WebWizard   19.11.2019 01:14    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Datenschutz und smarte Lampen
Amazon Kindle und Echo hackbar
Alternativen für Doodle: Termine koordinieren
Alle TV-Mediatheken in deutscher Sprache
Krypto-MarktanteileWegweiser...
Wahlserver ungesichert
mehr...









Aktuelle Highlights

4K Video Capture


 
WebWizard News-Links
Medien  28.12.2015 (Archiv)

Lobbyismus als Medien-Problem

Anfütterung von Politikern und Entscheidungsträgern versucht man per Gesetz den Riegel (erfolglos) vorzuschieben, doch die Meinungsmache per Lobbying passiert anderswo ungeniert.

Und nicht nur ungeniert, sondern oft auch wehrlos. Da muss nicht einmal die große Geschenkvergabe erfolgen, damit ahnungslose Redakteure die Pressemitteilung unreflektiert verbreiten. Vorauseilender Gehorsam des Boulevards, um nicht vom Tropf öffentlicher Werbe- und Fördergelder abgehängt zu werden, ist da nur die Spitze des Eisberges.

Aktuelle Beispiele gibt es viele. Wenn in der Registrierkassen-Sache etwa die Industrie mit Ratgebern und Wegweisern da steht und die heile Welt zeigt, vergisst der nacheifernde Journalist gerne auf die Schattenseiten im aufbereiteten Guide für die Leser. Die müsste man nämlich wissen und recherchieren, den Rest bekommt er am Silbertablett und braucht nur noch die Zwischenablage benutzen. Dass die Wirtschaft hier enorm geschädigt wird, geht im glitzernden Informationsangebot der damit gut verdienenden Industrie und der Politik, die ihre Fehler vertuschen versucht, schnell unter.

Ein anderes klassisches Lobbying-Thema ist der Verkehr und die peinliche aber erfolgreiche Meinungsmache durch den VCO. Dieser Lobbying-Club versucht, Bahn- und Radfahrer mit allen Mitteln zu unterstützen und findet seine Finanzierung auch aus dieser Richtung. Und da sind alle Methoden recht, alle anderen Verkehrsmittel schlecht darzustellen - was nicht 'Öffi', schienengebunden oder grün-unwichtig genug ist, ist böse. Man fordert neue Steuern für Diesel (ohne gesteigerte Kosten durch LKW-Transporte zu kommunizieren) und generell höhere Treibstoffkosten für die Straße (was mit CO2-Import begründet wird, aber eigentlich nur Arbeitsplätze kostet). Und neuerdings auch für Kerosin, damit das Flugzeug teurer wird. Und viel mehr - all das findet Gehör, wird sogar in Qualitätsmedien regelmäßig abgedruckt.

Mehr noch: Auf solche 'neutrale Experten' greifen Fernsehsender und Zeitungen sogar zurück, wenn es um entsprechende Themen geht (oder auch ganz andere), bieten den Lobbyisten so auch noch eine Bühne. Um in diesen Beispielen zu bleiben: Da wird schon mal der VCO zur Zukunft des Straßenverkehrs gefragt oder der Vertreter des Registrierkassenhandels zur Einführung der Kasse. Das wäre in etwa so, als würde man eine neutrale Meinung zur Kapitalmarktentwicklung bei der KPÖ einzufordern. Oder eine Ausbildung für Jugendliche, die vom Pensionistenverband kommentiert und gefordert wird (huch! das wird sie ja auch!).

Es braucht definitiv besser geschulte und aufmerksame Journalisten bei den Medien, denn neben der Politik sind diese das Ziel von Lobbyismus. Und wie es scheint, sind sie leichteres Futter für die Arbeit der Lobbyisten mit der Öffentlichkeit. Und indirekt kommen die Lobbyisten über die Medien dann auch wieder an die politischen Ziele, denn gegen die publizierte Meinung zu regieren traut sich auch kein noch so erfahrener Politiker. Unsere handelnden Personen schon gar nicht.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Medien #Journalismus #Politik #Medienpolitik #Lobbyismus



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
MöSt-Senkung wäre der richtige Weg
Die Reduzierung der Mineralölsteuer auf Benzin ist für den ARBÖ ein Schritt in die richtige Richtung mit ...

Registrierkassen: Wenig Einnahmen
Experte Friedrich Schneider der Uni Linz hat das getan, was die Regierung samt Finanzminister Schelling n...

Zombies im Wasser
Wie Polit-Zombies die Realwirtschaft verhindern, zeigt der Zorn einer Jungunternehmerin aus dem Burgenlan...

Registrierkassen: Gesetzes-Pfusch wird angepasst
Die Verordnung zur Registrierkassa in Österreich war von Anfang an problematisch. Und das sowohl politisc...

Änderungen zur Registrierkasse kommen
Liest man die heutige Presse, dann kündigen sich Änderungen in der Verordnung bzw. dem Gesetz zur Registr...

Registrierkassen vom Vfgh durchgewunken
Zwar wurde das Datum der Wirksamkeit verändert, aber keine wesentlichen Fortschritte erzielt: Die praxisf...

Online-Registrierkasse
Eine Registrierkassa ist spätestens seit der Reform auch für kleine Unternehmen mit Bar-Umsatz Pflicht. I...

Scheinunternehmer prüfen
Im Bereich der Betrugsbekämpfung wälzt die Finanz in Österreich derzeit massiv Bürokratie auf die Firmen ...

Änderungen zur Registrierkassenpflicht 2016
Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer ging nach heftigen Protesten ihrer Mitglieder mit dem Finanzminis...

Registrierkassen unverhältnismäßig? Klage wird eingereicht.
In der Steiermark haben Wirtschaftskammer und Unternehmen eine gemeinsame Klage beim Verfassungsgericht v...

Was bringt ein Presseausweis?
Wenn ich im Besitz eines Presseausweises bin, erwarte ich mir bestimmte Vorteile. Doch welchen Nutzen hat...

Tatort Seite 19: Nachgerechnet
Stadt-Finanzrätin Brauner fordert nun schon vor der Einführung des Fremdfinanzierungsverbots eine Aufhebu...

Kärnten streicht Presseförderung
Politik und Medien sind eine seltsame Kombination in Österreich. Wo anderswo gegenseitige Kontrolle und M...

Tatort: Kurzparkzone
Die Wiener Kurzparkzonen sind seit heute in der Größe und Anzahl gewachsen. Die ersten Erfahrungen damit ...

Blöd, feig und keine Ahnung
Die Politik mache es der Wirtschaft schwer, verursache eine noch größere Krise und noch mehr. Diese Worte...

VCÖ stellt Falschaussage klar
Im Streit mit VW (bzw. Porsche Salzburg) stellt der VCÖ die fehlerhafte Aussage bezüglich des Klimarankin...

VCÖ polarisiert mit neuer Studie
Dass der VCÖ für Bahn und Bim eintritt, sieht man in Diskussionen und Studien immer wieder. Für gute Schl...

VCÖ
...

Forum: Ihre Meinung dazu!

michael* 29.12.2015 12:57
Dazu gibt es ja "webwizard.at"
und viele andere Plattformen. Zeitung lesen wird für immer gratis bleiben, weil Manipulation so hohe Vorteile bietet, dass man sie auch gerne nicht zahlenden Kunden schenkt. Und die Vernetzung biet . . . [mehr!]
[AufZack Talk] [Forum] [Thread]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Medien | Archiv

 
 

 


Ideenwelt 2019


Ventilspiel am Spielberg


Coffee Cars Friends 2019


Motornights September


Motorkino August 2019


Maserati Levante 2019


Audi SQ8


Cadillac CT4 und CT5

Aktuell aus den Magazinen:
 Test: AlmAdvent Prater/Messe Wir haben das neue Adventdorf gesehen
 Porto ab 2020 in Österreich Briefe werden im April wieder teurer
 Autobahnpickerl 2020 Alle Infos, Preise und Aktionen!
 Was steckt hinter einer Videoproduktion? Ein Film ist mehr als nur etwas Videomaterial...
 Winterreifenpflicht in Österreich Ab November braucht es passende Ausrüstung

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2019    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at