WebWizard   10.7.2020 09:19    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Webmaster  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

NetzDG für Österreich
Kein Fake: Old News
Weltweit zur richtigen Zeit posten
3D-Objekte kaufen und verkaufenWegweiser...
Edge: Surfen, wenn das Internet stehtVideo im Artikel!
Microsoft Edge ist wieder Nummer 2
Corona und Viral Videos
Netzneutralität versus Corona
Download: Kostenlose Icons
.com-Domains werden teurer
mehr...









Aktuelle Highlights

Inkee Benbox


 
WebWizard Webmaster

Werkzeuge  24.03.2018 (Archiv)

Sandberg Studio Pro USB-Mikrophon im Test

Es stammt aus der Serie 'Esport-Equipment' und ist ein hochwertiges Mikro insbesondere für alle, die sprachlich vertonen müssen. Ob Twitch, Youtube oder eSport ist dabei gleich, die Vorteile gelten für alle gleichermaßen.

Im Test haben wir das USB-Mikrophon auch einem Vergleich mit dem Audiorecorder Zoom h2n unterzogen, da dieser auch ein integriertes Mikrophon bietet, das via USB auch gleich an den PC angeschlossen werden kann - also ein vergleichbares Nutzungsszenario erlaubt. Von Sandberg haben wir für den Test nicht nur das 'Studio Pro USB Microphone' erhalten, sondern auch den zugehörigen POP-Schutz.

Das Sandberg Mikrophon ist brandneu und mit rund 100 Euro angepreist, der POP-Schutz kommt extra auf rund 25 Euro. Im Vergleich ist das weniger als das Zoom (rund 160 Euro), das aber auch mit einem integrierten Recorder aufwarten kann (und vier Kanäle bzw. auf Wunsch reines Stereo aufzeichnet). Das Zoom hat aber professionelle Ansprüche bei der Aufnahme auf SD-Card und entsprechend umfangreiche Einstellmöglichkeiten, die normale Anwender abschrecken - uns geht es hier also eher um den Vergleich und die Einordnung der Soundqualität, die man im Video abschätzen kann. Ein kurzes Blasen in Richtung Mikrophon verdeutlicht dabei auch den Effekt des Pop-Filters.



Die Stärken sucht sich Sandberg in einer einfach zu verwendenden Paket-Form, beim Design wurde wirklich an alles gedacht, was man am PC von einem Mikrophon erwartet. So wird es per USB angeschlossen und erscheint unter Windows dann als Mikro-Soundquelle aber auch als Lautsprecher-Ausgang (PnP-USB-Geräte). Der Sound des PCs kann so zurück ins Mikrophon gehen, wo ein Kopfhörerausgang wartet. Die klassische Anwendung mit Mikro und Kopfhörer wird so sehr einfach. Mehr aber noch: Das Sandberg-Mikro braucht nicht mal den Sound aus dem PC, sondern kann die eigene Soundquelle auf den Kopfhörer durchschleusen. Wer schon einmal live gesprochen und vom PC leicht zeitverzögert seine eigene Stimme gehört hat, weiss, wie irritierend das sein kann. Durch die Auswahl per Schieber kann man sich bei Sandberg auch wirklich 'live' zuhören, hat aber auch die Möglichkeit, den Computer anzusteuern. Per Lautstärkeregler sind die Kopfhörer auch regulierbar - top!

Auch aus der Praxis kennen die Designer bei Sandberg wohl die Notwendigkeit einer einfachen Mute-Funktion, die man auch erkennt. Per Druck auf die Lautstärkeregler schaltet das Mikrophon den Ton ab und leuchtet dann rot - eindeutiger und einfacher geht es nicht, auch hier verdienen die Macher viel Lob.

Der extra zu erwerbende Pop-Filter macht seine Arbeit gut! Er wird an den Stab der Halterung geklemmt und vor das Mikro geschoben - also klassisch (und auch bei anderen Mikros nutzbar!). Dabei ist das Modell von Sandberg höchst effizient und trotzdem kaum verfälschend, wie die Ton-Tests zeigen.

Apropos Halterung: Das sehr hochwertig anmutende Mikrophon kommt auf einem schweren Metallfuß daher und steht sicher und ausreichend variabel einstellbar am Schreibtisch. Praktisch, weil es nahe am Mund sein soll für gute Sprachqualität, aber nachteilig, da sich der Ton von der Schreibtischoberfläche so kaum vom Mikro isolieren läßt. Mausklicks und Tastendrücke finden sich dann in der Tonaufnahme wieder. Eine gute Verteilung von Eingabegeräten, die Vibrationen erzeugen, sowie dem Platz für das Mikro sind anzuraten.


Fotos: Sandberg Mikrophon

Der Ton, den das Sandberg-Mikrophon an den PC liefert, ist in Qualität und Aufbereitung perfekt für Live-Streams und Lets-Plays gestaltet. Er klingt fett und voll, das Zoom h2n im Vergleich ist dabei viel neutraler und flacher, bräuchte also noch mehr Arbeit zum gleichen Ergebnis. Wir haben beim Sandberg einen leichten Störbrummer an einem der USB-Hubs gemerkt, an dem das Zoom keine solchen Effekte zeigte - vermutlich war die integrierte Stromversorgung beim Zoom hier der Unterschied, die ebenfalls dort angeschlossene Festplatte erzeugte am Sandberg jedenfalls Effekte. Umgesteckt auf einen anderen USB-Stecker waren die Störungen komplett weg - genauer ließen sich die Wirkungen nicht erforschen. Im Video sind beide Testsequenzen zu hören.



Fazit: Sandberg hat mit dem neuen PC-Mikrophon mit USB-Anschluss einen großen Wurf gemacht für all jene, die zB. auch live Ton einsprechen wollen. Youtuber, Streamer, Gamer, Webinar-Nutzer, Onlinetelefonierer und alle sonstigen Anwender, die Mikrophone am PC einsetzen müssen, erhalten ohne viel Aufwand einen erstklassigen Sound, der die Stimme vorzüglich erscheinen läßt. Die hochwertige Verarbeitung und gute Materialien sprechen ebenfalls für das Sandberg und rechtfertigen den Preis allemal, auf den Pop-Filter sollte man nicht verzichten, wenn man nahe am Mikro spricht (atmet). Praktisch ist jedenfalls die Möglichkeit, am Kopfhörer nicht nur den PC sondern auch das Mikrophon alleine (und in Echtzeit) zu hören. Insgesamt ein durchdachtes System, das kaum Wünsche offen läßt, aber trotzdem erschwinglich bleibt!

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Mikrophon #eSport #Youtube #Live #Video #Gaming #Streaming



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!

Contour Shuttle im Test
Für den effizienten Filmschnitt braucht es mehr als nur Tastatur und Maus. Einen günstigen Vertreter solcher Eingabegeräte haben wir getestet.

AKG und Austrian Audio
Österreich hat einen fantastischen Ruf bei der Herstellung von Audiotechnik. Die Vergangenheit im Instrum...

Chat wichtiger als Games
Nutzer des Streaming-Portals Twitch bewegen sich immer stärker von Videospiel-Inhalten weg und chatten l...

Sandberg Voodoo Gaming Chair im Test
Dass Gamer von Sandberg Elektronik und Zubehör guter Qualität zu niedrigen Preisen erhalten können, ist s...

Rode Wireless Go Mikrofon im Test
Funkmikrofone, die am Körper getragen werden und zur Kamera oder zum Rekorder senden, gibt es viele in al...

eSport wird beliebter
Fast ein Fünftel sieht schon gerne bei eSports zu bzw. hat schon einmal ein Match angesehen. Jüngere sind...

Test: Der beste Kopfhörer?
Die eierlegende Wollmilchsau unter den Kopfhörern muss alles können: Bester Sound, keine Kabel, Headset-F...

Lonely Streams
Eigentlich traurig, dass die Videoplattformen mit Live-Streaming nicht nur viele Millionen Nutzer sondern...

Tatatu gegen Piraten
Hollywood-Produzent und CEO der Ambi Media Group, Andrea Iervolino, hat die Blockchain-basierte Plattform...

Abonnenten und Aboziel live in OBS
Wer im Livestreaming die aktuellen Abonnenten einblenden möchte und eine Zielvorgabe machen will, kann da...

Twitch: Streaming von Games am Smartphone
Videospieler können bald ihre Spiele vom Tablet oder Smartphone live ins Internet übertragen....

Nikon ME1 Mikrophon und D5100 SLR
Das erste externe Mikro zur DSLR hat Nikon vorgestellt. Das Nikon ME-1 liefert Stereo-Klang für die immer...

Screencasts erzeugen
Ein Video direkt vom Computerbildschirm erzeugen, dazu über das Mikrophon Kommentare einsprechen und glei...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Werkzeuge | Archiv

 
 

 


Fridays for Hubraum


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation


Skoda: 125 Jahre

Aktuell aus den Magazinen:
 Gegen Hasspostings Ein NetzDG ohne Klarnamenpflicht
 Großer Kino-Start im August Kleine Kinos und Autokinos schon jetzt aktiv
 Facebook will alte Artikel los werden Filter gegen 'Old News' im Social Network
 Doppelt und Dreifach Mehrere Jackpots in einer Lotto-Ziehung!
 Mixer wird geschlossen Community soll zu Facebook wechseln

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple