WebWizard   20.4.2021 08:25    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Webmaster  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Dislike für Youtube
Link-Vorschau in Chrome
Twitter Spaces: Clubhouse und Podcasts in einem
Du schaffst mehr Reichweite mit diesem Tipp!Video im Artikel!
Cookies, Tracking und DatenschutzVideo im Artikel!
Farben scannen und verwendenWegweiser...
Konzerne für Deplatforming
Ab heute kein Flash mehr im Web!
Das alternative Youtube Rewind 2020Video im Artikel!
mehr...








GTI Clubsport 2021


Aktuelle Highlights

WS-V2 im Test


 
WebWizard Webmaster
Web-Technik  24.04.2019 (Archiv)

Komprimierte Datenhaltung

Die von Forschern des Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelte Hardware-Datenkompression 'Zippads' soll sowohl Programmierern als auch Endverbrauchern erhebliche Vorteile bringen.

Letztere können auf ihren Computern und Mobilgeräten so etwa einfach zusätzliche Speicherkapazitäten 'freischaufeln', was zu einem Geschwindigkeits-Boost führt und es den eingesetzten Systemen zudem erlaubt, mehrere Rechenaufgaben gleichzeitig zu erledigen.

'Die Motivation für unsere Arbeit war es, eine neue Form der Speicherhierarchie zu entwerfen, die eine objektbasierte Kompression ermöglicht und nicht mehr auf das Cache-Line-Verfahren setzt, das bei den meisten modernen Programmiersprachen zum Datenmanagement genutzt wird', zitiert 'TechXplore' Po-An Tsai, Projektleiter am Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT. 'Davon können alle Computersysteme profitieren', betont sein Kollege Daniel Sanchez. 'Programme laufen schneller, weil sie nicht mehr durch das Nadelöhr der Speicherbandbreite ausgebremst werden.'

Laut den Experten speichern traditionelle Speicherarchitekturen die Datenblöcke in stufenweisen Hierarchien von größeren und langsameren Speicherteilen - sogenannten 'Caches'. Datenblöcke, die erst kürzlich verwendet wurden, steigen dabei zu kleineren, schnelleren Caches auf, während ältere Areale in langsamere, größere Caches verschoben werden. 'Obwohl diese Art der Organisation sehr flexibel ist, hat das auch einen hohen Preis: Um auf den Speicher zuzugreifen, muss jeder Cache nach der richtigen Adresse in seinem Inhalt suchen', erläutert Sanchez.

Die von den CSAIL-Forschern entwickelte Technik setzt statt 'Caches' auf 'Objects'. Diese umfassen größere Datenmengen und werden zur Gänze auf effizienten, direkt zugänglichen Adressspeichern abgelegt - eine separate Suche ist somit nicht mehr erforderlich. Zu Beginn werden diese Objekte auf unkomprimierten, schnelleren Hierarchieebenen gespeichert. Wenn sie auf langsamere Ebenen verschoben werden, werden sie komprimiert.

Um zu vermeiden, dass die komprimierten Objekte dann wieder mühsam gesucht werden müssen, werden auf allen Ebenen Hinweise platziert. 'Das macht einen späteren Zugriff deutlich einfacher und schneller und erlaubt eine viel kompaktere Speicherung als bei bisherigen Methoden', betonen die Experten.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Forschung #Komprimierung #Datenbanken #Geschwindigkeit



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Verschiedene Opera-Komprimierungen
In der neuesten Version des Opera-Mini-Browsers für Android können die Nutzer erstmals zwischen zwei vers...

Google Photos: Unlimitierter Speicher
Picasa oder Google+ Photos wird erneuert und als Google Photos (ohne +, dafür mit neuer Adresse) erweiter...

WinZip 9.0 Beta
Ab sofort ist die erste Betaversion der Datenkomprimierungssoftware WinZip in der Version 9 verfügbar. Un...

IT-Background
Zwei Fachseminare von Business Circle für E-Business-Projektverantwortliche....

Webseiten sollen schneller werden
Mit der neuen Echtzeit-Komprimierungstechnik 'TraMizer' der Firma Gedif sollen Webseiten bis zu 90 Prozen...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Web-Technik | Archiv

 
 

 


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner

Aktuell aus den Magazinen:
 Wie funktionieren NFT? Kunst stellt die Frage nach Zertifikaten
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown
 Neue Strafen auf Österreichs Straßen Straßenverkehrsordnung 2021 wird strenger
 Nächster Doppeljackpot! Der März beginnt mit Lotto-Millionen.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple