WebWizard   7.5.2021 23:50    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Webmaster  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Youtube-App für Anwender vereinfacht
Dislike für Youtube
Link-Vorschau in Chrome
Twitter Spaces: Clubhouse und Podcasts in einem
Du schaffst mehr Reichweite mit diesem Tipp!Video im Artikel!
Cookies, Tracking und DatenschutzVideo im Artikel!
Farben scannen und verwendenWegweiser...
Konzerne für Deplatforming
Ab heute kein Flash mehr im Web!
Das alternative Youtube Rewind 2020Video im Artikel!
mehr...








Jugendstudie 2021


Aktuelle Highlights

WS-V2 im Test


 
WebWizard Webmaster
Content  01.12.2015 (Archiv)

Kein Urheberrecht in Youtube und Facebook

Immer mehr Channels in Youtube haben nur einen Grund für das Bestehen: Sie nutzen fremde Werke, um selbst damit Geld zu machen.

Erfolgreiche Videos zu einem Thema werden da gerne neu am eigenen Channel hoch geladen und monetarisiert. Dieses simple Aushebeln der Ansprüche aus dem Urheberrecht ist genauso verboten wie breit und erfolgreich benutzt, sowohl Google als auch Facebook tun wenig gegen diese Aktivitäten. Sie schneiden bei dem Geschäft gut mit - vermutlich auch ein Grund, warum die Arbeit der beiden relativ überschaubar bleibt.

Doch in letzter Zeit kommen neue Rechtsbrecher dazu, die sich schon etwas mehr Aufwand machen, um ihr Tun als rechtlich positiv darzustellen. So erzeugen sie etwa 'Tributes' oder Musikvideos, mischen dabei eigene Musik mit fremden Videos - oder auch fremde Musik mit fremden Videos, in der Hoffnung, dass sich die beiden Rechteinhaber ohnehin nicht absprechen oder kennen.

Wie bei Spams, die immer sagen, dass sie rechtlich in Ordnung wären, tun das auch diese Kriminellen: 'Ich besitze das Urheberrecht nicht und beanspruche es nicht' lautet das Argument in etwa. Manchmal bezieht man sich auch auf ein Zitatrecht oder bietet im Gegenzug Werbung oder die Löschung an, sollte doch einmal ein Inhaber der Rechte auf den Missbrauch aufmerksam werden. So lange so viele Macher damit durchkommen, ist das kaum vorstellbar.

So lange Google und Facebook nicht von sich aus aktiv werden, also auch Geld und Manpower einsetzen, wird die Sache kaum besser werden. Insbesondere kleinere Produzenten von Inhalten sind den Gaunern hilflos ausgeliefert. Sie finden die Inhalte schwer und können kaum etwas dagegen ausrichten. Und: Sie verlieren dramatisch Geld an jene, die ihre Inhalte mißbräuchlich oft sogar in unpassendem Zusammenhang nutzen.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Video #Youtube #Google #Facebook #Urheberrecht



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Facebook will Urheberrechte per Registrierung
Eigentlich sind Bildwerke geschützt, doch im Internet wird das Urheberrecht oft mit Füßen getreten. Faceb...

Youtube monetarisiert nur noch große Channels
Die neue Richtlinie erlaubt Adsense-Monetarisierung bei Youtube erst ab 1000 Abonnenten und 4000 Stunden ...

Urheberrecht und das Teilen von Bildern
In einem aktuellen Fall haben Richter in München auch das Teilen von Fotos in Facebook als urheberrechtli...

Youtube und die Urheber
Die Content Creators Coalition (c3), eine Interessengruppe für Künstler im Musikbereich, macht mit einer ...

Keine Anmerkungen bei Youtube mehr
Die Videoplattform ändert erneut den Editor und wird ab Mai die Funktion für Anmerkungen in Videos entfer...

EuGH stärkt das Urheberrecht
Fotos und anderes geschütztes Material einfach ohne Lizenz zu nutzen, war bisher oft mit wenig Risiko beh...

Youtube möchte bessere Kommentare
Die Kommentarfunktion von Youtube verwenden heute eigentlich nur Spammer, Trolle und Hater. Youtube möcht...

ISPA und Netzaktivisten gegen EU-Pläne
Weil man den Telekombetreiber Anreize zum Ausbau von 5G-Netzen geben mag, nimmt man Nachteile in der Umse...

Semantischer Clickbait-Kampf
In Social Media sind viele neue Anbieter groß geworden, die besonders auf Klickfang gingen. Oft mit unser...

Google will auch Fernseh-Geld
Nachdem der US-Internetriese sich die Werbebudgets aus den einzelnen Ländern bisher eher von den Online-M...

Zensur und Harry Potter
Über die Lösch-Wünsche der Harry-Potter-Besitzer im Internet lacht das Web. So sollten diverse Links in G...

Youtube vs. DailyMotion im Test
Vor einiger Zeit haben wir über Probleme bei Youtube berichtet, wo die Systeme zur Urheberrechtsüberwachu...

Urheberrechte, Fotos und Screenshots
Wer in Facebook teilt, handelt sich potentiell Gefahr ein. Doch auch Websitebetreiber sollten es mit den ...

Europas Digitalwirtschaft schwächelt
Während Investoren in den USA in die digitale Wirtschaft vertrauen, hoffen europäische Anleger vergeblich...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Content | Archiv

 
 

 


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu

Aktuell aus den Magazinen:
 Registrierungspflicht ab 19. Mai Freizeit und Events erfordern wieder Kontaktdaten
 Guns n'Roses 2022 Tour bringt Konzert in Wien
 Wie funktionieren NFT? Kunst stellt die Frage nach Zertifikaten
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple