WebWizard   25.6.2022 21:59    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Mobile  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Privatsphäre für Kinder
5G zu teuer
Smartphones bekommen USB-C-Lader
iOS macht schlechteren VerkehrWegweiser...
Smartphones helfen Kindern bei der DiätWegweiser...
Games steigern Umsatz am SmartphoneWegweiser...
Social Media erst ab 13?
Entzug mit Tiktok
Offenere Podcast-User
Gesundheitsapps unbeliebt
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

Euro-Netz nicht neutral?


 
WebWizard Mobile
Mobile-Web  02.12.2019 (Archiv)

Lesezeit online geringer

Print-Publikationen wie Wochenmagazine erhalten weniger Aufmerksamkeit, wenn sie ihre gedruckte Ausgabe abschaffen und nur noch online Inhalte veröffentlichen.

Zwar kann so die Zahl der Leser zunehmen, jedoch verbringen diese dann deutlich weniger Zeit mit dem Online-Auftritt als mit der Printausgabe. Das ergibt eine Studie der City, University of London und der University of Oxford.

'Printmedien haben den Vorteil, dass sich Leser besser im Raum orientieren können. Sie wissen immer, an welcher Stelle sie beim Lesen sind, wie viele Seiten sie gelesen haben und wie viele noch übrig sind. Online ist das eine viel abstraktere Menge an Inhalt, Leser können einfach abbrechen, ohne dass sie das Gefühl haben, sie hätten etwas verpasst. Im Internet gibt es auch deutlich mehr Ablenkungen. Allerdings haben Studien gezeigt, dass Menschen durch digitale Medien grundsätzlich mehr lesen', erläutert Lukas Heymann, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stiftung Lesen, gegenüber pressetext.

Für die Studie haben die Autoren die Reichweiten des britischen Musikmagazins 'New Musical Express' (NME) analysiert, dessen Printausgabe im März 2018 nach 66 Jahren Publikation eingestellt wurde. Die wöchentlichen Leserzahlen haben sich seit dem Ende der Druckversion um 19 Prozent gesteigert, die monatlichen Zahlen sogar um 27 Prozent. Jedoch verringerte sich die Zeit, die Leser mit dem NME verbringen, um 72 Prozent. Pro Monat verbringen Leser durchschnittlich drei Minuten mit der NME-Website, während sie mit der wöchentlich erscheinenden Printausgabe noch jeweils 31 Minuten verbrachten.

Die Forscher weisen auf eine frühere Studie hin, die sie bei der britischen Tageszeitung 'The Independent' durchgeführt hat. Die Zeitung stellte schon 2016 ihre Printausgabe ein, seither verbringen die Leser um 81 Prozent weniger Zeit mit der Publikation. 'Der NME und The Independent unterscheiden sich stark voneinander - In ihrer Periodizität, ihrer Zielgruppen und ihrem Inhalt. Deswegen ist es bemerkenswert, dass die Veränderungen bei der Zeit, die Leser mit beiden Publikationen verbringen, nach der Einstellung der Printausgabe so ähnlich verlaufen sind', meint Neil Thurman, Koautor der Studie.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Lesen #Magazine #Internet #Zeitungen #Mediennutzung



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Studienabbrecher kosten zu viel
Wer das Studium nicht beendet und erst danach auf dem Umweg eine Berufsausbildung startet, kostet nicht n...

Verschwundene Internet-Inhalte
Daten im Internet bestehen nicht ewig. Die gespeicherten Inhalte von Nutzern gehen früher oder später ver...

Dauerhafte Einnahmen: Abos, Clubs und Paywalls
Das, was klassische Medien im Verkauf durch Abos schaffen, versuchen auch Dienste im Internet zu erreiche...

Dumm mit TV und Internet
Fernsehen, Internet und Computerspiele machen nicht unbedingt schlau. Lesen auf Papier und Sport fördert ...

Ist Papier im Büro bald überflüssig?
Moderne Kommunikationswege und Möglichkeiten machen es scheinbar nicht nur denkbar, sondern auch zu einem...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Mobile-Web | Archiv

 
 

 


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting

Aktuell aus den Magazinen:
 Fünffachjackpot in Österreich Über 5 Mio. Euro im Topf für richtigen Sechser
 4fach Jackpot in Österreich 4,2 Mio. für richtigen Sechser am Mittwoch
 Netzneutralität Europa gegen Tech-Konzerne
 Daten sind käuflich Studenten ohne Privatsphäre
 Sanktionen für Yandex Russisches 'Google' schwer getroffen

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple