WebWizard   25.11.2020 12:11    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Webmaster  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Youtube vermarktet nun auch Nicht-Partner
Wie ein Ei dem anderen...
Giggl, der gemeinsame BrowserVideo im Artikel!
Abmahnungen wegen Stock-Foto-Kennzeichnungen
Vorratsdatenspeicherung verboten
Hashtag-Kampagnen wirken nicht?
Gesetz gegen Hass im Internet
Weniger Smartphones
Schnelle Seiten werden hervorgehoben
Mozilla in Nöten
mehr...








USB Mikrofon Set im Test


Aktuelle Highlights

Social Network Webdesign


 
WebWizard Webmaster
Web-Technik  20.09.2017 (Archiv)

Mining statt Werbung

Der Aufschrei war groß, als bekannt wurde, dass The Pirate Bay im Hintergrund Kryptowährungen berechnete und mit der Rechenleistung seiner User Geld verdient hat.

Statt über Onlinewerbung seine Dienste zu finanzieren, versuchte PirateBay Kryptogeld zu verdienen. Javascript-Programme haben während die User auf der Seite waren Monero-Geld geschaffen - ganz ähnlich wie das Mining bei Bitcoin, allerdings mit einer digitalen Währung, die leichter im Interpreter zu bekommen ist.

Das Coin Hive-System ist dabei eines, das ursprünglich für eine deutsche Community geschaffen wurde. Es sollte neue Erlösmodelle schaffen, um die Werbung zu ersetzen, die User immer weniger angezeigt haben. Als Möglichkeiten hierzu gibt es den Miner im Hintergrund (der fein parametrisiert werden kann und so das Surfen nicht beeinträchtigt). Zwischen 10 und 30 Prozent der Rechenleistung nimmt sich das System auf normalen Computern - das stört in der Regel nicht. Es gibt aber auch einen Monero-Miner, der zwischen zwei Seiten rechnet - etwa bei ausgehenden Links, die so finanziert werden. Und - das ist innovativ - einen Ersatz für das Google-Captcha: Hier wird eine Runde Crypto-Coin-Mining eingelegt anstatt dass der User Rätsel lösen muss. Ein Angreifer würde das nicht machen, denn die Rechenleistung übersteigt dessen Lust zu warten. User hingegen brauchen nur ein paar Sekunden statt unlösbare Rätsel zu erraten.

So weit, so gut. Statt gegen Adblocker zu argumentieren, könnte das System die notwendigen Einnahmen einer Website ohne das Stören des Users zu bringen. Bei Coin Hive spricht man von wenig bis einigen tausend Euro. Wir haben uns das angesehen und nachgerechnet.

Der Miner läuft, so lange die Website aktiv am Bildschirm ist. Websites, die von vielen Besuchern gleichzeitig angesurft werden und die lange am Bildschirm bleiben, sind dabei im Vorteil. Wer lange Videos bietet, die sehr (!) oft aufgerufen werden, hat Chancen. Aktuelle Artikel, flinke Datenbanken und mittlere Foren eher nicht. Da würde schon das Erreichen der Mindestauszahlung (und die liegt schon bei ein paar Euro) in Monaten kaum zu schaffen sein.

Richtig große Websites mit tausenden Usern gleichzeitig, die noch dazu sehr lange aktiv bleiben, können schon einige hundert bis tausend Euro erreichen. Ein Ersatz für Werbung und andere Erlösmodelle ist das aber lange nicht, denn solche Websites haben deutlich mehr Kosten als die wenigen Hunderter, die das Mining abwirft. Die wenigen Einnahmen rechtfertigen wohl nicht einmal den Mehraufwand in Umsetzung, Support und User-Ärger.

Dass sich die Situation noch ändert ist eher nicht zu erwarten. Bei Cryprowährungen steigen nämlich die Aufwände für die Schaffung von Münzen mit der Anzahl der Miner und deren Hardwareeinsatz. Sollte sich die Währung und das Mining-System für Websites durchsetzen, würde das selbst den Aufwand und den Nutzen verschlechtern. Viel mehr als die Tests bei einigen der großen Portale ohne Werbekunden wird man von der Idee leider nicht sehen - die Alternative zur Werbefinanzierung wurde hier also auch nicht gefunden.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Monero #Coin #Cryptowährung #Werbung #Finanzierung



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Crypto-Mining in Chrome
Google will im Chrome Web Store künftig keine Browser-Erweiterungen mehr zulassen, die dem Schürfen von K...

bitradio ist Webradio mit Coins
Bitcoins (indirekt) erhalten durch das Hören von Webradios? Die Plattform bitrad.io bietet Zugriff auf ze...

Monad statt Coinhive?
Ein neuer Player macht sich im Browser-Mining stark. Monad will wesentlich mehr Einnahmen als Coin Hive b...

Bitcoin bei der Post
Ab 10. Juli 2017 kann man österreichweit in allen 1.800 Post-Filialen einfach und vor allem günstig Bitco...

Bitcoin sind 1000 Dollar wert
Mit dem neuen Jahr erreicht die Cryptowährung Bitcoin einen Kurs von 1000 Dollar....

Adblocker: Probleme steigen
Wie eine Befragung der User in Österreich zeigt, steigt die Bereitschaft, Adblocker zu nutzen, an. Altern...

Adblocker und Netzneutralität
Nun geht es 'mobile' los: Nach der Ankündigung eines Adblocker-Herstellers, dass ein Mobilfunker in Europ...

Werbemafia hinter Adblocker?
Eine unerwartete Enthüllung hat Sascha Pallenberg recherchiert. Der beliebteste Adblocker in Mozilla und ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Web-Technik | Archiv

 
 

 


WC-Papier-Rechner


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino


Toyota Prius Solar


Action im Driving Camp

Aktuell aus den Magazinen:
 Gratis MS Teams Videokonferenzen kostenlos
 Gastroregistrierung illegal? Kritische Datenschutz-Beurteilung in Wien
 Youtube beutet Werbung aus Geld auch von Nicht-Partnern
 Luft vor Viren reinigen Geräte für den Innenraum
 Google Fotos nicht mehr gratis One-Cloudspeicher will mehr Geld haben

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple