WebWizard   5.6.2020 11:34    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Webmaster  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

3D-Objekte kaufen und verkaufenWegweiser...
Edge: Surfen, wenn das Internet stehtVideo im Artikel!
Microsoft Edge ist wieder Nummer 2
Corona und Viral Videos
Netzneutralität versus Corona
Download: Kostenlose Icons
.com-Domains werden teurer
Google-Support per Twitter
Gratis 3D-Objekte
Gratis Mockups
mehr...








eCommerce statt Sperre


Aktuelle Highlights

Redmi Note 9 Pro


 
WebWizard Webmaster

Web-Technik  12.11.2018 (Archiv)

Youtube und das Artikel 13-Dilemma

Youtube schließt in Europa. Oder auch nicht - die in Panik geratene Gemeinde ist sich nicht so sicher und schießt in alle Richtungen über das Ziel hinaus. Und bei all den Wirren wird übersehen, dass ganz etwas anderes passieren wird.

Artikel 13 der Reform des Urheberrechts in Europa ist gut gemeint, also das Gegenteil von gut. Und die ganze Reform des Urheberrechts, die eigentlich die Urheber stärken sollte, verkommt zum Fiasko für Europa, hat es den Anschein. Wenn man Menschen an den Gesetzen arbeiten läßt, die offentlichtlich keine Ahnung von den Mechanismen des Internets haben, dürfte genau so etwas passieren.

Die Reaktion von Google auf die bevorstehenden neuen Regeln, die die Youtuber aufgrund drohender Schließungen blind durch die Welt schreien ließ, hat die Diskussion jetzt angefacht, aber nicht unbedingt seriös befeuert. Die Drohkulisse, dass Google Youtube in Europa dicht machen muss, ist dabei wohl auch mehr Mittel zur Durchsetzung eigener Interessen, als angemessen.

Sieht man genauer hin, liegen auch immer noch mehrere Varianten der Gesetzesreform am Tisch - von einer Strengen Version aus dem Parlament bis hin zu einer lascheren aus dem Rat ist da viel zu haben - zu letzterer tendiert Youtube aus verständlichen Gründen. Und jene ist es auch, die noch am ehesten anwendbar wäre. Stirbt Youtube damit? Nein.

Dass diese Rats-Version des Gesetzes aber zumindest genauso große Probleme bringt, weil es Youtube sogar stärkt (!) geht in der Diskussion (dem 'Youtuber-Geschrei') unter. Google könnte mit solchen Vorgaben nämlich leicht zum Gatekeeper für die Zensur im Web werden, was so in etwa genau das Gegenteil des erwünschten Effektes wäre. Der Artikel 13 des Rates sieht nämlich vor, dass angemessene moderne Filtermethoden zum Einsatz kommen müssen. Gerade Google hat diese millionenteure Technologie entwickelt und kleinere Anbieter (also fast alle anderen) müssten sie von dort zukaufen. Google kann also mit dem Gesetz nicht nur mühelos weiter machen wie bisher, sondern bekommt über seine Filtertechnologie auch noch neue Einnahmequellen oder zumindest Zugriff auch auf die Inhalte der anderen Plattformen. Oder könnte, wenn es die Technologie nicht lizenziert, den anderen generell den Hahn zudrehen.

Europa ist drauf und dran, sich nach dem Datenschutz-Gesetz ein weiteres zu schaffen, dass gegen Google und Facebook gerichtet wurde und in die Gegenrichtung schießt. Auch im Datenschutz wurde übersehen, dass es zur Stärkung der amerikanischen Riesen führt, statt zur Einschränkung. Beim Urheberrecht passiert das gerade ein weiteres mal und Google versteht es blendend, seine eigenen Youtuber vor den Karren zu spannen und das Lobbying übernehmen zu lassen.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Urheberrecht #Copyright #EU #Europa #Datenschutz #Google #Facebook #Zensur #Filter



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Google zeigt Mobilitätsdaten
Die aufgrund der Corona-Beschränkungen reduzierte Bewegung der Menschen läßt sich auch anhand der Analyse...

Lizenzen und Bewilligungen
Eigentlich ist das Thema schon vorab zu lösen, wird aber vor der Verbreitung noch einmal relevant. Deshal...

csyou: Wie funktioniert Youtube?
Von neutraler Seite aus - also aus Österreich - betrachtet muss man den neuen Auftritt der CSU im Interne...

Digitale Dienste statt eCommerce
Die möglichen Planungen der neuen Kommission in Europa könnten erneut Uploadfilter auf den Plan rufen....

Urheberrechtsreform kommt nicht gut weg
Wenn sich Wissenschaftler und Experten aus den NGO bei einem Kongress mit den Folgen der Reform des Urheb...

Die Zerstörung der CDU war notwendig
Und den Beweis lieferte die CDU auch noch selbst, als aus deren Reihen Forderungen nach Zensur und Kontro...

Demonstration gegen Artikel 13 in Wien
In Deutschland waren 50000 in München, 40000 in Berlin und weitere zehntausende Menschen in anderen Städt...

Bots gegen Artikel 13
'Wir sind die Bots' lautet die Parole, die gerade durch Europa geht. In der Diskussion wurden Gegner von ...

Youtube gerät aus dem Gleichgewicht
Das Gleichgewicht aus Usern, die Inhalte konsumieren, 'Content Creators', die Inhalte beisteuern und Werb...

Strafe für Facebook
Social-Media-Riese Facebook sieht sich in den USA mit einer möglichen Strafe von mehreren Mrd. Dollar kon...

Artikel 13 wieder am Tisch
Julia Reda hat einmal mehr die Augen offen gehalten. 'Die' Piratin in Europa hat Pläne veröffentlicht, di...

Artikel 13 fällt aus
Vorerst zumindest ist die Urheberrechtsnovelle in Europa vom Tisch. Der Trilog, in dem die Institutionen ...

Pranks und Challenges auf Youtube verboten
Immer gefährlicher verhalten sich manche Youtuber, wenn es darum geht, Aufrufe und Abos zu stimulieren. Y...

Netz- und medienpolitische Baustellen
Die neue Regierung hatte einigermaßen viel Zeit, sich netzpolitischer Fragen zu widmen. Insbesondere, da ...

Europas Urheberrecht bleibt stark
Der Cordoba-Fall hat vor dem EuGH geklärt, dass der Bilderklau von einer Website weiterhin illegal bleibt...

Uploadfilter und Zensur - EU zeigt Verstand
Das schon in Deutschland kläglich versagende Leistungsschutzrecht sollte als Urheberrechtsnovelle via EU ...

Urheberrechtsreform der EU
Europa will eine Reform des Urheberrechts haben - u.a. eine, die Rechteinhaber gegenüber Google, Facebook...

Urheberrecht und das Teilen von Bildern
In einem aktuellen Fall haben Richter in München auch das Teilen von Fotos in Facebook als urheberrechtli...

Youtube und die Urheber
Die Content Creators Coalition (c3), eine Interessengruppe für Künstler im Musikbereich, macht mit einer ...

Copytrack findet Urheberrechtsverletzungen
Wenn ein Foto im Internet gestohlen und benutzt wird, dann sind spezielle Dienste gefragt, die sie finden...

EuGH stärkt das Urheberrecht
Fotos und anderes geschütztes Material einfach ohne Lizenz zu nutzen, war bisher oft mit wenig Risiko beh...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Web-Technik | Archiv

 
 

 


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation


Skoda: 125 Jahre


Stickermania 2020


Schallaburg

Aktuell aus den Magazinen:
 Redmi 9 Note Pro im Test Unboxing und Probe des neuen Smartphones
 Lauda verschwindet vom Himmel Gewerkschaft lehnt Angebot von RyanAir ab
 Song Contest in Rotterdam 2021 findet der abgesagte Wettbewerb statt
 Muttertag Basteln und Tipps für den Sonntag
 Bei KMU/EPU kommt die Hilfe nicht an Corona-Förderungen wirken nicht

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple