WebWizard   3.7.2022 14:06    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Social Web  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Twitch beteiligt am Umsatz
Social Media überaltert?
Ukraine und Social Media
Wirtschaft im Web 2.0 verlorenWegweiser...
Social statt Schufa?Wegweiser...
Rechte Fakenews-Formate auf Youtube
44 Mrd. Dollar: Musk kauft Twitter
Geldnot ist nicht social
Will Musk Twitter kaufen?
Facebook und Kindesmissbrauch
mehr...









Aktuelle Highlights

Euro-Netz nicht neutral?


 
WebWizard Social Web
Facebook  26.12.2018 (Archiv)

Echtzeitkontrolle in Live-Videos

Das soziale Netzwerk Facebook entwickelt übereinstimmenden Medienberichten nach derzeit eigene Chips, um künftig Live-Videos besser zu analysieren.

Der Zuckerberg-Konzern will die Technologie verwenden, um gefährliche oder gegen die Richtlinien der Plattform verstoßende Inhalte direkt und noch während der Ausstrahlung zu identifizieren. Das bezieht sich auch auf Bereiche wie Suizid oder Mord.

'Stellen wir uns vor, ein Facebook-Nutzer startet ein Live-Video, um seinen eigenen Suizid oder einen Mord zu filmen. Wir wollen in der Lage dazu sein, solche Inhalte direkt stillzulegen, noch während es passiert', erklärt Yann LeCun, Facebooks Chef der Abteilung für Künstliche Intelligenz (KI). So hat das Unternehmen in den vergangenen Wochen seine KI-Anstrengungen intensiviert, um Nutzer mit suizidalen Tendenzen besser zu erkennen. Die Software sucht dabei nach bestimmten Phrasen, die Hinweise geben könnten, ob ein User gefährdet ist.

'Aktuelle Methoden erfordern eine große Menge an Rechenleistung, um jedes Video zu überwachen', krisitiert LeCun. Durch das Erstellen eigener Chips könnte Facebook auffällige Inhalten von Live-Videos jedoch schneller und effizienter erkennen. Das Erstellen eigener Hardware ist für das Unternehmen nichts Neues. 'Facebook hat schon früher an Hardware gearbeitet: Wir erstellen ein eigenes Serverdesign, Mainboards und auch eigene Kommunikationschips für Rechenzentren', so LeCun. Bereits seit einigen Monaten bestehen Gerüchte, dass Facebook nun auch eigene Chips herstellen will.

Durch die Herstellung eigener Chips könnte Facebook diese auch besser in verschiedene Hardware-Produkte integrieren. Ein Smart-Home-Lautsprecher benötigt etwa ein KI-System, um Anfragen sinnvoll zu bearbeiten oder Gesichter zu erkennen. Medienberichten zufolge soll Facebook an zwei intelligenten Lautsprechern mit den Codenamen 'Fiona' und 'Aloha' arbeiten. Beide würden den Gerüchten zufolge sowohl Touchscreens als auch erweiterte Funktionen wie Gesichtserkennung beinhalten.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Kontrolle #Video #Live #Echtzeit #Facebook #KI



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Datenschutz und smarte Lampen
Smarte Leuchtmittel stellen eine ernstzunehmende Bedrohung dar. Denn Glühbirnen, die sich wie andere Gerä...

Risiko auf xBox One und PS4
Hasbro und Ubisoft haben einen bekannten Titel zum Download bereit gestellt: Risiko ist via Xbox Live für...

Videos konzentrieren sich auf Youtube
Im Online-Videobereich ist nach wie vor ungebrochen rasantes Wachstum angesagt. Insbesondere der Weltmark...

Michael Jackson Dokumentation bald im Kino?
Um den Millionenverlust durch die Tourabsage der Michael Jackson Konzertreihe auszugleichen, drängt Konze...

Kommunikationstraining für Topmanager
Topmanager und Unternehmenssprecher können am 30. Jänner ihren persönlichen Auftritt mit Kommunikations- ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Facebook | Archiv

 
 

 


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting

Aktuell aus den Magazinen:
 Krypto und NFT Regulierung kommt in Europa
 Europa ohne Verbrenner Umweltminister wollen 2035 elektrisch fahren
 Fünffachjackpot in Österreich Über 5 Mio. Euro im Topf für richtigen Sechser
 4fach Jackpot in Österreich 4,2 Mio. für richtigen Sechser am Mittwoch
 Netzneutralität Europa gegen Tech-Konzerne

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple