mehr...









Aktuelle Highlights

Bitcoin-Zahlung


 
WebWizard Webmaster
Suchmaschinen  18.08.2014 (Archiv)

teliad und Rankseller bedroht?

Google straft wieder, und einmal mehr ist Deutschland am Radar der Wächter der Suchmaschine. Wer abseits von Google rankingwirksam wirbt, muss Folgen befürchten.

Gerade Deutschland hat sich hier professionell aufgestellt und einen regelrechten Markt für Links abseits von Google entwickelt, der es darauf abzielt, in Google bessere Reihungen zu bieten. Aus sich von Google ist das eine illegale Beeinflussung der Ergebnisse der Suchmaschine und wird laufend bestraft. Solcherlei gekaufte Links werden abgewertet, mitunter auch ganze Websites, die gewertete Links verkaufen.

Gekaufte Links sind notwendig? Und böse!

Gekaufte Links sind Werbung, die direkt wirkt (User klicken drauf) und indirekt (Google erkennt den Wert des Linkziels und reiht es vor, User klicken dort dann zur Website). Der Markt ist groß und funktioniert - und Google mag ihn nicht besonders, denn dadurch wird die Google-Reihung untergraben - und schlechter. Deshalb versucht Google immer wieder, Linknetzwerke (bisher) und Plattformen für Linkverkäufe (aktuell) zu bestrafen.

Was bei Linknetzwerken noch eindeutig ist, ist bei Marktplätzen schon problematisch - würden Sie etwa eBay schließen, nur weil dort vereinzelt auch 'Illegales' verkauft wird. Noch dazu, wenn die Definition von 'Illegal' in den Händen eines bestrafenden Konzerns mit Eigeninteressen liegt?



Pikant dabei ist allerdings, dass Google auch gleich die potentiellen und im aktuellen Fall genannten Plattformen Teliad sowie Rankseller aus dem Index verbannt hat. Die allerdings bieten 'nur' Marktplätze an, ob darin den Google-Richtlinien widersprechende Links verkauft und gekauft werden, hängt von den Usern dort ab. Die heftigen Reaktionen nach den Warnungen am Wochenende zeugen von der Macht, die Google auszuüben imstande ist. Als Monopolist, der den Markt beherrscht, sind solche Zensurmaßnahmen bei allem Verständnis für die Interessen des Konzerns natürlich zu hinterfragen.

Zu hinterfragen ist natürlich auch, wie Webmaster reagieren sollen, die mit Google-Warnungen am Wochenende in der Urlaubszeit belästigt werden. Jede Handlung ist natürlich wieder Indiz, dass etwas nicht in Ordnung ist in Deutschland. Und eine Art Schuldeingeständnis für die Betreiber - viele davon zu unrecht betroffen, wie sie in den Social Networks beteuern. Zur Wahl stehen nofollow-Verlinkungen, die Google nicht mehr wertet, die Entfernung potentiell Google missfallenden Links (Werbung statt Empfehlung) oder die Entwertung.

Die Macht von Google

Teliad und Rankseller, die beiden scheinbar betroffenen Plattformen, melden jedenfalls kaum betroffene Partner. 1% der Websites in den Kundenlisten hätten signifikante Änderungen erfahren, nachdem es Warnungen gab, heißt es. Es könnten natürlich mehr sein und noch mehr werden, auch sind die Änderungen noch nicht überall sichtbar. Den Faustpfand von Google braucht es auch nicht, denn der vorauseilende Gehorsam ist in der Branche groß. Und neben den Partnern und Kunden auch die Marktplätze wie Teliad und Rankseller leicht erpressbar.

Unnatürliche eingehende und ausgehende Links

Wer in den Google Webmaster-Tools eine entsprechende Nachricht und bei den manuellen Spam-Maßnahmen Details dazu findet, ist von den Qualitätswächtern bei Google unter Beobachtung oder sogar Abstrafung gekommen. Ein Blick in die Nachrichten der Webmaster Tools lohnt sich - und auch die Details, die dann sagen, ob Google annimmt, dass man Links gekauft habe oder welche zum Kauf angeboten hat.



Beide - teliad und Rankseller - sind jedenfalls in ihrer wirtschaftlichen Tätigkeit bedroht - zwar bieten sie auch Werbung an, die Google-Richtlinien entspricht, aber durch den Vertrauensverlust in der Szene und durch die Entfernung aus dem Google-Ergebnis selbst ist deren Tätigkeit wohl bedroht. Es gab schon vergleichbare Netzwerke, die kurz nach Bestrafungen von Google geschlossen werden mussten. Arbeitsplätze, die ein amerikanischer Monopolist in der Hand hat - auch ein Aspekt der ganzen Angelegenheit.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Strafe #Bestrafung #Google #Links #Ranking #Richtlinien #Teliad #Rankseller #Nofollow



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Google vergisst mehr
In Europa gilt das Recht auf Vergessen als Prinzip für Datenschutz und Privatsphäre. Will ein User persö...

Urteil zu Kennzeichnungspflicht für Anzeigen
In Deutschland hat es nun ein erstes Urteil gegen Netdoktor gegeben. Es ging um die Kennzeichnungspflicht...

Google News vor Schließung in Spanien?
Bereits ab dem 16. Dezember, also schon kommende Woche, könnte es in Spanien kein Google News mehr geben....

Aus Teliad wird SeedingUp
Ob der Namenswechsel mit der Abstrafung durch Google zu tun hat oder - wie es aus der Website hervorgeht ...

Trend im Web: von Quantität zur Qualität
Vergleicht man das Internet mit einem großen Markt, so kann man sagen, wenn Sie als Unternehmen Ihren Ver...

Links bei Google ungültig machen
Mit einem Werkzeug hat Google letzte Woche die Möglichkeit geschaffen, einzelne eingehende Links unwirksa...

Google wertet Likes und Tweets
Bei Bing ist es naheliegend, bei Google nun genauso offiziell. In Interviews haben die Suchmaschinenmache...

Links prüfen lassen
Wer seine Position in Suchmaschinen verbessern will, muss für entsprechende Backlinks auf seine Website s...

Duell für Linktausch
Ein neuer Dienst im Web möchte potentiellen Linktauschern einige Argumente in die Hand geben, um solche G...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Suchmaschinen | Archiv

 
 

 


Toyota Prius Solar


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation

Aktuell aus den Magazinen:
 Netflix wieder teurer Bis zu zwei Euro mehr im Monat
 Hunde in Baden Messe Hundetag auf Trabrennbahn
 60000x schneller kommunizieren Video reizt Gehirn besser aus
 Tiktok und Microsoft Kommt die Übernahme des US-Geschäfts?
 Unerträglicher Spam Social Media in Corona-Krise

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple