WebWizard   25.6.2022 22:24    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Social Web  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Twitch beteiligt am Umsatz
Social Media überaltert?
Ukraine und Social Media
Wirtschaft im Web 2.0 verlorenWegweiser...
Social statt Schufa?Wegweiser...
Rechte Fakenews-Formate auf Youtube
44 Mrd. Dollar: Musk kauft Twitter
Geldnot ist nicht social
Will Musk Twitter kaufen?
Facebook und Kindesmissbrauch
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

Euro-Netz nicht neutral?


 
WebWizard Social Web
Twitter  19.06.2019 (Archiv)

Alte Tweets reinigen

Die irische Recyclingfirma Greyhound hat anlässlich des LGBTQ Pride Month ein Online-Tool veröffentlicht, mit dem Twitter-Nutzer alte Tweets 'recyceln' und sich so von früherem homophobem, sexistischem oder rassistischem Verhalten distanzieren können.

Die Software 'Bin of Old Behaviours' soll Menschen dabei helfen, sich zu bessern und ihre Fortschritte zu zeigen. 'Greyhound glaubt daran, dass jeder die Chance haben sollte, seine Gedanken zu recyceln und offener und liebevoller zu werden', meint Greyhound-Eigentümer Michael Buckley.

'Man sagt oft: 'Das Internet vergisst nie.' Bei der Geschichtsschreibung des Digitalen zeigt sich aber, dass dem nicht so ist. Im Schnitt sieht jede Seite alle 100 Tage neu aus. Deswegen braucht es hier eine Archivierung. Doch vor allem in der Cybersecurity werden Menschen häufig vor Spätfolgen von Postings gewarnt, vor allem, was berufliche Bewerbungen angeht. Vor fünf Jahren haben Studien festgestellt, dass im deutschsprachigen Raum bei 30 Prozent aller Bewerbungen Postings in sozialen Medien eine Rolle spielen. Was man im Netz tut, kann später also durchaus zum Nachteil werden', erklärt Digital-Historiker Jens Crueger im Gespräch mit pressetext.

Die 'Bin of Old Behaviours' beziehungsweise 'Mülltonne der alten Verhaltensweisen' nutzt eine Suchfunktion, die bestimmte Keywords auffindet, die mit homophoben, sexistischen oder rassistischen Äußerungen in Verbindung stehen. Um die Tweets zu löschen, müssen Nutzer ein personalisiertes Bild teilen, mit dem sie für ihr früheres Verhalten geradestehen sowie einen Link zu Quellen, die Intoleranz bekämpfen. Laut Greyhound Recycling greift das Tool nicht auf den verwendeten Browser zu und sammelt auch keine Informationen über die Nutzer.

Buckley zufolge ist es ein Problem, dass heute Menschen wegen früherem Fehlverhalten an den Pranger gestellt und von der Online-Community isoliert werden. Wenn diese Nutzer in der Zeit, seit sie kontroverse Äußerungen verbreitet haben, ihre Ansichten und Verhalten geändert haben, sei das nicht fair. 'Wir glauben, dass die momentane Kultur es Menschen nicht erlaubt, zu lernen und zu wachsen. Dieses Tool bietet eine wunderbare Möglichkeit für uns, mit unserer Expertise beim Recycling die Welt zu einem besseren Ort zu machen', so Buckley.

'Viele befürchten, dass ihre Privatsphäre für immer archiviert wird. Aber die Geschichtsschreibung soll nicht in die Persönlichkeitsrechte von Privatpersonen eindringen. Das würde sie auch viel Glaubwürdigkeit kosten. Bei Personen, die für das öffentliche Leben wichtig sind, wie etwa Politikern, muss allerdings schon eine Archivierung stattfinden', kommentiert Crueger abschließend.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Twitter #Zensur #Datenschutz



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Twitter bevorzugt Rechte
Die algorithmische Sortierung von Nachrichten auf der Twitter-Timeline verstärkt tatsächlich die Sichtbar...

Persönlichkeit durch Käufe transparent
Für was und wie viel ein Mensch Geld ausgibt, lässt Rückschlüsse auf dessen Persönlichkeit zu, wie Forsch...

Facebook ohne F-Satire
Eine gut koordinierte Aktion rechter Aktivisten in Facebook hat letzten Freitag das Ende der meisten FPÖ-...

Social Media in China unter Zensur
Chinesische Online-Aktivisten haben in Sachen Verbesserung der Luftverschmutzung nur begrenzten politisch...

Diaspora wegen Twitter-Zensur
Die radikalen Anhänger der Gruppe Islamischer Staat (IS) müssen nicht nur bei militärischen Auseinanderse...

Propaganda mathematisch enttarnt
Forscher des Gerogia Institute of Technology haben in einer Studie die Verwendung von Twitter als Propaga...

Shitter lanciert Gorillapenis
Anarchie bei Twitter: Eine Gruppe '4chan' hat wieder zugeschlagen, tausende Twitter-Accounts angelegt und...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Twitter | Archiv

 
 

 


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting

Aktuell aus den Magazinen:
 Fünffachjackpot in Österreich Über 5 Mio. Euro im Topf für richtigen Sechser
 4fach Jackpot in Österreich 4,2 Mio. für richtigen Sechser am Mittwoch
 Netzneutralität Europa gegen Tech-Konzerne
 Daten sind käuflich Studenten ohne Privatsphäre
 Sanktionen für Yandex Russisches 'Google' schwer getroffen

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple