WebWizard   7.12.2019 03:31    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Gratis Office-AnwendungenWegweiser...
Datenschutz und smarte Lampen
Amazon Kindle und Echo hackbar
Alternativen für Doodle: Termine koordinieren
Alle TV-Mediatheken in deutscher Sprache
Krypto-MarktanteileWegweiser...
Wahlserver ungesichert
mehr...









Aktuelle Highlights

YN360 III


 
WebWizard News-Links
Technik  27.01.2016 (Archiv)

Uber-wachte Fahrer?

Der US-Fahrtendienstleister Uber will die Sicherheit und Zufriedenheit seiner Fahrgäste verbessern. Dazu sollen die Smartphones der Fahrer zum Tracken verwendet werden.

Diese haben in einer Reihe von Kundenbeschwerden bemängelt, dass einige Uber-Chauffeure mit überhöhter Geschwindigkeit auf den Straßen unterwegs sind. Nun hat das Unternehmen ein Pilotprogramm gestartet, welches das Fahrverhalten der Uber-Fahrer überwacht. Dabei sollen GPS- und Gyrometer-Daten der Smartphones der Fahrer abgefragt und ausgewertet werden.

'Wir fahren alle hin und wieder mal zu schnell', schreibt Joe Sullivan, Chief Security Officer bei Uber, anlässlich des Starts des Pilotprogramms auf dem Firmenblog. Die Raserei verursache aber viele Unfälle. Alleine in den USA sei dieses Fehlverhalten etwa 2012 für gut ein Drittel aller tödlichen Verkehrsunfälle verantwortlich gewesen und habe 10.000 Menschenleben gefordert. 'Auch zu große Ablenkung während der Fahrt ist ein Problem', ergänzt Sullivan und verweist auf das Hantieren mit einem Handy. 'Das erhöht die Chancen, einen Unfall zu haben, um das Dreifache.'

'Unachtsamkeit am Steuer ist auch in Österreich für rund ein Drittel aller tödlichen Verkehrsunfälle verantwortlich', so ÖAMTC-Verkehrspychologin Marion Seidenberger gegenüber pressetext. Das Hantieren mit dem Handy spiele dabei eine wesentliche Rolle. 'Es ist aber schwierig, das detailliert zu erfassen. Oft sind auch andere Dinge Ursache der Ablenkung', erläutert die Expertin. Dass Uber mittels Handy-Daten für mehr Sicherheit sorgen will, hält Seidenberger zwar für 'prinzipiell sinnvol'. 'Man kann auf diese Weise aber nicht alle Sicherheitsgefahren ausschließen, die im Straßenverkehr lauern', gibt die ÖAMTC-Verkehrspychologin zu bedenken.

'Wenn sich ein Kunde beschwert, dass der Fahrer zu stark beschleunigt und zu abrupt gebremst hat, können wir den Fahrverlauf anhand der Daten nachvollziehen. Ist die Meldung akkurat, können wir Kontakt mit dem Fahrer aufnehmen. Wenn nicht, können wir sicherstellen, dass die Fahrer-Bewertung nicht in Mitleidenschaft gezogen wird', erläutert Uber die Details. Wie die Fahrer-Community auf die Ankündigung zur routinemäßigen Überwachung reagiert, bleibt abzuwarten. Einige US-Datenschützer üben bereits heftige Kritik an der Datenabfrage.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Überwachung #Tracking #Uber #Verkehr #Smartphones



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Stuber: 5 Sterne Undercover - Gewinnspiel
Wir verlosen Tickets für die Premiere im Cineplexx Donauplex in Wien am 21. August!...

Smartphones töten Fußgänger
Immer mehr Fußgänger bringen sich durch intensive Smartphone-Nutzung im Straßenverkehr in Lebensgefahr....

Datenleck bei Uber
Nachdem die Zentrale des Fahrtendienst-Vermittlers Uber in Amsterdam durchsucht worden ist, in Paris zwe...

Sicherheit für Passagiere
Taxi und Fahrtendienste haben es nicht einfach. Fahrten-Vermittlungsdienste wie 'AsterRIDE' verstärken ih...

Promis und ihre Chauffeure
Fluch oder Segen? Stars und Sternchen, Manager und Politiker fahren nicht mit den öffentlichen Verkehrsmi...

Londons Busse laden ohne Kabel
Transport for London (TfL) will ein Projekt lancieren, bei dem speziell dafür entwickelte Busse ihre Batt...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Technik | Archiv

 
 

 


VieCC 2019


Ideenwelt 2019


Ventilspiel am Spielberg


Coffee Cars Friends 2019


Motornights September


Motorkino August 2019


Maserati Levante 2019


Audi SQ8

Aktuell aus den Magazinen:
 Youtube Rewind 2019 Protest Rückblick auf Videos und Kritik an Youtube
 Tipps zum Adventkranz Kerzen, Basteln, Brauchtum - jetzt im Guide!
 Youtube Regeln Kritik an der Kritik
 Test: AlmAdvent Prater/Messe Wir haben das neue Adventdorf gesehen
 Porto ab 2020 in Österreich Briefe werden im April wieder teurer

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2019    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at